BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Hockenheim

"Deitsch"– Gruppe mit Folkmusik aus Deutschland im Pumpwerk
KURPFALZ | Hockenheim
Donnerstag, den 16. März 2017 um 09:59 Uhr

In Deutschland gibt es traditionelle Lieder, die es durchaus mit der populären, handgemachten und ehrlichen Folkmusik unserer Nachbarn aufnehmen können. In den 70ziger Jahren leisteten etliche namhafte Bands einen großen Beitrag, diese Musik nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Mit "Deitsch" knüpfen die zwei Folkmusiker der weltweit tourenden Band "CARA" nun im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim an diese Geschichte an. Sie präsentieren ihr Duo-Programm am Samstag, dem 25. März um 20 Uhr auf der Bühne des Kulturhauses Pumpwerk Hockenheim.

 
 
"Wo die wilden Kerle wohnen": Kindertheater gibt Vorstellung im Pumpwerk Hockenheim
KURPFALZ | Hockenheim
Donnerstag, den 16. März 2017 um 09:49 Uhr

Das Marotte-Figurentheater aus Karlsruhe präsentiert am Samstag, dem 25. März um 15 Uhr für Kinder das Stück "Wo die wilden Kerle wohnen" im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim. Die Aufführung basiert auf dem bekannten Kinderbuch von Maurice Sendak. Es richtet sich an Kinder im Alter ab vier Jahren. Karten für das Stück sind zum Preis von fünf Euro an allen bekannten Vorverkaufsstellen, in der Stadthalle Hockenheim (Telefon 06205 21190), im Kartenshop der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung und im Kiosk am Bahnhof Hockenheim sowie unter der Ticket-Hotline 06205 922625 erhältlich. Auf der Internetseite www.pumpwerk-hockenheim.de können Karten auch online bestellt werden.

 
 
Planung für die "Natur nah dran" -Flächen in Hockenheim beginnt
KURPFALZ | Hockenheim
Mittwoch, den 15. März 2017 um 13:44 Uhr

Im Zuge des Projekts "Natur nah dran" hat der Naturgartenplaner Dr. Reinhard Witt zusammen mit Stefanie Simonis und Matthias Degen von der Stadtverwaltung Hockenheim sowie Volker Weyers und Thomas Rokossa vom Bauhof Hockenheim in der vergangenen Woche die für das Projekt ausgewählten Flächen in Augenschein genommen. "Hier sollen für viele Jahre wertvolle Lebensräume für Wildbienen und Schmetterlinge entstehen. Wir haben natürlich schon eine ungefähre Vorstellung, wie die Flächen künftig aussehen könnten. Die Maßnahmen und die Auswahl der Wildpflanzen müssen allerdings genau zu den jeweiligen Standorten passen und eine fachgerechte Planung ist sehr wichtig," erklärte Stefanie Simonis von der Stadt Hockenheim.

 
 
Neues Domizil für Fledermäuse am Friedhof bezugsfertig
KURPFALZ | Hockenheim
Mittwoch, den 15. März 2017 um 13:36 Uhr

Die Lokale Agenda-Gruppe "Begegnung Jung bis Alt" hat mit Unterstützung von Förster Andreas Kolb heimatlosen Fledermäusen ein neues Zuhause gegeben und Fledermaus-Kästen im Bereich des Friedhofs/Vogelpark aufgehängt. Der Ort sei, so  Kolb, besonders gut geeignet, weil dort viele Fledermäuse aktiv seien. Beim Anbringen der Kästen erhielten die Agenda-Mitstreiter entsprechende Informationen aus erster Hand zur optimalen Einflugschneise und zur Besiedelung der Kästen. Im Bereich Friedhof/Vogelpark ist nun Geduld angesagt. Die Mitstreiter der Agenda-Gruppe hoffen, dass die Hockenheimer Fledermäuse die neuen Wohngelegenheiten annehmen werden.

 
 
Firmen informieren sich bei Unternehmertreffen über Photovoltaik und Speichersysteme
KURPFALZ | Hockenheim
Dienstag, den 14. März 2017 um 10:33 Uhr

Das Hockenheimer Unternehmen "ET SolarPower GmbH" kann auf namhafte Kunden wie EON, Siemens oder ALDI Süd sowie auf gemeinsame Forschungs- und Entwicklungsarbeiten mit dem Fraunhofer Institut verweisen. Anlässslich des 20. Hockenheimer Unternehmertreffens stellte sich die Firma in einem geschichtlichen Rückblick, mit seinen Entwicklungs- und Produktionsstätten sowie ihrem aktuelle Portfolio 50 Unternehmern vor. Diese waren  der Einladung der Wirtschaftsförderung der Stadt Hockenheim zu der Zusammenkunft nachgekommen und erhielten  einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten von Photovoltaiksystemen sowie deren innovative Speichersysteme.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 4 von 107