BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Die neue Lady Karneval heißt Sandra I. – CCS feiert stimmungsvolle Kampagneneröffnung
Drucken
FASNACHT | FASNACHT 2013/14
Montag, den 18. November 2013 um 07:37 Uhr

Als "Sandra I. aus dem Steuerparadies" wird Sandra Kuntz für ein Jahr den Carneval Club Speyer 2000 (CCS) närrisch regieren. Die neue Lady Karneval ist Nachfolgerin von Sarah I., die bei der Kampagneneröffnung des CCS am Samstag in der Mehrzweckhalle der Siedlungsschule mit allen Ehren verabschiedet wurde. Der Beiname der neuen, "aus dem Steuerparadies", erklärt sich daher, dass sie gelernte Steuerfachangestellte ist.

 

Mit der Fasnacht habe die 20-Jährige bisher aktiv noch nichts zu tun gehabt, heißt es in einer Stellungnahme des Vereins. Was ein Ordensfest oder ein Gardeball sei habe man ihr erst erklären müssen. Schon als kleines Mädchen habe Sandra Kuntz bereits eine in der Nachbarschaft wohnende Fasnachtsprinzessin bewundert, wollte selbst einmal eine werden. So sei für die charmante und attraktive junge Frau ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen.
In der nun beginnenden Kampagne, es ist die 25. des CCS, ein Jubiläum, das bei Fasnachtern nicht gefeiert wird, das sich aber im Motto "Ein dreifaches CC olé erschallt, der CCS wird 25 Jahre alt" ausdrückt, wird die Lady etwa 50 Termine zu absolvieren haben.
Der Auftakt wurde traditionell nur mit eigenen Aktiven gestaltet. Den Auftakt machte das zehnjährige Jugend-Tanzmariechen Vivien Agel, das die Zuschauer durch ihr akrobatisches Können zu stürmischem Beifall und CCS-Präsident Hartmut Oppinger sowie Vize-Sitzungspräsidentin Marion Vollmer, die durch das Programm führten, zum Start der ersten "Rakete" veranlasste. Es sollten noch viele an diesem Abend folgen.
Als süße kleine Eisbären verzückten die Kinder der Jugend-Schautanzgruppe "Konfettis" das närrische Publikum.
Weitere gelungene Tanzbeiträge der einzelnen Gruppen des Vereins wie Jugendgarde "Sternschnuppen", den Feuerfunken, dem Tanzduo Nina Morgenstern und Lisa Weinmann oder dem Damen- und Männerballett, unterbrochen vom Verteilen der Orden, sorgten für kurzweilige Unterhaltung.
Mit seinen Schunkelrunden machte Hausmusiker Dieter Gaschott mächtig Stimmung in der Bude. (ks/Fotos: ks)