BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN HASSLOCH

Die 1. Mannschaft des 1. FC 08 Haßloch erzielte am vergangenen Sonntag in einem Vorbereitu...
Bei der Jahresabschlussfeier des 1. Skatclubs Haßloch im Vereinsheim des 1. FC 08 konnte d...
Das Benefiz-Skatturnier 2017 des 1. Skatclubs Haßloch wurde auch in diesem Jahr zu Gunsten...
Turnerische Zeitreise beim Weihnachtsschauturnen in Haßloch - (MIT FOTOSERIE )
Drucken
HAßLOCH | Haßloch Aktuell
Mittwoch, den 14. Dezember 2011 um 07:53 Uhr

Bei ihrem traditionellen Weihnachtsschauturnen gingen die Turnerinnen und Turner mit ihren Darbietungen auf Zeitreise. Von der Steinzeit über das Mittelalter bis hin zur Neuzeit und Zukunft verwandelten die Akteure durch Kostüme und turnerische Darstellungen den 3. Adventssonntag-Nachmittag zu einem Lichtermeer der Turnkunst. Abteilungsleiter Turnen und 2. Vorsitzender der TSG Haßloch, Gerhard Liedy, begrüßte die rund 400 Zuschauer und 200 Aktiven zu der turnerischen Zeitreise. Darunter auch Bürgermeister Hans-Ulrich Ihlenfeld, Olympia-Organisator Arno Scheurer mit Gattin und den 2. Vorsitzenden der Fördergemeinschaft Turnen Peter Haarmann mit Gattin.

 

ZUR FOTOSERIE

Die MUKI's (Mutter- und Kind-Gruppe) von Alexandra Kramer und die Mädchen der 1. sowie 2. Klassen von Anne Heilemann kamen aus der Steinzeit und präsentieren ihr Können an Geräten und beim Tanz. Weiter ging es in die orientalische Kultur mit einer Darbietung der Turnerinnen der 3. Klassen von Martina Hery. Die ägyptische Kultur hatte genau so einen turnerischen Höhepunkt im Programmverlauf wie die Ägypter vor Christus.  Unter dem Titel "Cleopatra und ihre Sklavinnen" demonstrierten die Kunsturnerinnen (viele Rheinland-Pfalz-Meisterinnen) ihr Können am Stufenbarren (Kippen, Handstände, Riesenfelgen und Salti), Boden (Tempo-Flick-Flacks und Salti) und Schwebebalken (Flick-Flacks, Bogengänge, Räder und Salti) in ihrem weißen Sklavendress und Cleopatra auf dem Thron. Mit Ägyptens Diener, der Mädchen-Tanzgruppe 14-16 Jahre von Lisa Heilemann sowie Beate Wochnik rundeten den ersten Block der Zeitreise ab.
Den Gladiatorenkampf in der Zeit der Römer demonstrierten die Jungen im Alter von 8 -12 Jahren unter der Leitung von Marius Ludwig-Decklar mit Schwerterkampf und turnerischen Einlagen. Im frühen Mittelalter tummelten sich die Kleinkinder mit ihren tollen Kostümen von Martina Hery mit einem Markttanz. Endlich entdeckten die Mädchen der Leistungsriege von Birgit Deege mit Kolumbus Amerika. Mit tollen Kostümen und turnerischen Leckerbissen verzauberten sie die Zuschauer. Eindrucksvoll kamen natürlich dann die Indianer ins Spiel. Mit Indianerzelt und Indianerbegleitung demonstrierte die Kleinkindergruppe von Susanne Holz ihr Können an den Geräten. Die Leistungsriege im Ballett mit Susann Wackenhut und Klara Weißkopf zeigten Mozarts Marschtanz in den blauen Kostümen aus dieser Zeit. Die Zeitreise schreitet fort und so demonstrierten die Männer "Turnvater Jahn 1811 auf der Hasenheide" mit einer zackigen Gymnastik aus dieser Zeit und mit fliegenden Körpern 'Salti mit und ohne Drehungen" am Minitrampolin. Im dritten Block brach die Neuzeit an. Die "Hippies" mit den Mädchen der Leistungsriege Lebrecht, Liedy, Weißkopf zeigten ihren Tanz aus dieser Zeit. "Lady-Gaga" war das Thema der Turnerinnen der 1./2. Klassen von Martina Hery. Die Zeit des HipHop tanzten die Tanzgruppen von Anne Heilemann und Juliane Porr sowie eine weitere HipHop-Choreographie von Ballettmeisterin Klara Weißkopf mit der Leistungsgruppe Spitzensport. Mit der Leistungsriege der 6-7Jährigen von Susann Wackenhut hatten die Roboter mit ihrem Roboter-Outfit ihren Auftritt. Schwerelos demonstrier-ten die Weltraumpiraten (Mädchen ab 7. Klasse) von Gesa Köhl ihr Können. In die Zukunft transformiert mit einer Marslandung mit vielen turnerischen Elementen hat sich die Leistungs-gruppe von Birgit Deege. Folgend bedankte sich Gerhard Liedy bei allen Übungsleitern mit einem kleinen Blumengruß und vor allen Dingen bei Beate Wochnik, Juliane Porr und Anne Heilemann mit ihrem gesamten Jugendteam, die für die Gesamtvorbereitung verantwortlich waren. Ein moderner Abschlusstanz mit allen Aktiven, zusammen mit dem Nikolaus und der Einbindung des Publikums sowie der Verteilung der kleinen Weihnachtspräsente an alle teilnehmenden Kids rundeten ein kurzweiliges Turnshow-Programm ab. (spa/Fotos: Privat)