BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

"Deitsch"– Gruppe mit Folkmusik aus Deutschland im Pumpwerk
Drucken
KURPFALZ | Hockenheim
Donnerstag, den 16. März 2017 um 09:59 Uhr
In Deutschland gibt es traditionelle Lieder, die es durchaus mit der populären, handgemachten und ehrlichen Folkmusik unserer Nachbarn aufnehmen können. In den 70ziger Jahren leisteten etliche namhafte Bands einen großen Beitrag, diese Musik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Mit "Deitsch" knüpfen die zwei Folkmusiker der weltweit tourenden Band "CARA" nun im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim an diese Geschichte an. Sie präsentieren ihr Duo-Programm am Samstag, dem 25. März um 20 Uhr auf der Bühne des Kulturhauses Pumpwerk Hockenheim.

"Deitsch"ist ein musikalischer Brückenschlag zwischen der keltischen und deutschen Musiktradition, ein von ihren Reisen und Tourneen beeinflusstes Programm, dargeboten von zwei Vollblutmusikern, die sich intuitiv verstehen und diese Freiheit nutzen, um jedes Konzert etwas anders zu gestalten. Dazu gibt es eine humorvolle Moderation mit Reiseberichten, Skurrilem und Alltagsgeschichten aus einem Musikerhaushalt, die das Publikum in ihren Bann zieht. Jürgen Treyz (Gitarre, Gesang) und Gudrun Walther (Geige, Gesang, Akkordeon) sind zwei der erfolgreichsten Folkmusiker Deutschlands. Mit diversen Bands und Projekten - allen voran CARA, mit denen sie auch bereits zwei Irish Music Awards gewannen touren sie durch Europa und die USA und haben bereits unzählige CDs, vor allem mit keltischer Musik, veröffentlicht. Karten für "Deitsch" zum Preis von 14 Euro (zwölf Euro ermäßigt für Schüler, Studenten und Schwerbehinderte) gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Stadthalle Hockenheim (Telefon 06205 21190), im Kartenshop der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung, im Kiosk am Bahnhof Hockenheim sowie unter der Ticket-Hotline 06205 922625. Auf der Internetseite www.pumpwerk-hockenheim.de können Karten auch online bestellt werden. (spa/Foto:privat)

 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.