BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Gesellig, offen und lebensfroh: Sibylle I. närrische SKG-Herrscherin im 77. Jubiläumsjahr
Drucken
FASNACHT | FASNACHT 2013/14
Sonntag, den 10. November 2013 um 09:32 Uhr

Sibylle I. (Sibylle Hestermann) ist die neue Prinzessin der Speyerer Carnevals Gesellschaft (SKG). Wie schon sein vielen Jahren Brauch, wurde das neue gekrönte Oberhaupt des mit 77 Jahren ältesten Speyerer Fasnachtsvereins in den Räumen von Roswitha und Daoud Hattab den Medien vorgestellt. Mit dabei waren auch Ehrenpräsident Werner Hill, Sitzungspräsident Michael Grohmann sowie die Prinzessin von 2011/12, Eva Wöhlert. Nicht eingeladen war die letztjährige SKG-Prinzessin Ina Nerling. Hier soll es zu Missstimmungen gekommen sein.

 

Mit der Fasnacht sei sie durch das Tanzen in Berührung gekommen, denn von Beginn an tanze sie in der SKG-Formation "Zuckerpuppen" mit. "Ich habe als Kind schon davon geträumt, Prinzessin zu werden, hatte auch ein rosa Prinzessinnenkleid", gestand die närrische SKG-Herrscherin. Jetzt sei ihr Rosa als zu kindlich vorgekommen und deshalb habe sie sich für ein Kleid in Lila entschieden, das sehe erwachener aus: "Seit Monaten hängt es schon in meinem Schrank und ich habe es schon oft sehnsuchtsvoll angeschaut, konnte den Tag kaum erwarten, wo ich es tragen darf."
Bühnenerfahrung hat sie bereits in einer Musical-Gruppe gesammelt, dort auch choreographiert. Die Hobbys der 21-Jährigen sind neben Inliner fahren  und Tanzen das Kino, denn sie sieht sich gerne Filme an. Für die wird sie in den kommenden Monaten nur noch wenig Zeit haben, denn sie wird bei etwa 70 Terminen den Verein repräsentieren.
Sibylle Hestermann charakterisiert sich selbst als gesellig, offen und lebensfroh.
In ihre Amtszeit fällt auch ein Vereinsjubiläum, denn 2014 wird die SKG 77 Jahre alt, eine närrische Zahl, bei der Fasnachter feiern. Man werde sich etwas einfallen lassen, um das Jubiläum zünftig zu feiern, versprach SKG-Präsident Hattab. Geplant sei beispielsweise eine Matinee im historischen Ratssaal der Stadt. (ks/Foto: SKG)