BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Das Oratorium "Die Schöpfung" von Joseph Haydn bildet den krönenden Abschluss eines Festprogrammes, das in der...
Wer bisher ein Wunschkennzeichen für sei Auto wollte, konnte dort anrufen oder persönlich vorbeigehen um zu erfragen, ob...
Nachdem im Mai 2014 mit einer Sanierungsmaßnahme im Steinhäuserwühlsee begonnen wurde,  haben die zuständigen Geneh...
Kinder dürften in Messgewand schlüpfen: Dom zu Speyer erstmals beim Maus-Türöffner-Tag dabei
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 03. Oktober 2014 um 16:11 Uhr

Am Türöffner-Tag der "Sendung mit der Maus" haben Kinder die Chance, hinter Türen zu schauen, die ihnen sonst verschlossen sind. In diesem Jahr war erstmals der Speyerer Dom mit dabei und öffnete am 3. Oktober die Tür der Domsakristei für junge Besucher. Sakristan Kaus Wünschel machte die Kinder mit auf spannende Weise mit Mitra, Weihrauch und Messgewand bekannt. Bereits mehr als zwei Wochen vor dem Termin waren die Plätze für den Besuch der Domsakristei ausgebucht. Kein Wunder, denn normalerweise muss man Bischof, Priester oder mindestens Messdiener sein, um in die Sakristei des Speyerer Doms zu gelangen.

 
S-Bahn-Haltepunkt Süd: Präsentation im Hauptbahnhof – Echte Information oder Pseudo-Veranstaltung?
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 03. Oktober 2014 um 14:04 Uhr

Mit einer Präsentation im Hauptbahnhof informierten Stadt und Bahn über den geplanten S-Bahn-Haltepunkt Süd. Schautafeln mit Plänen und Fotomontagen, zum Beispiel Vorher-Nachher-Bildern, stellten das von Anfang an nicht unumstrittene Projekt bildlich dar. Eine tolle Sache, meinen die Planer. Unsinn, sagen die Gegner, damit werde das Stadtviertel nur belastet. Zwischen Hirschstraße und Hasenstraße angesiedelt, soll der S-Bahn-Haltepunkt mit Fußgängerunterführung, Treppenanlage und Aufzug eine Querungsmöglichkeit zwischen den beiden durch die Gleise getrennten Straßen schaffen. Der S-Bahnsteig soll mit Straße und Bürgersteig abschließen, sodass ein Aussteigen ohne Stufe möglich ist.

 
Neustadt: Laura Julier ist die 76. Pfälzische Weinkönigin
REGIONAL - RHEIN-NECKAR-PFALZ
Freitag, den 03. Oktober 2014 um 09:21 Uhr

Nach einem spannenden Wahlabend im ausverkauften Neustadter Saalbau ist Laura Julier zur 76. Pfälzischen Weinkönigin gewählt worden. Nachdem Landrätin Theresia Riedmaier, erste Vorsitzende der Pfalzweinwerbung, das Wahlergebnis bekannt gegeben hatte, wurde die strahlende Hambacherin von ihrer Vorgängerin, der neuen Deutschen Weinkönigin Janina Huhn gekrönt. Bereits bei der Fachbefragung am Vormittag im Rathaus in Neustadt stellten die vier Bewerberinnen ihr Wissen rund um das Thema Wein unter Beweis. Während der Abendveranstaltung im Saalbau galt es dann, die fast 70-köpfige Jury vor einem großen Publikum auf der Bühne zu überzeugen.

 
Dudenhofen: Herzmassage - Rollerfahrer bei Zusammenstoß mit Auto schwer verletzt
VORDERPFALZ - VBG Roemerberg-Dudenhofen
Donnerstag, den 02. Oktober 2014 um 18:23 Uhr

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am heutigen Donnerstag gegen 16.00 Uhr auf der Landstraße 537 zwischen Harthausen und Dudenhofen, bei dem ein 45-jähriger Rollerfahrer schwer verletzt wurde. Nach ersten Feststellungen wollte der Roller-Fahrer nach links in einen Feldweg abbiegen, während der 20-jährige Fahrer eines Mini zum Überholen ansetzte. Der Roller-Fahrer wurde vom Auto frontal erfasst und über die Windschutzscheibe geschleudert.

 
Zwischen Ausspähen und grenzenlosen Informationen: Hochkarätige Wissenschaftler und Experten sprachen bei Becher-Seminar über Chancen und Risiken des elektronischen Zeitalters
SPEYER - Speyer heute
Mittwoch, den 01. Oktober 2014 um 20:45 Uhr

Von Klaus Stein
"Kein Gebiet hat den Alltag der Menschen so verändert wie die Informationstechnologie", sagte Hans-Joachim Spengler, Vorsitzender der Speyerer Johann-Joachim-Becher-Gesellschaft bei der Begrüßung der Teilnehmer eines zweitägigen Seminars vor einigen Tagen. Zum Thema "Wohin steuert die digitale Gesellschaft" referierten und diskutierten hochkarätige Wissenschaftler und Experten über Risiken und Chancen der noch immer neuen, sich schnell entwickelnden Technologie rund um elektronische Rechner und das Internet. Es war eine Veranstaltung im Rahmen des Wissenschaftsjahrs 2014 zu "Die digitale Gesellschaft" des Bundesministeriums des Innern (BMI).

 
Breite Unterstützung für den Dom: Domkapitel würdigt beispielhaftes bürgerliches Engagement des Dombauvereins
SPEYER - Speyer heute
Mittwoch, den 01. Oktober 2014 um 20:39 Uhr

Ein so großer Bau wie der Dom zu Speyer bedarf der fortlaufenden Instandsetzung. Auch wenn im Moment keine Gerüste zu sehen sind: Bauuntersuchungen, Erneuerung technischer Einrichtungen, Ergänzungen und Reparaturen stehen immer an. Um diese durchführen zu können, benötigt das Domkapitel Unterstützung. Einen wichtigen Teil davon erhält es vom Dombauverein Speyer. Jährlich überweist dieser einen Betrag von mehr als 100.000 Euro zur Instandhaltung der romanischen Kathedrale. In einem gemeinsamen Pressegespräch zeigten Kapitel und Verein nun, wie diese Unterstützung eingeworben wird und wohin die Mittel fließen.

 
Sprachrohr für die Belange der Zuwanderer - Beirat für Migration und Integration wird im November neu gewählt - Dr. Brenda Bohne und Enzo Di Naro im Gespräch
SPEYER - Speyer heute
Dienstag, den 30. September 2014 um 09:28 Uhr

Die landesweiten Wahlen der Beiräte für Migration und Integration finden am 23. November 2014 statt. Auch in Speyer wird gewählt. Etwa 5.000 Bürger der Domstadt mit Migrationshintergrund, also zirka zehn Prozent aller Einwohner, sind wahlberechtigt. Bis zu 13, Oktober können noch Vorschlagslisten bei der Stadtverwaltung eingereicht werden. Wir sprachen mit Dr. Brenda Bohne, Sprecherin des Beirats für Migration und Integration in Speyer sowie Enzo Di Naro, Beiratsmitglied, über die bevorstehenden Wahlen und die geleistete Arbeit in der zu Ende gehenden Wahlperiode.

 
"Verraten und verkauft": Attac informierte am Altpörtel über Freihandelsabkommen - Auch Kommunen betroffen
SPEYER - Speyer heute
Dienstag, den 30. September 2014 um 08:25 Uhr

Mit einem Informationsstand am Altpörtel informierte die Speyerer Attac-Gruppe am Samstag über das geplante Freihandelsabkommen "TTIP" zwischen den USA, Kanada und der EU. Vor allem die weltweit tätigen Unternehmen, aber auch die CDU, versprächen "das Blaue vom Himmel herunter", so die Globalisierungsskeptiker. Nach ihrer Einschätzung werde man "verraten und verkauft", so das Motto der Aktion. Bei der Freihandelsfalle TTIP sollen Konzerne Staaten verklagen können, wenn neue Umwelt- oder Sozialgesetze ihre Gewinnerwartungen schmälern.

 
Speyerer Comedy-Star Jutta Hinderberger feiert als "Kättl Feierdaach" weiterhin große Erfolge – Sie gehört zur Spitzenklasse der südwestdeutschen Fasnacht
KULTUR - Kultur Regional
Dienstag, den 30. September 2014 um 07:53 Uhr

Jutta Hinderberger ist ein viel gefragter Comedy-Star auf den Bühnen im Südwesten der Republik. Die Speyerer Künstlerin feiert mit ihrer Bühnenfigur "Kättl Feierdaach" große Erfolge, ist häufiger Gast in der Fernsehsendung "Schreinerei Fleischmann" und eine feste Größe in der hessischen Fernsehfasnacht. "Der hessische Rundfunk bucht mich inzwischen für die Fernsehsitzungen, ohne ein vorheriges Casting", sagt Jutta Hinderberger im Gespräch mit unserer Zeitung. Sie gehöre sozusagen zur Stammbesetzung, sei beim Zusammenschnitt "Das Beste aus der Hessenfasnacht" mit dabei gewesen.

 
Begegnung der Kulturen: Interkulturelle Woche endet mit Fest im Domgarten – Eine Woche gelebte Integration
SPEYER - Speyer heute
Dienstag, den 30. September 2014 um 07:04 Uhr

Mit einem Fest im Domgartencafé, organisiert vom Bündnis für Demokratie und dem Beirat für Migration und Integration endete am Samstagnachmittag die Interkulturelle Woche in Speyer, die unter dem Motto "Gemeinsamkeiten finden – Unterschiede feiern" stand. Zum dritten Mal machte Speyer bei dieser bundesweiten Aktion mit. In den Tagen zuvor hatte es eine Reihe von Veranstaltungen rund um die Themen Zuwanderung und der Umgang mit anderen Kulturen gegeben. Begonnen hatte es mit einem multireligiösen Gebet, bei dem Christen, Juden und Muslime gemeinsam demonstrierten, dass sie -zumindest in Speyer - friedlich zusammenleben.

 
Frankenthal/Haßloch: Gutachten zu Vorfall im Holiday Park, bei dem im August ein Kind zu Tode kam, schließt technischen Defekt aus - Ermittlungsverfahren gegen Bedierner wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet
VORDERPFALZ - VORDERPFALZ-RUNDBLICK
Montag, den 29. September 2014 um 11:15 Uhr

"Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat gegen den Bediener des Fahrgeschäftes "Spinning Barrels" im Holiday Park in Haßloch, an dem am 15. August 2014 ein elfjähriges Mädchen  tödliche Verletzungen erlitten hatte, ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet", teilt die Staatsanwaltschaft  in einer Pressemitteilung am heutigen Montag mit. "Nach Auswertung des Gutachtens eines Sachverständigen des TÜV Rheinland sowie der Aussagen der ermittelten Augenzeugen ist ein technischer Defekt wahrscheinlich auszuschließen", heißt es weiter.

 
Hanhofen: Von Mardern und Zaunkönigen - Beim Walderlebnistag konnten die Besucher der Natur nahe sein
VORDERPFALZ - VBG Roemerberg-Dudenhofen
Sonntag, den 28. September 2014 um 22:36 Uhr

Dieter Hoffmann vom Natur- und Vogelschutzverein Harthausen ist eine auch in Fachkreisen renommierter Vogelkundler. Im vergangenen Jahr beklagte er gegenüber unserer Zeitung während eines Gesprächs beim Walderlebnistag in Hanhofen davon, dass Steinmarder fast die gesamte Vogelbrut aus den Nistkästen geraubt hatten. Er hatte sich einen Nistkastenschutz ausgedacht, den er noch modifizierte und verbesserte mit dem Erfolg, dass die Marder in diesem Jahr bei den Nistkästen weitgehend leer ausgingen.

ZUR FOTOSERIE

 
Römerberg: Manfred Scharfenberger erster ehrenamtlicher Ortsbürgermeister - Achtungsergebnis für Grünen-Gegenkandidat Matthias Hoffmann
VORDERPFALZ - VBG Roemerberg-Dudenhofen
Sonntag, den 28. September 2014 um 18:48 Uhr

Manfred Scharfenberger (CDU) ist der erste ehrenamtliche Ortsbürgermeister der Gemeinde Römerberg. Gegen 19.45 Uhr verkündete Ortsbeigeordnete Käthe Maier  das vorläufige amtliche Endergebnis. Demnach setzte sich Scharfenberger mit 64,26 Prozent der Stimmen setzte er sich bei der heutigen Wahl klar gegen Matthias Hoffmann von den Grünen durch. Die Wahlbeteiligung liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 45 Prozent. Aber halt, werden sicherlich einige sagen, Scharfenberger war doch schon Römerberger Bürgermeister und überhaupt gab es schon mehrere vor ihm - und wieso ist er denn erste?

 
Speyer: Andreas Kardos neuer Leiter der städtischen Bauverwaltung - Umstrukturierungen sollen Bearbeitungszeiten bei Bauanträgen verkürzen - Bauberatungsbüro geplant
SPEYER - Speyer heute
Samstag, den 27. September 2014 um 08:31 Uhr

"Wir können und keinen Hans-Joachim Ritter klonen", schickte Oberbürgermeister Hansjörg Eger seinen Ausführungen zum Umbau der Verwaltung voran, die nach seinen Worten in Schritten erfolgen soll und die er am Freitag in seinem Dienstzimmer der Presse vorstellte. Was mit der Einstellung von Bernd Reif als Stadtentwickler begonnen wurde soll nun mit Andreas Kardos als neuem Leiter der städtischen Bauverwaltung fortgesetzt werden. Der bisherige Leiter der Ausländerbehörde ist 46 Jahre alt, Diplom Verwaltungswirt und arbeitet seit 1996 bei der Stadt.

 
Gemütliches herbstliches Beisammensein der IBF mit neuem Wein und Zwiebelkuchen – Ehrenamtliche gesucht
SPEYER - Aus Speyerer Vereinen
Sonntag, den 28. September 2014 um 14:49 Uhr

Süß oder "Bitzler" - die etwa 20 Gäste der Interessengemeinschaft der Behinderten und ihrer Freunde (IBF) hatten am Samstagnachmittag die Qual der Wahl zwischen diesen beiden neuen Weinen. Der Verein hatte an diesem schönen, goldenen Herbsttag, zu neuem Wein und Zwiebelkuchen eingeladen. Vier Stück dieser herzhaften Backspezialität hatte eigenhändig Ingrid Trambert vorbereitet und sie half auch mit, den Zwiebelkuchen warm zu servieren.

 
Sensibel machen für Menschen mit Demenz – Zweiter Fachtag Demenz diskutiert Früherkennung dementieller Erkrankungen und medikamentöse Therapie
SPEYER - Speyer heute
Samstag, den 27. September 2014 um 07:53 Uhr

"Es bewegt sich etwas im Bewusstsein der Menschen, wenn es um Demenz geht. Das war auch am Verhalten der Angehörigen zu bemerken, die sich im Gegensatz zum Vorjahr offen zu den Problemen bekannten und sich in die Diskussion mit einbrachten." Das war für Ria Krampitz, Leiterin des Speyerer Seniorenbüros, eine der wichtigsten Erkenntnisse aus dem zweiten Fachtag Demenz am vergangenen Donnerstag im Historischen Ratssaal. Angehörige, Ehrenamtliche und Fachkräfte aus Pflege,-, Betreuungs- und Gesundheitsbereichen diskutierten schwerpunktmäßig über die Früherkennung dementieller Erkrankungen und die medikamentöse Therapie bei Demenz.

 
Mehr Beiträge...
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 6 von 80

NEWSLETTER

Abbonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten alle wichtigen Infos.

Zur Zeit online

Wir haben 144 Gäste online

FASNACHT

FASNACHT 2013/14