BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Studienplätze frei: Noch bis 31. August an der TU Kaiserslautern bewerben
Drucken
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | ARBEIT UND BERUF
Mittwoch, den 16. August 2017 um 08:23 Uhr
Die Technische Universität (TU) Kaiserslautern bietet eine Reihe von zulassungsfreien Bachelorstudiengängen an, bei denen es keine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt. Dazu zählen zum Beispiel Bauingenieurwesen, Elektro- und Informationstechnik, Sozioinformatik sowie Wirtschaftsingenieurwesen mit verschiedenen Vertiefungsrichtungen. Studieninteressierte haben noch bis Donnerstag, 31. August, Zeit, sich online zu bewerben.

Wer Wirtschaftswissenschaften gerne mit Technik verbinden möchte, dem bietet die TU Kaiserslautern mehrere Möglichkeiten zur Auswahl an. Es gibt die Bachelorstudiengänge BWL mit technischer Qualifikation sowie Wirtschaftsingenieurwesen mit den Fachrichtungen Chemie, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau oder Umwelt- und Verfahrenstechnik. Bei der Vertiefungsrichtung Chemie etwa stehen sowohl Fächer wie Organische Chemie, Anorganische Chemie, Biochemie und Analytische Chemie als auch Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre auf dem Programm. Aber auch Mathematik, Physik, Statistik und Fächer aus den Ingenieurwissenschaften kommen nicht zu kurz.
Beim Bachelor Bauingenieurwesen geht es unter anderem um die Planung, Konstruktion und Herstellung von Einzelbauwerken. Es stehen beispielsweise das nachhaltige und umweltschonende Planen von Verkehrs- und Wasserstraßen sowie die Ver- und Entsorgung von Siedlungsgebieten im Vordergrund. Darüber hinaus vermittelt der Studiengang wichtige mathematische und naturwissenschaftliche Grundlagen.
Wer lieber in der Informatik über den Tellerrand blicken möchte, wird ebenfalls fündig: Im Bachelorstudiengang Sozioinformatik geht es um die Wechselwirkungen zwischen Gesellschaft und Informatik. Das Fach verbindet die Computerwissenschaften mit Sozialwissenschaften, Wirtschaft und Recht. Daten zu interpretieren ist ein wichtiger Bestandteil des Studiums.
Der Bachelorstudiengang Elektrotechnik und Informationstechnik hingegen vermittelt die wichtige Grundlagen in den folgenden Schwerpunkten an: Automatisierungstechnik, Energietechnik, Eingebettete Systeme, Integrierte Systeme, Kommunikationstechnik sowie Mechatronik. Zudem stehen Fächer wie Physik und Mathematik auf dem Stundenplan.
Aber auch bei weiteren Fächern wie beispielsweise Betriebswirtschaftslehre, Integrative Sozialwissenschaften, Maschinenbau und Raumplanung sind noch Plätze frei. Interessierte haben noch bis zum 31. August Zeit, sich online zu bewerben: www.uni-kl.de/studium/online-bewerbung. Weitere Infos im Netz unter www.uni-kl.de/studiengang/

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.