BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Sparkasse Vorderpfalz baut betriebliches Gesundheitsmanagement aus - Dienstvereinbarung zum "Betrieblichen Eingliederungsmanagement" unterzeichnet
Drucken
WIRTSCHAFT UND ARBEIT | Geschaeftswelt
Mittwoch, den 08. November 2017 um 07:09 Uhr
Gesundheit ist nicht nur ein hohes Gut für jeden Einzelnen, sondern ebenso für die Gesellschaft und für Wirtschaftsunternehmen. Das sehen auch die Vorstände und der Personalrat der Sparkasse Vorderpfalz so: Im Rahmen ihres betrieblichen Gesundheitsmanagements haben sie eine Dienstvereinbarung zum "Betrieblichen Eingliederungsmanagement” für alle 970 Sparkassenmitarbeiter geschlossen.

Demnach haben alle Beschäftigten, die länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig sind, das Recht, das "Betriebliche Eingliederungsmanagement" in Anspruch zu nehmen. Ziel hierbei ist es, die Arbeitsunfähigkeit zu überwinden und geeignete Unterstützungsmaßnahmen zu vereinbaren, die vor einer wiederholten Arbeitsunfähigkeit schützen. Als Arbeitgeber achtet die Sparkasse auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und auf ein ganzheitliches Gesundheitsmanagement. Jahreszeitaktionen z.B. Grippeschutz, aber auch Fitness- und Ernährungsberatung ergänzen das umfangreiche Bewegungs- und Gesundheitsangebot und werden durch den spartenreichen Betriebssportverein vervollständigt.