BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Die Interessengemeinschaft der Behinerten und ihrer Freunde (IBF) bietet allen Kunst- und Kulturinteressierten - erstmal...
Den zweiten Platz und die Auszeichnung "Kleiner Stern des Sports" in Silber im Bundesland Rheinland-Pfalz geht...
Bereits zum vierten Mal veranstaltete der Lions Club Palatina den Malwettbewerb an den Speyerer Grundschulen. Die Resona...

Fußball Bezirksliga: Unnötige Niederlage für den 1. FC 08 Haßloch beim FV Freinsheim
Drucken
SPORT | Fussball
Dienstag, den 22. August 2017 um 09:29 Uhr
Es hat schon oft Fußballspiele gegeben, in denen eine Mannschaft klar dominierte, aber kurz vor Schluss für ihre katastrophale Chancenverwertung mit einem Gegentreffer bestraft wurde und dadurch ohne Punktgewinn blieb. Ein solches war gestern Nachmittag das Heimspiel des Bezirksligisten FV Freinsheim gegen Tabellenführer 1. FC 08 Haßloch, welches Nico Schubert in der 86. Minute mit seinem Treffer zum 1:0 zugunsten der Gastgeber entschied. Obwohl beide Mannschaften auf mehrere Stammspieler verzichten mussten, versteckten sie sich nicht und sorgten für eine abwechslungsreiche und auch noch ausgeglichene Anfangsphase. Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste jedoch immer stärker und ließen die Freinsheimer lange Zeit kaum zur Entfaltung kommen.

Die erste Torchance bot sich in der achten Minute dem Haßlocher Andre Hubach, der jedoch das Gehäuse der Gastgeber knapp verfehlte. Es sollte die erste von mehreren Möglichkeiten des ersten Spitzenreiters dieser Saison, welche sie jedoch teilweise leichtfertig vergaben, sein.
Vier Minuten später musste der FVF einen weiteren Rückschlag hinnehmen, denn der auf der rechten Seite für den gesperrten Marcel Pauli eingesetzte Nils Nebel hatte sich so schwer verletzt, dass er ausgewechselt werden musste. Ab diesem Zeitpunkt wurde die Partie immer einseitiger, und es schien nur eine Frage der Zeit zu sein, wann der Favorit aus dem Großdorf in Führung gehen sollte. Die Haßlocher störten die Schröck-Elf meistens bereits erfolgreich im Mittelfeld, wodurch die in den beiden ersten Pflichtspielen ohne Gegentor gebliebene 08-Abwehr kaum ernsthaft eingreifen musste. Für Gefahr vor dem Gästetor sorgten vor der Pause lediglich zwei Freinsheimer Freistöße.
Freinsheims Torwart Yannick Selzer agierte in der ersten Hälfte auch noch etwas unsicher, als er in der 27. Minute bei einem Gästeangriff sein Tor verließ und überlaufen wurde und bei einem Schuss des langjährigen Oberligaspielers Andreas Brill den Ball erst im Nachfassen festhielt. All das konnten die Haßlocher jedoch nicht nutzen. Eine weitere gute Chance vergab Kaan Temizkan, der jedoch wie zu Beginn Andre Hubach am Tor vorbei schoss.
Dass 08-Trainer Christian Lederle das Spiel unbedingt gewinnen wollte, zeigte sich nach der Pause, als er zunächst mit George Yalman und Nils Schumacher nacheinander zwei frische Stürmer einwechselte.  Diese Maßnahmen sollten jedoch verpuffen. Trotz eines weiterhin einseitigen Spielverlaufes kamen die Freinsheimer jedoch nun auch zu guten Torchancen. Während der Haßlocher Schlussoffensive bediente schließlich Tim Karch mit einem tollen Pass Nico Schubert, der Gästetorwart Kai Anschütz mit einem Heber zum 1:0 überwandt. In der Nachspielzeit hatte er sogar noch eine Riesenmöglichkeit zum 2:0, kam jedoch an Anschütz nicht vorbei. Da sich die Haßlocher neben ihrer Abschlussschwäche bei ihren Angriffen meistens zu ideenlos präsentierten, durften sie sich auch in der Tat nicht über die Niederlage beklagen. Alles in allem: eine unnötige Niederlage für die 08er (jh).
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.