BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Das Speyerer Brezelfest wird 2017 noch bunter und attraktiver als in der Vergangenheit. Gleich mehrere tolle Fahrgeschäf...
Im Speyerer Dom liegt seit heute ein Kondolenzbuch aus, in das sich die Besucherinnen und Besucher der Kathedrale eintra...
In seiner 26. Auflage gibt die Sparkasse Vorderpfalz die offizielle Brezelfest-Postkarte 2017 heraus. Vom Festplatz aus ...

Schwimmen: Christoph Groh vom WSV Speyer holt sieben Medaillen bei Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters
SPORT - Wassersport
Montag, den 19. Juni 2017 um 08:21 Uhr

Ein überragendes Ergebnis erzielte Christoph Groh bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften "Kurze Strecken" der Masters am Wochenende in Magdeburg. Der Vielseitigkeitsschwimmer des WSV Speyder holte sich in der Altersklasse 40 überlegen die Titel über 100 Freistil (0:56,58) und 200 Freistil (2:14,40). Über 200 Lagen (2:23,88), 100 Rücken (1:07,97), 50 Freistil (0:26,10) und 50 Rücken (0:30,94) wurde er Vizemeister. Die Bronzemedaille sicherte sich Christoph Groh über 50 Schmetterling in 0:27,93.

 
Speyerer Dom zentraler Ort der Trauerfeierlichkeiten für Helmut Kohl?
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 19. Juni 2017 um 07:52 Uhr

Für den am Freitag verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler Helmut Kohl wird es erstmals einen europäischen Staatsakt in Straßburg geben.  Direkt nach den Feierlichkeiten in Straßburg sei im Dom zu Speyer eine Totenmesse geplant. Das berichtet die Bildzeitung in ihrer heutigen Ausgabe. Für die Familie Kohl war wohl der Dom, Kohls Hauskirche, der zentrale Ort für die Trauerfeierlichkeiten. Es ist davon auszugehen, dass dies auch ein letzter Wunsch des Verstorbenen ist.

 
UN-Flüchtlingshilfe: "Rekordzahl beim weltweiten Ausmaß von Flucht und Vertreibung - Kinder die Hälfte der Flüchtlingsbevölkerung"
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - SPOT
Montag, den 19. Juni 2017 um 07:44 Uhr

Der nunmehr erreichte Stand von 65,6 Millionen umfasst drei wichtige Komponenten: Zunächst die Zahl der Flüchtlinge – sie ist mit 22,5 Millionen höher als jemals zuvor. Von dieser Gesamtzahl fallen 17,2 Millionen in den Verantwortungsbereich von UNHCR, die Übrigen sind palästinensische Flüchtlinge, die bei unserer Schwesterorganisation UNRWA registriert sind. Syrien bleibt weltweit das größte Herkunftsland von Flüchtlingen (5,5 Millionen). Der größte neue Faktor im Jahre 2016 war jedoch der Südsudan, wo der katastrophale Zusammenbruch der Friedensbemühungen im Juli zu einer Massenflucht von 739.000 Menschen bis zum Jahresende führte (aktuell sind es mittlerweile 1,87 Millionen).  Die zweite Gruppe betrifft die Zahl der Menschen, die innerhalb ihres Heimatlandes geflohen sind. Dies waren 40,3 Millionen im Vergleich zu 40,8 Millionen im Jahr zuvor. Syrien, Irak und weiterhin Kolumbien stehen an der Spitze jener Staaten, die von Binnenflucht und –vertreibung betroffen sind. Dieses Problem hat jedoch eine globale Dimension und ist verantwortlich für fast zwei Drittel der Gesamtzahl von 65,6 Millionen Menschen auf der Flucht.

 
Lions Club Speyer vergibt Schwerd-Preis
SPEYER - Speyer heute
Samstag, den 17. Juni 2017 um 09:09 Uhr

Dass die Förderung von Schülern eine wichtige Aufgabe in der Gesellschaft ist, versteht sich von selbst. Der Lions Club Speyer denkt dabei nicht nur an Jugendliche, die Unterstützung beim Lernen brauchen, sondern auch an die Motivation besonders leistungsbereiter Schüler. Seit dem Jahr 2000 vergibt er den Friedrich-Magnus-Schwerd-Preis. In diesem Jahr wählten die Club-Beauftragten um Dr. Günter Kirchberg sechs junge Leute als Preisträger aus. Erste Preise und jeweils 500 Euro Fördergeld erhielten Karl Handwerker (Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium) und Eric Janto (Gymnasium am Kaiserdom). Mit jeweils 400 Euro Fördergeld dotierte zweite Preise gingen an Caroline Schäfer (Edith-Stein-Gymnasium) und Niklas Müller (Nikolaus-von-Weis-Gymnasium). Der dritte Preis und 300 Euro wurde Tobias Blasczyk (Hans-Purrmann-Gymnasium) zuerkannt, und Monika Sebastian vom Pfalz-Kolleg nahm einen Förderpreis und 250 Euro in Empfang.

 
Im Herzen ein Speyerer: Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl verstorben - Den Dom weltweit berühmt gemacht
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 16. Juni 2017 um 19:07 Uhr

Helmut Kohl ist tot. Er verstarb 87-jährig in seiner Heimatstadt Ludwigshafen-Oggersheim. Der CDU-Politiker, ehemals rheinland-pfälzischer Ministerpräsident und Rekord-Bundeskanzler, ist der bekannteste Pfälzer der Nachkriegszeit. Seine  besondere Beziehung zu Speyer reifte bereits in seiner Kindheit, als er im zweiten Weltkrieg einige Monate lang das humanistische Gymnasium, heute Gymnasium am Kaiserdom, besuchte. Als Politiker war Kohl nicht unumstritten, es schieden sich an ihm die Geister. Eines ist allerdings unbestreitbar: In seinem Herzen war er ein Speyerer.

 
"Erbitterter Gegner der Sozen": Kurt Beck erinnert sich an Helmut Kohl
REGIONAL - AUS DEN LÄNDERN
Freitag, den 16. Juni 2017 um 19:04 Uhr

Ein unverwechselbarer Mensch und Politiker ist von uns gegangen. Wenige Menschen haben so konsequent ihre Karriere geplant, vorangetrieben und erkämpft wie Helmut Kohl. Er hat wie wenige polarisiert und dennoch über Jahre in Rheinland – Pfalz und ganz Deutschland breite Zustimmung erreicht. Aus Anlass seines 80. Geburtstages habe ich meinen festen Eindruck dargelegt, wie sehr der Ministerpräsident, Kanzler, Europäer Helmut Kohl von seiner Kindheit und Jugend in der Kriegs- und Nachkriegszeit im – heutigen – linksrheinischen Rheinland – Pfalz geprägt war.

 
"Der Russenweiher muss erhalten bleiben" - Ortstermin an Speyer Problemgewässer mit Wissenschaftlerteam der Uni Landau
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 16. Juni 2017 um 16:05 Uhr

Der Sauerstoffgehalt am Grund des Russenweihers in Speyer-Süd ist laut der neuesten Messungen der Wissenschaftler der Universität Koblenz-Landau inzwischen wieder bei null. Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr nach April und Mai wurden am heutigen Freitag Wasser- und Sedimentproben entnommen sowie mittels einer multifunktionalen Sonde weitere für die Wasserqualität relevante Messungen vorgenommen. Gemessen wird ein Mal im Monat. "Im April waren der Sauerstoffgehalt gut, im Mai schon nur noch bei 30 Prozent und heute null", veranschaulichte Corinna Vaßholz als wissenschaftliche Leiterin des Projekts bei einem Ortstermin die Entwicklung.

 
14. Internationaler Weltblutspendertag: Jede Blutspende kann Leben retten
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - SPOT
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 19:35 Uhr

Der 14. Internationale Weltblutspendertag stand unter dem Motto: "What can you do? Give blood. Give now. Give often.” – "Was kannst Du tun? Spende Blut. Spende jetzt. Spende regelmäßig." Auf zahlreichen, bundesweit durchgeführten Blutspendeterminen informierten die DRK-Blutspendedienste darüber, wie wichtig die freiwilligen und unentgeltlichen Blutspenden für die lückenlose Versorgung der Patienten in den medizinischen Einrichtungen sind. Der Weltblutspendertag wurde auch dazu genutzt, nicht nur den Blutspendern, sondern auch den Transfusionsempfängern eine Stimme zu geben und so die überlebenswichtige Bedeutung von Blutspenden gesunder Menschen für schwerkranke Mitmenschen herauszustellen.

 
Welttag gegen Kinderarbeit: Millionen Kinder schuften in ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - SPOT
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 19:20 Uhr

Am 12. Juni war der Welttag gegen Kinderarbeit. Zu den schlimmsten Formen zählen ausbeuterische Kinderarbeit und Versklavung. Die Menschenrechtsorganisation International Justice Mission (IJM) kämpft weltweit gegen Menschenhandel und moderne Sklaverei. Im Fokus steht dabei die Befreiung von Kindern, die spielen, lernen, ein zu Hause oder das Gefühl von Sicherheit nicht kennen. Ausbeuterische Kinderarbeit nimmt Kindern nicht nur ihre Kindheit auf brutale Weise weg, sondern auch ihr Recht auf jeglichen Schutz vor wirtschaftlicher Ausbeutung, das ihnen nach der UN-Kinderrechtskonvention zusteht. Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) geht von etwa fünf Millionen betroffenen Kindern aus.

 
Grüne aus der pfälzischen Metropolregion für mehr Radschnellwege in der Pfalz
REGIONAL - RHEIN-NECKAR-PFALZ
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 19:08 Uhr

Am Donnerstag trafen sich die Grünen im pfälzischen Teil der Metropolregion. Thema war unter anderem der Ausbau von Radschnellwegen in der Vorderpfalz, um Pendlern eine stressfreie Alternative zum Autoverkehr zu bieten. An dem Treffen nahmen auch Dr. Bernhard Braun, Mitglied in der Verbandsversammlung Region Rhein-Neckar und Landtagsabgeordneter aus Ludwigshafen, und Dr. Tobias Lindner, Grüner Bundestagsabgeordneter aus der Südpfalz, teil. Zur Metropolregion gehören von Germersheim bis Worms und von Ludwigshafen bis Neustadt a.d.W. zahlreiche Landkreise und kreisfreie Städte.

 
Landesenergieagentur veröffentlicht ersten Statusbericht zur Energiewende - Fortschritt für jeden Bürger anschaulich und nachvollziehbar
REGIONAL - AUS DEN LÄNDERN
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 19:03 Uhr

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hat heute den ersten Statusbericht zur Energiewende in Rheinland-Pfalz vorgestellt. Er dokumentiert künftig alle zwei Jahre die Entwicklung der Energiewende in Rheinland-Pfalz. Neben statistischen Daten lässt der Bericht Akteure aus allen Regionen mit anschaulichen Projekten und Konzepten zu Wort kommen. Sie machen deutlich, dass Erneuerbare Energien inzwischen einen wichtigen Beitrag bei der regionalen Wertschöpfung und damit zur regionalen Daseinsvorsorge haben.

 
Anfragen des Wählerhruppe zu "Haltepunkt Süd", Status zur Digitalisierung, Altstadtsatzung und Fassadenwettbewerb
SPEYER - Speyer heute
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 18:52 Uhr

Die Speyerer Wählergruppe hatte in der Stadtratssitzung am 11. Mai 2017 beantragt, den Zuschussbedarf im freiwilligen städtischen Leistungsbereich durch die Einrichtung eines S- Bahn-Haltepunktes nicht weiter zu erhöhen. Der Oberbürgermeister kommentierte den Antrag mit der Bemerkung, dass die Errichtung eines S- Bahn-Haltepunktes keine freiwillige sondern eine Pflichtleistung sei.

 
Speyerer Wählergruppe will mehr Qualität durch einen unabhängigen Planungs- und Gestaltungsbeirat
SPEYER - Speyer heute
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 18:27 Uhr

Für die Stadtratssitzung am 28. Juni 2017 verlangt die Speyerer Wählergruppe (SWG) und die Freien Wähler in einem Antrag die Einrichtung eines unabhängigen Planungs- und Gestaltungsbeirates für die Stadt Speyer. Die Details sollen im Ältestenrat festgelegt werden. Sie begründen ihre Initiative damit, dass auch in den nächsten Jahren in der Stadt Speyer Bau- und Gestaltungsvorhaben anstehen würden, die das Gesamtbild der Stadt verändern könnten.

 
Welt-Kontinenz-Woche 2017: Lachen hilft – aber nicht bei Inkontinenz - Infostand am Speyerer Altpörtel
SPEYER - Speyer heute
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 18:09 Uhr

Was ist das für eine Volkskrankheit, die man mit einem Lachen abtut, anstatt zum Arzt zu gehen? Während der internationalen Welt-Kontinenz-Woche soll genau darüber aufgeklärt werden. Ziel ist es, die schätzungsweise neun Millionen Be-troffenen in Deutschland zu animieren, Hilfe in Anspruch zu nehmen. Gerade vor dem Hintergrund, dass über die Hälfte aus Scham schweigt und unbehandelt bleibt, kommt diesem Aspekt eine besondere Bedeutung zu.

 
Fronleichnamsfest in Speyer: Etwa 1.000 Gläubige begleiten bei einer Prozession die Monstranz mit dem Allerheiligsten durch die Innenstadt
SPEYER - Speyer heute
Donnerstag, den 15. Juni 2017 um 18:11 Uhr

"Überall, wo wir Christus in der Monstranz hintragen, bekennen wir: Christus ist dort. Christus ist in den Straßen unserer Stadt, in den Häusern unserer Familien, am Arbeitsplatz, in den Büros. Wir tragen die Monstranz in die Welt unseres Alltags. Wir lernen dadurch, diese Welt, unsere Mitmenschen mit anderen Augen zu sehen", erklärte Weihbischof Otto Georgens in seiner Predigt im Dom zum Abschluss der Fronleichnamsprozession in Speyer.

 
Dudenhofen: Andreas Zürker hat die dicksten Spargel - Nach verhageltem Start harmonisches Fest um das "Weiße Gold"
VORDERPFALZ - VBG Roemerberg-Dudenhofen
Montag, den 12. Juni 2017 um 21:24 Uhr

Im wahrsten Sinne des Wortes verhagelt war der Beginn des Dudenhofener Spargelfest am Freitagabend. Ein Gewitter und Starkregen verzögerten den Beginn des dreitägigen Traditionsfestes um das "Weiße Gold". Doch dann hatte Petrus ein Einsehen und bescherte reichlich Sonnenschein. Es wurde kräftig gefeiert, auch wenn man sich gegen Konkurrenz durch zahlreiche andere Feste der Umgebung durchsetzen musste.

 
Mehr Beiträge...
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 2 von 112

Zur Zeit online

Wir haben 283 Gäste online