BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Heinz Forler Die Diagnose des Orthopäden war niederschmetternd: Kreuzbandriss. Für Khobi Williamson, den Center der...
Von Aurel Popescu "Wir hatten einen Plan, und den haben wir umgesetzt", so Towers-Cheftrainer Harald Roth nac...
Von Heinz Forler Carl Mbassa blickte nachdenklich auf die leere Tribüne in der Nordhalle. „Das ist schade, sehr s...
Basketball

Basketball:Schock bei BIS Baskets Speyer vor Spiel in Langen - Khobi Williamson mit Kreuzbandriss
SPORT | Basketball
Donnerstag, den 30. Oktober 2014 um 15:33 Uhr

Von Heinz Forler
Die Diagnose des Orthopäden war niederschmetternd: Kreuzbandriss. Für Khobi Williamson, den Center der BIS Baskets Speyer, war nach dem unglücklichen Zusammenprall mit seinem Frankfurter Widersacher nicht nur die Partie gegen die Skyliners II bereits nach knapp vier Minuten beendet; der US-Amerikaner muss einige Monate pausieren. Williamson wird sich in diesem Monat einer Knie-operation unterziehen und anschließend in Speyer mit den Reha-Maßnahmen beginnen.

 
 
Basketball: Grandioses erstes Viertel - TOWERS bleiben in zweiter Frauen-Bundesliga auch gegen Mainz ungeschlagen
SPORT | Basketball
Montag, den 27. Oktober 2014 um 21:29 Uhr

Von Aurel Popescu
"Wir hatten einen Plan, und den haben wir umgesetzt", so Towers-Cheftrainer Harald Roth nach dem Spiel am Sonntag gegen ASC Theresianum Mainz. Rund 200 Zuschauer in der Speyerer Osthalle, beste Stimmung am Sonntag Abend und ein furioser Start der TSV TOWERS Speyer-Schifferstadt waren die Grundpfeiler des fünften TOWERS-Sieges in der noch jungen Saison. Die ganz in weiß spielenden TOWERS waren hoch motiviert, ihre Weste ebenso weiß zu wahren und legten los wie die sprichwörtliche Feuerwehr. Ein 16:0 Lauf schockte die Mainzerinnen, die in den ersten fünf Minuten keinen eigenen Treffer erzielen konnten.  30 Punkte konnten Uta Gelbke, Martina Kraus und Co im ersten Viertel einfahren! (1. Viertel 30:15).

 
 
Basketball: Nackenschläge - Speyerer BIS Baskets-Fans brauchen Leidensfähigkeit - Auch gegen die Skyliners Frankfurt II setzt es eine 67:76(34:30)-Heimniederlage
SPORT | Basketball
Sonntag, den 26. Oktober 2014 um 06:56 Uhr

Von Heinz Forler
Carl Mbassa blickte nachdenklich auf die leere Tribüne in der Nordhalle. „Das ist schade, sehr schade“, sagte der Trainer der BIS Baskets Speyer nach der 67:76(34:30)-Niederlage in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB gegen die Skyliners Frankfurt II und ergänzte: „Dieses Spiel hätten wir unter normalen Umständen durchaus gewinnen können.“ Personalprobleme sorgten aber für einen weiteren Nackenschlag für die Domstädter in dieser Saison. Im Training vor der Partie hatte sich Max Massing eine Fingerverletzung zugezogen, die ihn zum Zuschauen zwang.

 
 
Basketball: BIS Baskets Speyer wollen gegen Frankfurt Skyliners II Heimmisere beenden
SPORT | Basketball
Donnerstag, den 23. Oktober 2014 um 18:16 Uhr

Die Aussage war etwas überraschend. zirkaIch bin mit der Entwicklung der Mannschaft zufrieden.zirka Carl Mbassa, Cheftrainer der BIS Baskets, erklärte das kurz nach der knappen Niederlage im vierten Saisonspiel gegen die Licher Basketbären. Nicht ganz zufrieden sind die Speyerer allerdings mit der bisherigen Ausbeute in der Zweiten Basketball-Bundesliga ProB; bislang steht erst ein Sieg – auswärts bei der BG Karlsruhe – zu Buche. Vor heimischer Kulisse haben Mbassas Schützlinge drei knappe Niederlagen hinnehmen müssen. Diese Serie wollen die Speyerer am Samstag (19.30 Uhr)  in der Nordhalle gegen die Frankfurt Skyliners II beenden.

 
 
Basketball: Zweitliga-Towers weiter mit weißer Weste - 65:54-Sieg im Lokalderby gegen TSV Amicitia Viernheim
SPORT | Basketball
Montag, den 20. Oktober 2014 um 22:24 Uhr

Die Bilanz der Towers Speyer-Schifferstadt in der laufenden Meisterschaftsrunde der zweiten Basketball-Bundesliga der Frauen ist auch nach dem vierten Spiel makellos: vier Spiele, vier Siege. Am Sonntagnachmittag schlugen die Towers den starken Lokalrivalen TSV Amicitia Viernheim mit 65:54. Das Spiel war geprägt von starken Defensiven, wobei sich die Towers im ersten Viertel dank ihres variablen Spiels immer wieder am Viernheimer Korb durchsetzten. Auch bei den Rebounds hatten die Gastgeberinnen Vorteile, so dass das erste Viertel mit 13:8 an sie ging.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 67