BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen: Körperpflege am Waschtisch im Badezimmer Drucken
SPEYER - Speyer heute
Samstag, den 02. August 2014 um 08:27 Uhr

Für Menschen, die im Rollstuhl sitzen,  kann es mit zunehmender Bewegungseinschränkung schwieriger werden, die tägliche Körperhygiene zu bewältigen. Der Waschtisch ersetzt unter Umständen nach und nach die Dusche. Er sollte  deshalb technisch und ergonomisch sinnvoll ausgestattet sein, rät die Landesberatungsstelle Barrierefrei Bauen und Wohnen. Es ist unerlässlich, dass der Waschtischmit dem Rollstuhl unterfahren werden kann. Ebenfalls  hilft es, wenn er vorderseitig so geformt ist, dass ein Anfahren mit dem gesamten Körper möglich wird.

 
"Mach mal blau - für andere!": Zahlreiche Projekte in Speyer beim Freiwilligentag 2014 Drucken
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 01. August 2014 um 16:16 Uhr

Speyer zeichnet sich durch viele ehrenamtlich engagierte Menschen aus. So blickt Oberbürgermeister Hansjörg Eger zuversichtlich auf den vierten Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar am 20. September. Unter dem Motto "Mach mal blau - für andere!" rief er heute im Rathaus zur Teilnahme auf. Beitrag des Offenen Kanals (OK) Speyer zum Freiwilligentag 2014 (2:47 min.) In Speyer können sich Freiwillige bisher für sieben Projekte engagieren. Unterstützung suchen das Seniorenstift Bürgerhospital der Diakonissen Speyer-Mannheim beim Anlegen eines Steingartens, das Mehrgenerationenhaus Speyer-Nord bei einer Renovierungsaktion, das lokale Fernsehen Offener Kanal Speyer bei Malerarbeiten, die Speyerer Tafel beim Fahrdienst, das Kinder- und Jugendtheater bei der Renovierung seines 25-jährigen Bauwagens, die Grundschule Siedlungsschule bei der Sanierung ihres Grünen Klassenzimmers sowie die Friedhofsverwaltung der Stadt bei ihrem Projekt "Gärtnerische Pflege und Instandsetzung von Vermächtnisgräbern auf dem Speyerer Friedhof".

 
Foto-Naturmotive zur Biologischen Vielfalt gesucht – NABU lobt Preise aus Drucken
NATUR UND UMWELT - NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 31. Juli 2014 um 21:22 Uhr

Die Sommerferien haben begonnen und viele Menschen suchen in der Natur Erholung. Naturmotive mit Tieren, Pflanzen und Landschaften begegnen einem allerorten. Dabei lohnt es sich, auf Spaziergängen und Ausflügen in unserer Region einen Fotoapparat mitzunehmen. Im Rahmen eines Fotowettbewerbs hat der NABU Preise in Höhe von 2000,- Euro ausgelobt. Der NABU Rheinland-Pfalz führt gemeinsam mit dem NABU Baden-Württemberg das Projekt „Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“ durch.

 
Seltene Nutz- und Haustierrassen: Tag der Tiere im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum Drucken
URLAUB UND FREIZEIT - Freizeit
Donnerstag, den 31. Juli 2014 um 21:35 Uhr

Viele seltene Tierarten geben sich am Tag der Tiere im Rheinland-Pfälzischen Freilichtmuseum ein Stelldichein. Es werden Glanrinder, Coburger Fuchsschafe, Belgisch-Ardenner Kaltblutpferde, Burenziegen und Miniaturpferde erwartet. Ein Schwerpunkt wird beim diesjährigen Tiertag auf historische Hundearten gelegt: In fast jeder Baugruppe werden seltene Hunderassen zu sehen sein: Bergamasker Hirtenhunde können die Besucher in der Baugruppe Mosel-Eifel bewundern, auf dem Schulhof in der Baugruppe  Mittelrhein-Westerwald stellen Züchter verschiedene Spitzarten vor.

 
"Muzungu-Muzungu": Ruanda Impressionen - Speyerer Jugendliche mit Roland Kirsch und Peter Sauter im afrikanischen Partnerland Drucken
SPEYER - Speyer heute
Mittwoch, den 30. Juli 2014 um 10:38 Uhr

„Muzungu-Muzungu“-Rufe („Weiße, Weiße“) hallen noch immer in den Ohren der neun Jugendlichen aus Speyer, die vor einigen Wochenn mit verantwortlichen Erwachsenen Roland Kirsch und Peter Sauter in Ruanda waren. Vor einem Jahr hatten sie ihre Partner am Collège de Nkanka im Südwesten des Landes eingeladen nach Speyer, jetzt war der Moment gekommen, den Gegenbesuch zu starten. Am Ende sagt Meike: „Die Ruandesen haben uns herzlich in ihrem Land aufgenommen, deshalb habe ich mich hier sofort richtig wohl gefühlt.“

 
Mehr Beiträge...
«StartZurück11121314151617181920WeiterEnde»

Seite 11 von 248