BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN HASSLOCH

Die 1. Mannschaft des 1. FC 08 Haßloch erzielte am vergangenen Sonntag in einem Vorbereitu...
Bei der Jahresabschlussfeier des 1. Skatclubs Haßloch im Vereinsheim des 1. FC 08 konnte d...
Das Benefiz-Skatturnier 2017 des 1. Skatclubs Haßloch wurde auch in diesem Jahr zu Gunsten...
Beck: Bürgerschaftliches Engagement hält Gesellschaft zusammen - 'Seniorpartner in School Rheinland-Pfalz e.V.' (SIS) mit Sitz in Hassloch ausgezeichnet
Drucken
HAßLOCH | Haßloch Aktuell
Freitag, den 09. Dezember 2011 um 19:15 Uhr
Brücken verbinden, Brücken überwinden – In diesem Sinne hat Ministerpräsident Kurt Beck bereits zum vierten Mal den BrückenPreis des Landes Rheinland-Pfalz an Projekte und Vereine verliehen, die sich um den Dialog verdient gemacht haben. In der Staatskanzlei würdigte der Ministerpräsident die diesjährigen Preisträger. „Die Projekte und Vereine, die heute mit dem BrückenPreis ausgezeichnet werden, leben von der Initiative, der Kreativität und dem Engagement von Menschen. Dieses bürgerschaftliche Engagement gilt es sichtbar zu machen und es anzuerkennen“, sagte Kurt Beck im Rahmen der Feierstunde.

 Der Brückenpreis solle die soziale Bindekraft des bürgerschaftlichen Engagements betonen, die unsere Gesellschaft zusammenhalte, so Beck weiter. Besonders deutlich werde dies in Projekten, die das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, die Begegnung und den Dialog von Jung und Alt sowie die Gemeinsamkeit von Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sprache und Hautfarbe hervorheben, betonte der Ministerpräsident.
Der BrückenPreis 2011 wurde in fünf Kategorien ausgeschrieben. Neben einer symbolischen Brücke erhalten die Preisträger zur Unterstützung ihres Engagements 2.000 Euro. Eine fachkundige Jury hatte die schwierige Aufgabe, aus den zahlreichen Bewerbungen die diesjährigen Preisträger zu bestimmen. Insgesamt 56 Vorschläge und Bewerbungen, die alle von Ideenreichtum, Tatkraft und großem Engagement geprägt waren, galt es zu beurteilen.
„Ich danke den Preisträgern, die in Rheinland-Pfalz im Sinne der Verständigung und des Miteinanders wirken. Mein Dank gilt auch denjenigen, die heute nicht ausgezeichnet werden, für ihr Engagement und die hervorragende Arbeit vor Ort“, so Kurt Beck.
In Rheinland-Pfalz sei bei der Förderung und Stärkung des ehrenamtlichen Engagements in den vergangenen Jahren bereits vieles erreicht worden. So biete die Haftpflicht- und Unfallversicherung den freiwillig Engagierten Schutz, der Engagement- und Kompetenznachweis würdige den freiwilligen Einsatz. Die Verleihung des BrückenPreises sei ein weiterer Eckpfeiler der Annerkennungskultur im Land. „Gerade im ‚Europäischen Jahr der Freiwilligentätigkeit’ stellt der Preis einen besonderen Höhepunkt dar und ist eine gute Gelegenheit, das Jahr angemessen ausklingen zu lassen“, ergänzte der Ministerpräsident.
Preisträger des BrückenPreises in der Kategorie „Bürgerschaftliches Engagement von Jung und Alt“, wurde der Verein „Seniorpartner in School Rheinland-Pfalz e.V.“ (SIS) mit Sitz in Hassloch ausgezeichnet. Aufgabe und Anliegen von SIS ist die Konfliktmoderation in Schulen. Ziel von „Seniorpartner in School“ ist es, eine Brücke zwischen den Generationen zu schlagen. Senioren und Seniorinnen ab dem 55. Lebensjahr arbeiten – nach der 80-stündigen Ausbildung als Schulmediator – regelmäßig an mindestens einem Vormittag in der Woche ehrenamtlich in einer Schule als Streitschlichter, aber auch als Gesprächspartner für Kinder mit ihren Problemen und Nöten.
Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.sis-rlp.de. (spa/Foto: PR)