BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Unzählige Ostereier verteilten die Parteien am Samstag vor Ostern in Speyer. Die SPD brachte das Symbol für das Osterfes...
Alle Jahre laden der CDU Ortsverband und Miteinander e.V. zum gegenseitigen Kennenlernen unserer Kultur und unserer Oste...
Unter den etwa zwei Dutzend Besuchern des traditionellen Osterkaffees der SPD Speyer-Nord am Karfreitag war auch die Bun...
Tux-Finkenberg: Der Hintertuxer Gletscher macht das frühe Skivergnügen möglich
Drucken
URLAUB UND FREIZEIT | Freizeit
Dienstag, den 24. November 2015 um 08:28 Uhr
Von Michael Stephan
Für alle, die es nicht erwarten können, endlich wieder auf den Ski zu stehen: Der Hintertuxer Gletscher ist Österreichs einziges Ganzjahresskigebiet und wartet schon seit Ende September mit frischer Power auf. An 365 Tagen im Jahr dürfen sich Skifahrer auf perfekt präparierte, schneesichere Abfahrten, tolle Gastronomie und ein faszinierendes Naturerlebnis auf bis zu 3.25o Meter Höhe freuen. Früh im Herbst gibt es am Hintertuxer Gletscher jede Menge Neuschnee auf traumhaft breiten und sonnigen Pisten. Im Hotel Klausnerhof in Hintertux wohnen Skifahrer in der „pole position“ auf den Gletscher.

Der kostenlose Skibus bringt sie bequem in wenigen Minuten zur Talstation der Hintertuxer Gletscherbahnen. Die vielen zufriedenen Gäste des Klausnerhofs wissen auch: Die Skipässe gibt es an der Hotelrezeption. Wobei Wartezeiten und Kassenschlangen sind in Hintertux ohnehin passe, befördern die Hintertuxer Gletscherbahnen doch weit mehr als 36.000 Wintersportler in der Stunde, wenn es darauf ankäme. So können Frühaufsteher bereits am frühen Vormittag ihre Spuren in den Schnee ziehen oder sich im Betterpark Hintertux tummeln und neue Kunststücke auf der 120 Meter langen Superpipe und auf der Hip ausprobieren. Alle 57 Zimmer und Suiten des Klausnerhofs geben den Blick frei auf das mächtige Gebirgsmassiv der Tuxer Alpen. Im Dachgeschoss „thront“ das Panorama-Spa mit einem exklusiven Blick auf das ewige Eis. Kulinarisch werden Feinschmecker vorwiegend mit Produkten aus der hoteleigenen Landwirtschaft und mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Der Weinkeller von Martin Klausner ist ein „Geheimtipp“ für Liebhaber feiner Tropfen. Die ersten Angebote für Herbstskifahrer inklusive Skipässe und Skitests der neuen Modelle gibt es im Klausnerhof ab 1o.Oktober 2o15.
Der Klausnerhof ist für seine familiäre und angenehme Atmosphäre bekannt. Große und kleine Hotelgäste sind davon gleichermaßen begeistert. Deshalb kehren viele Besucher jedes Jahr aufs Neue in das stilvolle Tiroler Hotel zurück und werden so zu zufriedenen Stammgästen. Kinder begeistern sich gleich für den Spielplatz auf den Dachterrassen mit einer Wasserleitstation, einer Rutsche und Schaukeln. Im großen Erlebniskinderzimmer spielen sie Tischfussball, setzen Steine in der Lego-Ecke zusammen und haben Spaß mit ihren Urlaubsfreunden. Unvergessen für die ganze Familie bleibt ein Besuch im „Natur-Eis-Palast“. Dort klettern große und kleine Forscher in eine natürliche Gletscherspalte, die sich 2o Meter unter der Skipiste auftut und staunen über die Magie des Lichts unter dem ewigen Eis. Im Gletscherflohpark, dem wahrscheinlich höchstgelegenen Spielplatz Europas auf 3.250 Metern Höhe, freut sich Gletscherfloh Luis stets über fröhliche Spielgefährten. Vom Berg wieder ins Tal: Dort begleitet ein acht Kilometer langer Erlebnisweg den wildromantischen Tuxbach, den auch die kleinsten Tirolfans gern entlang spazieren.
Weitere Infos: Tourismusverband Tux-Finkenberg, Lanersbach 4o1, A-6293 Tux; Tel. 0043 5287 8506; www.tux.at
Hotel Klausnerhof, Hintertux 770, A – 6294 Hintertux, Tel 0043 5287 8588; www.klausnerhof.at
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.