BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Michael Stephan Hinter jeder Kurve eine Überraschung: Atemberaubende Bergwelt, mediterrane Städte und smaragdgrüne ...
Von Michael Stephan Wer denkt bei den beiden Wörtern "Filz" und "Moos" nicht an eine unberührte, so...
Das Votum ist eindeutig: Mit rund 41 Prozent der abgegebenen Stimmen hat der 365 Kilometer lange Moselsteig in der Kateg...

Freizeit

Hotel Edelweiss in Großarl - Eine Hotelierfamilie zeigt ihren Gästen ein Stück "Heimat" im Tal der Almen
URLAUB UND FREIZEIT | Freizeit
Freitag, den 28. August 2015 um 11:37 Uhr

Von Michael Stephan
Das Großarltal im Salzburger Land ist ein echtes Stück Heimat. Vom ersten Augenblick an ziehen die urwüchsige Landschaft und die Berge die Besucher in ihren Bann. Verschont von jedem Durchzugsverkehr, in nebelfreier Höhenlage genießen Urlauber im Großarltal Ruhe, Natur, Erholung und Gemütlichkeit. Die Familie Hettegger ist die vielleicht bekannteste Familie in Großarl. Seit mehr als 35 Jahren sind die Hetteggers und ihr Hotel Edelweiss (Vier Sterne Superior) der Inbegriff für exklusiven Wellness- und Genussurlaub im "Tal der Almen". Ihre Beauty- und Vitalresidenz zählt zu den renommiertesten Beautyfarmen Österreichs. 

 
 
Im Herzen der Wildnis: Der Chitwan Nationalpark in Nepal bietet eine bunte Vielfalt von besonderen Eindrücken
URLAUB UND FREIZEIT | Freizeit
Montag, den 17. August 2015 um 11:57 Uhr

von Michael Stephan
Die Terai Ebene am Fuße des Himalaya ist ein ideales Gebiet, um wilde Tiere zu beobachten. Früher jagten dort die Maharadschas, heute aber stehen Fauna und Flora unter Schutz. "Kabadikabadikabadi" kreischt es aus dichten gelben Staubwolken und schon rast die wilde Horde am Dorfbrunnen und weißgetünchten Banyambaum vorbei. Doch weder Lippenbär noch Tiger, weder Panzernashorn noch seltene Papageien haben sich nach Saurara verirrt. Statt dessen galoppiert eine wilde Meute von Dreikäsehochs in Gummischlappen über sandige Plätze. Näheres erläutert Mahendra, der lokale Barbier, Kammverleiher, Ohrenputzer, Bader, Klatsch-und Gerüchtemakler im Süden von Nepal: "Kabadi" ein uraltes Fang-und Kinderspiel. 

 
 
Mühle in Aktion im rheinland-pfälzischen Freilichtmuseum
URLAUB UND FREIZEIT | Freizeit
Freitag, den 06. Juni 2014 um 08:26 Uhr

Am Pfingstmontag, 9. Juni, findet bundesweit der Deutsche Mühlentag statt. Auch das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum beteiligt sich an dieser Veranstaltungsreihe der Deutschen Gesellschaft für Mühlenkunde und Mühlenerhaltung. Müller Uli Kügler zeigt den Besuchern in der Mühle, die aus Alterkülz im Hunsrück stammt, wie Korn zu Schrot und Mehl vermahlen wird. Die Wassermühle aus dem Hunsrück wurde 1996 in Alterkülz abgetragen und bis 2006 im Freilichtmuseum wieder aufgebaut.

 
 
Seltene Nutz- und Haustierrassen: Tag der Tiere im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum
URLAUB UND FREIZEIT | Freizeit
Donnerstag, den 31. Juli 2014 um 21:35 Uhr

Viele seltene Tierarten geben sich am Tag der Tiere im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum ein Stelldichein. Es werden Glanrinder, Coburger Fuchsschafe, Belgisch-Ardenner Kaltblutpferde, Burenziegen und Miniaturpferde erwartet. Ein Schwerpunkt wird beim diesjährigen Tiertag auf historische Hundearten gelegt: In fast jeder Baugruppe werden seltene Hunderassen zu sehen sein: Bergamasker Hirtenhunde können die Besucher in der Baugruppe Mosel-Eifel bewundern, auf dem Schulhof in der Baugruppe  Mittelrhein-Westerwald stellen Züchter verschiedene Spitzarten vor.

 
 
Neue Radkarte Pfalz jetzt auch mit Informationen für E-Biker
URLAUB UND FREIZEIT | Freizeit
Mittwoch, den 04. Juni 2014 um 09:09 Uhr

Die „Radkarte Pfalz“ als Übersichtskarte aller wichtigen Pfälzer Radwanderwege ist jetzt neu aufgelegt worden. Das Gemeinschaftsprodukt in Kooperation mit den Pfalzwerken wurde im Vergleich zur Vorgängerversion nochmals inhaltlich und optisch aktualisiert und um weitere Informationen für E-Bike-Fahrer ergänzt. Erstmals sind mit der „Pfälzer Moortour“ und der „Biosphärentour“ im Pfälzerwald auch zwei Rundtouren in der Karte beschrieben. Bereits in der Karte dargestellt und ab dem Spätsommer 2014 auch durchgängig beschildert ist die neue Fernroute der Metropolregion Rhein-Neckar, die „Kurpfalz-Achse“, die zu einem großen Teil durch die Pfalz verläuft und die Region mit den Nachbarn auf der anderen Rheinseite verbindet. Weitere Verbindungsrouten Richtung Saarland, Baden-Württemberg und Frankreich sind auf der Karte ebenfalls angedeutet.

 
 
«StartZurück123456789WeiterEnde»

Seite 4 von 9