BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Böhl-Iggelheim: Reinhard Reibsch bleibt Vorsitzender der SPD - Genossen suchten Kontakt mit den Bürgern
Drucken
VORDERPFALZ | Böhl-Iggelheim
Mittwoch, den 08. November 2017 um 07:55 Uhr
"In den vergangenen zwei Jahren hat sich der Ortsvereinsvorstand darum bemüht, gemeinsam mit den Ratsmitgliedern der SPD neuen Fragen und Themen angemessen zu begegnen", sagte der alte und neue Vorsitznde der Böhl-Iggelheimer SPD, Reinhard Reibsch, zu Beginn seines Rechenschaftsberichts bei der Mitggliederversammlung seiner Partei. Sowohl 2016 als auch 2017 hätten öffentliche Mitgliederversammlungen zu wichtigen gesellschaftlichen Debatten stattgefunden. Dazu habe es eine erste Beratung in einer Klausurtagung von Ratsmitgliedern und des 2015 gewählten Vorstands gegeben, bei der die Aktivitäten des Ortsvereins überprüft und neu festgelegt wurden.

Mit Ausnahme einer einmonatigen Sommerpause, in der keine Sitzung oder Veranstaltung des Ortsvereins stattfand, habe es mindestens eine Parteiveranstaltung im Monat gegeben. Insgesamt hätten im Jahr 2017 schon sieben Vorstands- und Ausschusssitzungen, fünf Mitgliederversammlungen und öffentliche Veranstaltungen stattgefunden. Im Rahmen des Bundestagwahlkampfs wurden Informationsstände in beiden Ortsteilen an den vier Samstag vor der Wahl durchgeführt.
Ein wiederkehrendes Thema für den Vorstand sei die Beteiligung des Ortsvereins an gemeindlichen Veranstaltungengewesen, so Reibsch: "Wir uns wieder am Lätareumzug mit dem Lätarekaffee im Jahr 2016 beteiligt, ebenso an den Kerweumzügen in Böhl sowie einem Glühwein- und Waffelstand beim Weihnachtsmärkt." Erfreulicherweise fänden sich für die Beteiligung ausreichend Aktive.
Außerdem habe die SPD eine Reihe von Veranstaltungen von Vereinen besucht und pflege zu diesen gute Beziehungen, die Partei sei gut im Ort vernetzt.
Themen waren von Informationsveranstaltungen waren beispielsweise as zwischen der EU und den USA verhandelte Freihandels- und Investitionsschutzabkommen TTIP, mit dem Berichterstatter im Europäischen Parlament, Bernd Lange (MdEP); die Folgen des "Brexits" mit dem Leiter des Europabüros der Friedrich-Ebert-Stiftung in Brüssel, Dr. Uwe Optenhögel oder die Diskussion und die Hintergründe von Informationspolitik unter dem Stichwort „Fake-News“ mit Sakia Esken (MdB) sowie Doris Barnett (MdB)
Mit diesen unterschiedlich besuchten Themenveranstaltungen wurde die Absicht verfolgt, zu wichtigen Fragen kompetente Gesprächspartner für die einzuladen.
Auch in den letzten beiden Jahren hat der Ortsverein jeweils im Dezember eine Ehrung der Jubilare im Rahmen einer feierlichen Jahresabschlussveranstaltung durchgeführt. Auch Mitgliederehrungen standen auf dem Veranstaltungskalender der SPD.

Gewählt wurden:

Vorsitzender : Reinhard Reibsch
Stellvertreter: Jerome Merkel und Ulrich Störzner
Kasse: Katja Friedrich
Schriftführung: Renate Lenz
Presse: Pia Möller- Reibsch
Beisitzer im Vorstand: Dr. Khader Awwad, Klaus Becker, Christa Bug, Hans-Jürgen Pahlke, Harald Reichel und Florence Wilke

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.