BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Das Speyerer Brezelfest wird 2017 noch bunter und attraktiver als in der Vergangenheit. Gleich mehrere tolle Fahrgeschäf...
Im Speyerer Dom liegt seit heute ein Kondolenzbuch aus, in das sich die Besucherinnen und Besucher der Kathedrale eintra...
In seiner 26. Auflage gibt die Sparkasse Vorderpfalz die offizielle Brezelfest-Postkarte 2017 heraus. Vom Festplatz aus ...

Fußball Verbandsliga: Nur noch zwei Siege fehlen FV Dudenhofen zur Meisterschaft nach 3:1 gegen Rodenbach
Drucken
SPORT | Fussball
Montag, den 08. Mai 2017 um 11:16 Uhr
Dass der Weg zur Meisterschaft kein Selbstläufer ist, daran erinnert der Dudenhofener Trainer Christian Schultz bei fast jeder Pressekonferenz, so auch am Sonntag. Seine Mannschaft hatte zuvor mit 3:1 gegen den SV Rodenbach gewonnen und damit den knappen Drei-Punkte-Vorsprung vor Verfolger Idar-Oberstein gewahrt. Dudenhofen vergab eine Menge von klaren Chancen, insbesondere in der zweiten Hälfte, und so blieb es spannend bis zum Ende. Rodenbach hatte wenige Chancen, aber der quirlige Carlos Borger setzte die Abwehr der Heimmannschaft immer wieder unter Druck, wenn auch sein Elan in den zweiten fünfundvierzig Minuten nachließ.

Dudenhofen machte von Anfang Druck und wollte dieses Spiel auch gewinnen, doch war die Abwehr der Gäste sattelfest. Als einer der besten Dudenhofener, Timo Enzenhöfer, bereits in der 11. Minute das 1:0 mit einem unhaltbaren Flachschuss erzielte, hoffte der FVD-Anhang auf einen hohen Sieg. In ersten Halbzeit stand die Abwehr der Gäste sehr gut, und so kam die Heimmannschaft trotz überlegenem Mittelfeldspiel kaum zu zwingenden Torchancen.
Davon gab es dann in der zweiten Hälfte genug, aber sie konnten nicht konsequent genutzt werden. Die wohl größte hatte der wieder genesene Rami Zein in der 75. Minute,  als er an Torhüter Karsten Köpke scheiterte. Dieser hatte aber bereits in der 25. Minuten zu viel Einsatz gegen Kevin Hoffmann im Strafraum gezeigt und musste einen Elfmeter hinnehmen, den der Gefoulte sicher zum 2:0 Pausenstand verwandelte.
Und dann stand es in der 86. Minute plötzlich 2:1, als ein Flankenball der Gäste von Tim Bauer ins eigene Tor abgefälscht wurde. Das Zittern begann und dauerte bis zur 90. Minute als Julian Marc Scharfenberger eine Steilvorlage von Timo Enzenhöfer erlief und Abwehrspieler, Torhüter des SV Rodenbach keine Chance ließ und zum Endstand einschob.
Chiristian Schultz erwartet eine klare Leistungssteigerung seiner Mannschaft am kommenden Freitag um 19.30 in Kandel, um dann entspannt in des letzte Spiel der Saison am 21.05.2017, im Übrigen einen Tag nach der Hochzeit des sportlichen Leiters des FV Dudenhofen, Florian Kober, zu gehen. (hgw)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.