BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Hilfe

Betreuungsgeldanträge verfügbar
INFODIENSTE | Hilfe
Mittwoch, den 31. Juli 2013 um 09:29 Uhr

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass ab sofort die Formulare für das Betreuungsgeld vorliegen. Die Anträge können von Eltern, deren Kinder ab dem 1. August 2012 geboren wurden, gestellt werden. Das Betreuungsgeld beträgt ab 1. August 2013 100 Euro monatlich.

 
 
Hitze: Tödliche Gefahr für Haustiere
INFODIENSTE | Hilfe
Dienstag, den 30. Juli 2013 um 09:18 Uhr

Die sommerlichen Temperaturen haben viele seit Wochen herbeigesehnt - Tiere gehören jedoch nicht zu diesen "Sonnenanbetern". Der Grund: Hund, Katze und Co. können sich im Unterschied zum Menschen nicht durch Schwitzen über die Haut abkühlen, sondern allein durch trinken, beziehungsweise durch hecheln. Weil viele Tierhalter das nicht wissen, sterben jährlich unzählige Tiere. Dabei können Tierhalter ihren Lieblingen mit wenigen Vorsorgemaßnahmen unnötiges Leiden oder gar den Hitzetod ersparen, erklärt der Tierschutzverein Speyer e.V.

 
 
Gänsehaut kostet extra - Klimaanlagen im Auto sind überaus verbrauchsintensiv
INFODIENSTE | Hilfe
Mittwoch, den 10. Juli 2013 um 09:43 Uhr

Wohlfühlklima im Auto gibt es nicht zum Nulltarif. Insbesondere die erste Abkühlphase, nachdem das Auto in der Sonne stand, ist sehr verbrauchsintensiv. Um beispielsweise die Innenraumtemperatur von 31 C° auf angenehme 22 C° herunter zu kühlen, wird vor allem in den ersten Minuten zwischen 2,5 und 4 Liter Sprit/100 km verbraucht. Um diese Temperatur zu halten, ist anschließend je nach Fahrzeug und Bauart der Klimaanlage mit einem Mehrverbrauch von 0,8 bis 2 Liter /100 km in der Stadt und von 0,1 bis 0,7 Liter/100 km auf der Autobahn zu rechnen. Eine achtstündige Fahrt in den Sommerurlaub an einem heißen Tag kann sich somit bei einem Mittelklasse-Benziner mit rund fünf bis acht Euro in der Urlaubskasse bemerkbar machen.

 
 
Rentenversicherung warnt vor unseriösen Anrufen
INFODIENSTE | Hilfe
Dienstag, den 09. Juli 2013 um 11:36 Uhr

In jüngster Zeit hat die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz vermehrt Hinweise auf unseriöse Anrufe zum Nachteil ihrer Versicherten und Rentner erhalten. Die Anrufer, die sich als Mitarbeiter der Deutschen Rentenversicherung ausgaben, wollten Hausbesuche vereinbaren oder angeblich zuviel an die Rentenversicherung gezahlte Beiträge erstatten. Meist steht hinter diesen Anrufen der Versuch, auf unlautere Weise an persönliche Daten wie die Versicherungsnummer, den Verdienst oder die Bankverbindung herankommen zu wollen.

 
 
Mobil am Urlaubsort und auf der Fahrt
INFODIENSTE | Hilfe
Montag, den 08. Juli 2013 um 11:50 Uhr

Viele Urlauber verreisen am liebsten mit dem eigenen Auto. Damit die Fahrt möglichst entspannt und sicher verläuft, hat der ADAC Pfalz ein paar Tipps parat. Im Sommer sind ausreichend Getränke an Bord sehr wichtig, leichte Snacks für zwischendurch sind besser als eine schwere Mahlzeit. Wer mit Kindern unterwegs ist, plant besonders sorgfältig und hat ausreichend Material für den Zeitvertreib im Auto dabei. Pausen und Staus sollten bei der Berechnung der Fahrzeit einkalkuliert werden. Navigationsgeräte oder mobile Internetgeräte bieten oft Stauumfahrungen an, aber Achtung: in vielen Fällen sind die Ausweichrouten genauso überlastet wie die Hauptstrecke. Vor allem freitags nachmittags und samstags drohen in den Sommermonaten in Richtung Süden viele Staus. Wer flexibel ist, wählt dagegen Montag bis Mittwoch als ideale Reisetage.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 7 von 10