BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Obwohl er "De klää Franzos" genannt wird, ist er ein ganz Großer - mit großem Herzen, großer Ausdauer und groß...
Am Sonntag wurde die Feuerwehr kurz nach neun Uhr gerufen, da es an der Ecke Peter-Drach-Straße/Am Woogbach stark nach G...
Gemeinsam etwas Kreatives tun und Abwechslung in den Alltag bringen – das kommt an bei den Mädchen in Speyer-Nord,...
Tennisclub Weiß-Rot Speyer im Aufwind - Interview mit Präsident Thomas Stevens
Drucken
SPORT | Aus den Vereinen
Mittwoch, den 22. Juni 2011 um 07:33 Uhr


 

Seit einiger Zeit befindet sich der Tennisclub Weiß-Rot Speyer im Aufwind. Die Zahl der jugendlichen Mitglieder hat stark zugenommen, Tennis ist bei dem Club im Schützengarten ein Volkssport. Außerdem konnte der Verein an Pfingsten ein seltenes Jubiläum feiern: 50 Jahre Freundschaft mit  „Vélo-Sport Chartres“, einem Club aus Speyers Partnerstadt. speyer-aktuell sprach mit dem Präsidenten von Weiß-Rot, Thomas Stevens:

Frage : "Herr Stevens, sie feierten an Pfingsten ein besonderes Jubiläum im Haus - 50 Jahre Freundschaft zwischen Weiß-Rot Speyer und „Vélo-Sport Chartres“: Wie haben sie das Ereignis gewürdigt?
Stevens: "Wir hatten ein volles Programm. Vormittag gab der Oberbürgermeister einen Empfang im Rathaus. Außerdem hatten wir einen Besuch im historischen Museum sowie eine Bootstour organisiert. Ganz wichtig war auch das gemeinsame Abendessen.

Frage: "Im Hintergrund läuft die Jugendkreismeisterschaft mit über 100 Teilnehmern, es findet also auch sportlich hier einiges statt?"
Stevens:" Es freut uns besonders, dass sich im Jugendbereich einiges im Club so gut entwickelt hat. Es gibt 270 Kinder die auf unserer Anlage trainieren. Insgesamt haben wir aktuell über 500 Mitglieder. Ich habe es schon angedeutet, dass wir uns bereits jertzt schon über den Umbau Anfang nächsten Jahres freuen, also auf die Renovierung unseres Klubhauses."

"Es ist also schwer etwas los bei Weiss-Rot."

Stevens:"So kann man es sagen. Davon kann der gesamte Vorstand mit Stolz berichten. Es macht unheimlich viel Spaß diese Atmosphäre zu genießen. Man sieht, wie viele Familien da sind. Es hat sich doch einiges innnerhalb der letzten Jahre geändert. Tennis ist wieder eine Breitensportart geworden. Bei und ist etwas los, die elf Plätze mitten im Herzen der Stadt sind belegt, das bereitet jede Menge Vergnügen. Ich kann wirklich nur jeden einladen, zum Einsteigertraining am Mittwochabend 18 Uhr zu kommen und sich das Gelände anzuschauen."

"Frage: " Das Ganze ist auch bezahlbar. Dies sollte nochmals betont werden, denn Tennis hat noch immer dieses elitäre Image."
Stevens:" Dagegen gehe ich seit meinem Amtsantritt vor fünf Jahren an, um den Gerüchten und Vorurteilen entgegenzutreten. Weder benötigt man hier einen Bürgen, noch muss eine Aufnahmegebühr bezahlt werden. Die Jahresbeiträge für Kinder beginnen mit 55 Euro, dies ist sehr günstig. Im Vergleich dazu kostet der Besuch im Fitnesscenter soviel bereits in einem Monat, da sind wir wesentlich günstiger. Der Jugendbereich im Verein wird pro Jahr von der Gemeinschaft mit 10.000 Euro gesponsert und getragen. Ich darf dabei auch auf unser Sommercamp hinweisen, bei dem es gegen eine geringe Gebühr eine Woche für 100 Euro durchaus bezahlbaren Unterricht gibt. Die Schläger werden ebenfalls gestellt. Unsere Schnupperangebote kosten gar nichts - wem es gefällt, der meldet sich an, falls nicht, ist es auch kein Problem. Wir stehen nicht gleich mit dem Aufnahmeantrag da."

Frage zu den Gästen aus Chartres: "Wie viele waren denn am Wochenende hier?"
Stevens: "32 Gäste waren gekommen. Es sind gewachsene, freundschaftliche und gut nachbarschaftliche Strukturen, die schon seit Jahrzehnten bestehen. Wir möchten dies auch wieder auf eine sportliche Ebene bringen. Ich finde es eine positive Erfahrung, war selbst schon etliche Male in Chartres. "
"Da kann man Ihnen nur ein schönes Wochenende wünschen. Der Spaß ist ja garantiert."

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.