BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN HASSLOCH

In einer kämpferisch geführten Partie waren in der ersten Hälfte wenig spielerische Glanzp...
Der 1. FC 08 Haßloch lädt am Samstag, 26. August, ab 12.00 Uhr, zu seinem traditionellen T...
In einer Presseerklärung teilt der Haßlocher Gemeinderat Gilbert Adam mit, dass er seine M...
Fußball Bezirksliga: FC 08 Haßloch kommt gut aus der Winterpause - 5:2 Sieg SV Südwest Ludwigshafen
Drucken
HAßLOCH | Haßloch Aktuell
Montag, den 06. März 2017 um 18:57 Uhr
Der FC 08 Haßloch war in den ersten 25 Minuten im ersten Spiel nach der Winterpause bei Südwest Ludwigshafen die klar Spielbestimmende Mannschaft. Das Spiel fand ausschließlich in der Hälfte der Gastegenbert statt. Trotzdem benötigten die Haßlocher die Unterstützung des Ludwigshafener Torwartes, der den nachsetzenden Andre Hubach aus kurzer Entfernung anschoss. Der abprallende Ball landete direkt im Tor.

Jens Rehhäußer traf, nachdem er den Torwart ausgespielt hatte, den Pfosten und der Nachschuss von Andre Pischulti wurde zweimal auf der Torlinie geklärt. Im weiteren Verlauf konnte sich die Südwestelf etwas befreien und kam selbst zu eigenen Chancen. In der 43.  Minute foulte der Ludwigshafener Spieler Ercan Aslan einen Haßlocher Spieler, wurde mit gelb betraft, und verletzte sich bei der Aktion so schwer, dass er mit dem Krankenwagen abtransportiert wurde.  Schiedsrichter Stefan Kopf unterbrach darauf die Partie für zwanzig Minuten.  Mit einem Freistoß für Haßloch wurde das Spiel fortgesetzt. Christian Rebres zirkelte den Ball auf den zweiten Pfosten und Martin Berac köpfte zum 2:0 ein.
Gleich nach Spielbeginn der zweiten Halbzeit legte Pischulti Christian Rebres den Ball auf, der aus 16 Metern flach zum 3:0 einschoss. Nach dem 4:0 durch einen verwandelten Foulelfmeter von Torben Hubach (Rehhäußer war gefoult worden) schien die Partie in trockenen Tüchern. Ein gravierender Abspielfehler im Mittelfeld brachte die Südwestelf in Ballbesitz und ermöglichte den Anschlusstreffer zum 1:4, dem kurz darauf der zweite Südwesttreffer folgte. (70. und 73. Min).  Das mögliche 3:4 nach einem Kopfball an die Unterkannte der Latte verweigerte der Schiedsrichter, der den Ball nicht hinter der Linie gesehen hatte. Jens Rehhäußer erzielte im direkten Gegenzug mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die 08er das 5:2 (hp/jh).