BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Es war eine gelungene Premiere, das erste Sommerfest der Speyerer SPD im "Paradiesgarten" hinter der  Dr...
Viel Spaß hatten die etwa 40 Teilnehmer des Deutsch-Französischen Boule-Turniers vor einigen Tagen im großen Garten des ...
Mit über 2.600 Geburten im Jahr ist das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer die geburtenstärkste Klinik in Rheinlan...

Judo: JSV Speyer weiter auf Erfolgskurs - Spitzenplätze bei Meisterschaften und Pokalwettbewerben - Ehrung für soziales Engagement
Drucken
SPORT | Aus den Vereinen
Dienstag, den 07. März 2017 um 14:41 Uhr

Der Judosportverein Speyer macht in jeder Hinsicht von sich reden. Neben tollen sportlichen Erfolgen erntet der Verein auch die Früchte seines Engagements im sozialen Bereich. Zum dritten Mal schon wurden die Judofrauen zur Mannschaft des Jahres beim Ball des Sports gekürt und erhielten von der Stadt Speyer den Ehrenpreis "für herausragende sportliche Leistungen, insbesondere für den Sieg bei der Golden League in Grosny". 70 anwesende Judoka und Freunde freuten sich mit den Siegerinnen und feierten bis weit nach Mitternacht auf der Sportlerparty.

Die Männer vom Bundesligalehrgang und die Gäste aus Bayern waren mit dabei und sorgten für gute Stimmung. Am Abend vorher waren einige Vertreter des Teams schon in Bingen bei der Meisterehrung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, der auch die europäischen Vereins-Mannschaftsmeisterinnen des Judo-Sportvereins Speyer ehrte.

Gleich drei Spitzenplatzierungen gab es für JSV-Athleten bei den Deutschen Einzelmeisterschaften der U18 in Herne. Damit war der JSV der erfolgreichste Verein im Judoverband Pfalz. Michael Bantle feierte nach mehr als sechs Monaten Verletzungspause ein großartiges Comeback. In der Gewichtsklasse bis 66kg erkämpfte er sich in einem Teilnehmerfeld von 24 Athleten souverän die Bronzemedaille und bestätigte damit seine tolle Leistung vom Vorjahr. Leon Lichtmannegger war aus Speyerer Sicht der Überraschungsathlet. Nachdem er im letzten Jahr wegen Krankheit nicht starten konnte, stürmte er in diesem Jahr bei seiner ersten Teilnahme auf Deutschen Einzelmeisterschaften in der Klasse bis 46kg bei 20 Teilnehmern sofort bis ins Halbfinale und erkämpfte sich am Ende eine hervorragenden 5. Platz. Bei den Frauen machte Özlem Gülmez die dritte Platzierung für den JSV perfekt. In der Gewichtsklasse bis 48kg und in einem Feld von 22 Teilnehmern konnte sie mit zwei Siegen eine tollen 7.Platz erringen. Erik Seith bis 60kg und Jana Förtsch bis 57 Kg konnten in einem Teilnehmerfeld von 25 bzw. 24 Athleten jeweils eine Kampf gewinnen und belegten die Plätze 11 und 13. Unsere beiden Jüngsten Gabriel Martin bis 50 Kg und Vanessa Adam bis 57 Kg starteten ebenfalls das erste Mal bei einer Deutschen Meisterschaft. Sie lieferten jeweils zwei sehr beherzte Kämpfe ab, leider reichte es hier noch nicht für einen Sieg. Cheftrainer Ferenc Nemeth und Trainer Peter Lichtmannegger waren sehr stolz auf ihre Athleten und mehr als zufrieden mit den gezeigten Leistungen.

Elena Berg gewinnt im Karate Barbarossa-Cup: Die beiden JSV-Karateka Ben Cyba und Elena Berg waren am Samstag, 4. März nach Kaiserslautern gefahren, um beim Barbarossa-Cup ihr Leistungen unter Beweis zu stellen. Ben Cyba hatte Lospech, denn sein Kontrahent war deutlich stärker als der Rest des Pools. Trotz einer gut ausgeführten Darbietung konnte er die Kamprichter nicht überzeugen und schied aus. Besser lief es bei Elena Berg. Ein kleiner auf Nervosität zurückführender Patzer wurde ihr im Kampfrichterentscheid nicht zur Last gelegt, und so durfte sie weiter starten. Diese Chance ließ sich Elena nicht entgehen, gewann Kampf um Kampf und holte im Finale den Sieg in der Disziplin Schüler Kata weiblich U 14 9.-7. Kyu.

Zwei Auszeichnungen durften Vertreter der JSV-Geschäftsstelle in der vergangenen Woche entgegennehmen. Beim Wettbewerb "Gemeinsam Neues schaffen"der BASF  konnte der Judo-Sportverein  die Jury mit dem Projekt "Sprachförderung durch Bewegung" überzeugen. Die Woogbachschule, die Stadt Speyer (Abteilung Familienbildung) bieten Sprachförderung im Judomaxx an. Durch die Spende ist das Projekt auch im nächsten Schuljahr gesichert. Die Anschubfinanzierung war dank der Unterstützung durch die Stadt Speyer und die Sportjugend Rheinland-Pfalz erfolgt. Außerdem unterstützt der Lions-Club Speyer Palatina die Inklusionsarbeit des JSV im Jahr 2017 mit einer Geldspende.

 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.