BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Sparkasse Vorderpfalz: Gutes tun und sich für die Region stark machen - Stifter gesucht
Drucken
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | Geschaeftswelt
Dienstag, den 14. Februar 2017 um 11:38 Uhr
Als Ergänzung zu ihren eigenen fünf Stiftungen bietet die Sparkasse Vorderpfalz allen Bürgern, Unternehmen und Kommunen die Möglichkeit über zwei professionell geführte Stiftergemeinschaften eine individuelle (Teil)Stiftung zu gründen. Eine Stiftergemeinschaft ist ein Zusammenschluss einer offenen Anzahl von Stiftern, die dauerhaft gemeinnützig in der Region wirken. Sie fungiert dabei als so genannte "Dachstiftung" und vereinigt viele Stifter mit häufig verschiedenen Stiftungszielen. Der Vorteil: Die komplette Verwaltung wird zentral übernommen.

Die beiden Stiftergemeinschaften der Sparkasse Vorderpfalz haben zusammen ein Gesamtkapital von 2,3 Mio. Euro und zählen 18 Einzelstiftungen und vier Themenstiftungen, darunter auch eine Mitarbeiterstiftung der Sparkasse.
Mit professioneller Betreuung und ohne großen Verwaltungsaufwand aber mit einem Höchstmaß an Individualität können mit einem Kapital ab 10.000 Euro eigene Stiftungen gegründet werden. Davon profitiert nicht nur das bürgerschaftliche Engagement sowie gemeinnützige Vereine und Organisationen aus der Region sondern auch die Stifter: Die gestifteten Gelder sind erbschafts- und schenkungssteuerfrei und wirken sich steuermildernd auf die Einkommenssteuer des Stifters aus. Stiftungskapital bleibt erhalten. Der Stifter selbst legt nur den Zustiftungsbetrag und, sofern er möchte, den Förderzweck fest. Darüber hinaus kann die Stiftung auch den Namen des Stifters tragen. Das Stammkapital einer Stiftung kann auf Ewigkeit erhalten bleiben oder für den Verwendungszweck verbraucht werden. Im Gegensatz zu einmaligen Spenden und Zuwendungen können auf diese Weise kulturelle, soziale oder sportliche Einrichtungen über Generationen unterstützt werden. Individuell und steuerlich optimiert profitiert der Stifter von einer einfachen Stiftungserrichtung, der gemeinschaftlichen Anlage des Vermögens, der professionellen Verwaltung und einer persönlichen Zweckbestimmung. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage der Sparkasse unter www.sparkasse-vorderpfalz.de/stiftergemeinschaft. (spa/Foto:privat)