BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Lokales Fernsehen und Offene Kanäle aus Rheinland-Pfalz jetzt auch über Satellit und DVB-T2 mit Smart-TV empfangbar
Drucken
REGIONAL | AUS DEN LÄNDERN
Sonntag, den 02. Juli 2017 um 11:03 Uhr
Die neun OK-TV-Programme in Rheinland-Pfalz können ab dem 1. Juli 2017 über den europaweit empfangbaren Satelliten ASTRA und terrestrisch über DVB-T2-freenet-TV-connect mit Smart-TV-Geräten, die HbbTV-fähig sind und an das Internet angeschlossen sind, empfangen werden. Ermöglicht wird dies durch die Einbindung in das Lokal-TV-Portal, das im Auftrag der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) für alle Landesmedienanstalten von der Bayerischen Medien Technik GmbH (bmt) entwickelt wurde.

Das Lokal-TV-Portal wird als eigener Programmplatz über ASTRA und über die DVB-T2-Sender von freenet.tv ausgestrahlt und bietet eine Übersicht von lokalen Fernsehsendern aus vielen Bundesländern, was die Auffindbarkeit dieser Angebote erleichtert. Zum Empfang dieser Angebote wählt der Zuschauer mit ASTRA-Satelliten- oder DVB-T2-Empfang das Lokal-TV-Portal in seiner Programmliste aus. Auf seinem Smart-TV-Gerät, das HbbTV-fähig und an das Internet angeschlossen sein muss, schaltet er auf der Fernbedienung auf den gewünschten lokalen Sender um. Das Smart-TV-Gerät schaltet dann auf den Internetempfang des Programms um und überträgt die Internetstreams auf den Bildschirm in hoher technischer Qualität.
Die Direktorin der LMK, Renate Pepper, sagte: "Es war mir ein besonders Anliegen, dass wir uns dem Lokal-TV-Portal angeschlossen haben. Damit wird besonders in den ländlichen Regionen in Rheinland-Pfalz, in denen es keinen Kabelanschluss gibt und in denen der Satellit der meistgenutzte Übertragungsweg ist, der Empfang der OK-TV-Programme ermöglicht. Dies gilt auch für die drei lokalen Fernsehprogramme tv.mittelrhein (TVM), Westerwald-Wied-TV (WW-TV) und Rhein-Ahr-TV, die voraussichtlich im August 2017 auf das Lokal-TV-Portal aufgeschaltet werden".
Für Satellitenzuschauer ist das Lokal-TV-Portal über ASTRA 1N; 19,2° Ost; Transponder 21; 11523.25 MHz; horizontal; 22.0M Symb/s; FEC 5/6 empfangbar. Je nach Voreinstellung/Auslieferungszustand des Empfängers ist das Portal bereits auf Programmplatz 99 zu finden oder es ist ein Suchlauf zur Anzeige des Standbildkanals bzw. des Lokal-TV-Portals erforderlich.
Für die Zuschauer mit terrestrischem TV-Empfang ist das Lokal-TV-Portal über die DVB-T2-Sender von freenet.tv über das Portal "freenet TV connect", das Internetangebote für Smart-TV-Geräte verbindet, empfangbar. Informationen über die Empfangsbereiche von freenet.tv über DVB-T2 findet man hier: https://www.freenet.tv/empfangscheck. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.