BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

speyer-aktuell-Frühstückstest: Nomen est Omen – Mediterraneo entführt in südliche Gefilde
Drucken
Hotellerie und Gastronomie | BISTROS UND CAFES
Dienstag, den 12. April 2016 um 14:01 Uhr

Von Rolf Dammel
Ja, liebe Leser, es ist wieder Zeit für einen neuen Frühstückstest. Sprichwörtlich soll man ja frühstücken wie ein König was bedeutet, das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Wer einen optimalen Start in den Tag will, der sollte sich ausgiebig Zeit für ein gutes Frühstück nehmen. Bei uns besteht ein Frühstück üblicherweise aus einem Heißgetränk, in der Regel Kaffee, Tee, Milch oder Kakao) sowie aus Backwaren (vornehmlich Brot, Toastbrot, Wecken (Brötchen), mit Butter oder Margarine, Marmelade, oder Honig, Nuss-Nougat-Creme, Wurst, Käse, einem Frühstücksei, Saft, Müsli, Frühstücksflocken, Joghurt oder Obst. In den nächsten Wochen wird bei speyer-aktuell und im DURCHBLICK mit großer Hingabe und größtmöglicher Objektivität den Frühstücksangeboten der Speyerer Cafés und Bistros rund um Dom und Altpörtel auf den Zahn gefühlt. Wer hat die größte Auswahl? Wer bietet das beste Preis-Leistungs-Verhältnis? Und wer weiß mit kleinen Extras zu punkten? Aber auch das Ambiente und der Service fließen in das Ergebnis mit ein. Am Ende gibt es bis zu zehn "Frühstückseier".

 

Nicht nur Italienfans fühlen sich bei einem Besuch im Restaurant Mediterraneo gut aufgehoben. Das südländische Flair des Lokals mit Bildern der 50er Jahre, zeigt sich einheitlich in sämtlichen Bereichen, ob in der Cafeteria, der Vinothek oder im Feinkostbereich. Der Gast sitzt äußerst bequem an ausreichend dimensionierten Tischen in einer gemütlichen, entspannten Atmosphäre. Zu einem einladenden Panoramablick im Lokal findet sich erst einmal wenig Zeit, denn der aufmerksame Mann vom Service ist blitzschnell am Tisch, wenn es darum geht, die Bestellung aufzunehmen. Gleich mal eines vorneweg gesagt: wer im Mediterraneo ein ausgiebiges, ganz normales Frühstück wie in den zuvor getesteten Cafés erwartet, mag sich erst einmal enttäuscht fühlen. Doch beim Blick weiter unter, finden sich auf der Karte die gewohnten, entsprechenden Zutaten wie Butter, Käse Marmelade oder Honig, die problemlos "dazu gebucht" werden können. Wir haben uns für ein Omelett mit Champignons als Grundlage für 6,50 Euro entschieden. Der Kaffee lässt wie bei einem richtigen Italiener keine Wünsche offen, stark und aromatisch – so richtig zum Genießen! Dazu gibt es drei kleine, unterschiedliche Brötchen (Korn, Mohn und normal). Den Vitaminstoß in Form von Orangensaft oder Ähnlichem sucht man jedoch vergeblich. Beim Omelett darf der Gast zum geschmacklichen Abrunden ruhig ein wenig an der Pfeffermühle drehen. Nach dem Salzstreuer braucht er hingegen nicht zu Greifen, denn das Ei ist reichlich gesalzen. Auch so richtig "fluffig" ist es nicht, liegt etwas schwer im Magen. Auf alle Fälle punktet das Mediterraneo aber mit seinem Außenbereich, wo man – so das Wetter stimmt, herrlich sitzt. Gerade die Tatsache, dass das Lokal etwas abseits vom Trubel in der Wormser Straße liegt, macht seinen besonderen Reiz aus und man kann durchaus von einem Stück Italien in der Domstadt Speyer sprechen. Dafür gibt es vom Testerteam sechs Frühstückseier. (foto:ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.