BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Auf die Speyerer Feuerwehr ist wie immer Verlass. Die Anzahl der Einsätze im vergangenen Jahr entspricht in etwa der Zah...
Im  Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer sank die Arbeitslosigkeit im Februar 2015 um 35 Männer und Frauen. Die Ges...
Einen Scheck mit der beeindruckenden Summe von 3.900 Euro übergaben Vertreter der Chorgemeinschaft Speyer am Mittwoch Bü...
Schifferstadt: SPD-Landtagsabgeordnete Walter Feiniler und Bernhard Kukatzki hocherfreut über Grünbrücke – jahrelanger Einsatz belohnt
VORDERPFALZ - Schifferstadt
Montag, den 26. Januar 2015 um 09:22 Uhr

Mit großer Freude begrüßen die beiden neuen SPD-Landtagsabgeordneten Bernhard Kukatzki und Walter Feiniler  den Beschluss des zuständigen Bundesverkehrsministeriums, im Rahmen des sechsspurigen Ausbaus der A 61 auch eine Grünbrücke in der Höhe der Gemeinde Schifferstadt vorzusehen. Die Forderung nach einer solchen Querung für Wildtiere über die Autobahn war von Umweltschützern vor Ort, die sich zur „Aktion Grünbrücke für Schifferstadt“ zusammengeschlossen haben, aber auch von Vertretern der Politik schon lange erhoben worden.

 
Klare Kante zeigen gegen Feinde der Demokratie: SPD-Landtagsfraktionsvorsitzden Alexander Schweitzer bescheinigte beim Neujahrsempfang der Speyerer SPD der Landesregierung gute Bilanz
SPEYER - Speyer heute
Samstag, den 24. Januar 2015 um 15:35 Uhr

"Es hat in der Vergangenheit seinen Preis gekostet, für Meinungs- und Pressefreiheit einzutreten." Wie der Terroranschlag auf die französische Satirezeitschrift "Charlie Hebdo" tief in die Befindlichkeit nicht nur der Deutschen eingeschlagen ist wird daran deutlich, dass es derzeit kaum eine Rede gibt, bei der nicht auf dieses Ereignis eingegangen wird. Auch der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Alexander Schweitzer, kam in seiner Rede beim Neujahrsempfang der Speyerer SPD am Donnerstag in den Räumen des Kunstvereins um dieses Thema nicht herum. Er sei froh, dass die Demokraten gemeinsam deutlich machten, dass sie sich von Terroristen nicht einschüchtern lassen, zusammenstehen.

 
"Konzernzentralen Epizentren der Wirtschaftskriminalität" - Stiftung für Ökologie und Demokratie Speyer ehrt Professor Hans See mit "Goldenem Baum"
SPEYER - Speyer heute
Samstag, den 24. Januar 2015 um 12:51 Uhr

Als einen "Kämpfer für saubere Demokratie" bezeichnete Hans-Joachim Ritter, Vorsitzender der Stiftung für Ökologie und Demokratie, den diesjährigen Preisträgers der von der Stiftung vergebenen Auszeichnung "Goldener Baum", Professor Hans See, am Dienstag während seiner Laudatio anlässlich der Preisverleihung in der Aula der Universität Speyer. "Unser heutiger Preisträger Hans See hat sich in seiner wissenschaftlichen Arbeit, aber auch als Buchautor und Gründer der Bürger-  und Menschenrechtsorganisation "Business Crime Control" (BCC) den Themen Bestechung, Korruption und insbesondere die Wirtschaftskriminalität mit besonderem Engagement gewidmet, da er darin eine wesentliche Ursache für soziale und ökologische Fehlentwicklungen sieht. Der Kampf insbesondere gegen Wirtschaftskriminalität ist zu seinem Lebensinhalt geworden, für den wir ihn heute mit unserem Umweltpreis "Goldener Baum" ehren werden" so Ritter.  

 
Viel Sicherheit für wenig Geld: Polizeigewerkschaft fordert Warnwesten-Pflicht für Radfahrer
REGIONAL - AUS DEN LÄNDERN
Samstag, den 24. Januar 2015 um 10:18 Uhr

Von Hans Wels
"Radfahrer übersehen" wird häufig in der Tagespresse getitelt. Jetzt besonders  bei drüben Tagen und früher Dunkelheit. Der Speyerer Vorsitzende Werner Zink vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) informiert, dass die Deutsche Polizeigewerkschaft nun fordert, dass Fahrradfahrer bei Einbruch der Dunkelheit reflektierende Warnwesten tragen müssen. Denn, so Bodo Pfalzgraf, Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft in Berlin: "Mit Leuchtwesten sind Radfahrer in der Dunkelheit besser zu erkennen". Intensiv will er mit der Forderung dafür werben, Menschenleben zu erhalten". Deshalb sollte es in der Abenddämmerung und nachts eine Pflicht für Warnwesten geben.

 
Kommentar: Mit einer Leuchtweste kann man auch mal auf einer wenig befahrenen Straße risikofrei fahren
REGIONAL - AUS DEN LÄNDERN
Samstag, den 24. Januar 2015 um 10:48 Uhr

von Hans Wels
Wer ohne Licht im Dunkeln, meist in schwarzen Klamotten, womöglich noch gegen die Fahrtrichtung fährt, handelt bodenlos leichtsinnig. Er gefährdet sich und andere, erschreckt Auto- und Radfahrer wie Fußgänger.  Als Vielradfahrer erlebe ich das immer wieder. Aber auch, dass man ohne Warnweste von Autofahrern ignoriert wird, Autos sich knapp vorbeidrängeln ohne den Seitenabstand zum Radfahrer von 1,50 Meter einzuhalten. Auch die Vorfahrt wird genommen – Raudies Hupen auch noch. Jedoch mit Warnweste oder reflektierender Jacke und Helm verändert sich überraschend das Verhalten. Plötzlich wird man als gleichberechtigter Partner respektiert.

 
Speyer: "Erinnern-Gedenken-Mahnen": Gedenkstunde, Ausstellungen und Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 23. Januar 2015 um 17:52 Uhr

Mit einer Veranstaltungsreihe vom 27. Januar bis 11. Februar wird in Speyer an die Opfer des Nationalsozialismus erinnert. In diesem Jahr steht das Thema "Künstler und Musiker in der Zeit des Nationalsozialismus" im Mittelpunkt. Die Katholische Erwachsenenbildung Diözese Speyer, die Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz, die Jüdische Kultusgemeinde der Rheinpfalz, die Deutsch-Israelische Gesellschaft und die Stadt Speyer laden zu den Veranstaltungen unter dem Leitwort "Erinnern-Gedenken-Mahnen" in den Gemeindesaal der Jüdischen Kultusgemeinde der Rheinpfalz in Speyer (Am Weidenberg 3) ein.

 
Waldsee: Servus in Österreich - Lichtbildervortrag des DURCHBLICK-Reisejournalisten Michael Stephan
VORDERPFALZ - VBG Waldsee
Freitag, den 23. Januar 2015 um 17:43 Uhr

„Bella gerant alli, tu felix austria nube“! – „Mögen andere Kriege führen, Du, glückliches Österreich, heirate“.  Vor allem nach diesen freundlichen Motto lenkte eine der langlebigsten Herrscherdynastien Europas von 1273 bis 1918 die Geschicke Österreichs. Manches Erbe der Kaiser und Könige lässt sich heute noch besichtigen, denn die Herrschenden taten sich als Bauherren und Mäzene hervor. Ebenso vielfältig wie die Kultur ist die Natur des Landes. Bergwanderer und Kletterer fasziniert das Hochgebirge mit schroffen Felsen, eisigen Gletschern und herrlichen Panoramablicken. Für Skifahrer erfüllt sich ein Wintertraum.

 
Verbraucherschutz: Spurensuche im Lebensmittellabor - Staatssekretär Kopf im Landesuntersuchungsamt Speyer
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 23. Januar 2015 um 17:30 Uhr

Der erste Besuch im Landesuntersuchungsamt (LUA) war für den neuen  Staatssekretär im Verbraucherschutzministerium fast ein Heimspiel. Zum einen ist das Speyerer Institut für Lebensmittelchemie, das Dr. Hannes Kopf besuchte, nicht weit von seiner Heimatstadt Landau entfernt. Zum anderen sind ihm Aufgaben im Verbraucherschutz aus seiner Zeit in der SGD Süd in Neustadt nicht fremd. Am Ende brachten die Sachverständigen rund um LUA-Präsident Dr. Stefan Bent (Mitte) und den Leiter des Instituts Stephan Walch (links) den Staatssekretär doch noch ins Staunen.

 
Reichlicher Kindesegen: Drillings-Christkinder im Speyerer Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus geboren
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 23. Januar 2015 um 17:24 Uhr

Rund einen Monat nach ihrer Geburt können Gabriel, Sophia und Fabian in der kommenden Woche aus dem Krankenhaus nach Hause. Die Drillinge haben als besonderes Weihnachtsgeschenk für Vater Waldemar und Mutter Ramona Nogga an Heiligabend im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer das Licht der Welt erblickt. "Eigentlich war die Geburt für Anfang Januar geplant, aber dann ging in der Nacht zum Heiligabend alles ganz schnell", sagt Oberärztin Dr. Katja Wutkewicz, die Mutter und Kinder seit der zwölften Schwangerschaftswoche gemeinsam mit niedergelassenen Kollegen betreut und die Mutter entbunden hat.

 
Kurt Gabriel legte mit 87 Jahren zum 41. Mal das Sportabzeichen ab - TSV Speyer ehrte in der Stadthalle 516 "Botschafter des Breitensports"
SPEYER - Speyer heute
Freitag, den 23. Januar 2015 um 16:36 Uhr

Mittlerweile ist der kleine Saal der Speyerer Stadthalle zu klein geworden für die riesige Zahl der Sportabzeichen-Freunde, die am Mittwoch der Einladung des TSV-Sportabzeichen-Beauftragten Karl Bentz folgten, um ihr im Jahr 2014 abgelegtes Sportabzeichen in Empfang zu nehmen. Dankenswerterweise stellte Sportdezernentin Monika Kabs großen Saal zur Verfügung, der dann auch gut gefüllt war. In seinem Grußwort nannte Walter Benz, Vizepräsident des Sportbundes Pfalz, diejenigen, die das Sportabzeichen ablegten, als "Botschafter des Breitensports". Ebenso wie Monika Kabs hob er das herausragende Engagement des TSV-Sportabzeichen-Beauftragten Karl Benz hervor. Walter Benz ließ es sich nicht nehmen, Monika Kabs und Karl Bentz persönlich ihr Sportabzeichen für das Jahr 2014 zu überreichen.

 
"Verlässlicher und fairer Partner": Interview mit Till Meßmer, seit Januar neuer Vorstand bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz
WIRTSCHAFT UND ARBEIT - Geschaeftswelt
Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 22:13 Uhr

Seit dem 01. Januar 2015 ist Till Meßmer Mitglied des Vorstands bei der  Volksbank Kur- und Rheinpfalz. Der 44-jährige Diplom-Betriebswirt folgt im vierköpfigen Führungsteam der Genossenschaftsbank auf den zum Jahreswechsel ausgeschiedenen Heinz Kuppinger. Im Interview spricht der gebürtige Oftersheimer Meßmer über die Weiterentwicklung des Firmenkundengeschäfts, neue Bedürfnisse mittelständischer Unternehmen – und die Qualität des Wirtschaftsstandorts Kur- und Rheinpfalz.

 
Anspruchsvoll und zukunftsweisend: Gebäudehülle energetisch aktivieren statt nur dämmen - Forschungsprojekt untersucht an GBS-Gebäuden "Am Germansberg" alternative Sanierungsansätze
SPEYER - Speyer heute
Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 22:08 Uhr

"Wir sind sicher, dass die Fragestellung, die unserer Arbeit zugrunde liegt, sowie der interdisziplinäre Bewertungsansatz zukunftsweisend sind und die Ergebnisse bereits dieser ersten reinen Forschungsphase auch über Rheinland-Pfalz hinaus von Interesse sein werden." in dieser Einschätzung waren sich die rheinland-pfälzische Finanzministerin Doris Ahnen und die Leiterin des Forschungsprojekts der Universität Kaiserslautern, Junior-Professorin Angèle Tersluisen, einig. Anlass war die Übergabe des Landeszuschusses an die Projektgruppe in Höhe von 155.000 Euro an den Gesamtkosten von knapp 260.000 Euro durch die Ministerin am Montag vor Ort. Auch Oberbürgermeister Hansjörg Eger, SPD-Landtagsabgeordneter Walter Feiniler sowie Vertreter der GBS hatten scih eingefunden.

 
Speyer: Baubeginn auf Elus-Gelände im Frühling 2015
SPEYER - Speyer heute
Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 22:06 Uhr

Bald wird auf der Industriebrache der ehemaligen Erlus-Ziegelei, die sich dank der seit zwei Jahren ruhenden Tätigkeiten zum Natrurefugium entwickelte, wieder gearbeitet werden. Wie aus gut unterrichteten Kreisen zu hören war, wird mit der Erlus-Bebauung im März/April 2015 begonnen werden. Das Projekt auf einem ehemaligen Ziegeleigelände am Rhein war lange Zeit komunalpolitisch sehr umstritten. Auch heute noch gibt es kritische Stimmen die monieren, dass die Gebäude zu hoch und die Bebauung insgesamt zu dicht seien.

 
Speyerer Manfred Mussotter mit Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 19. Januar 2015 um 18:57 Uhr

Im Rahmen einer Feierstunde hat der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd (SGD Süd), Professor Dr. Hans-Jürgen Seimetz, die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Manfred Mussotter aus Speyer überreicht. Der Ordensträger hat sich Verdienste im kommunalpolitischen und im kirchlich-kulturellen Bereich erworben. Von 1961 bis 1993 war er Berufssoldat beim Fernmeldebataillon in Bad Bergzabern. Während dieser Zeit sammelte der Geehrte erhaltenswerte und für die Geschichte des Bataillons wichtige Dokumente und Gegenstände, die er in seiner Freizeit archivierte und pflegte.

 
Bild und Bibel: Ein spannendes und spannungsreiches Verhältnis - Beim Neujahrsempfang geht Kirchenpräsident Schad auf das Schwerpunktthema 2015 ein
GESELLSCHAFT UND KIRCHE - AUS DEN KIRCHEN
Montag, den 19. Januar 2015 um 19:58 Uhr

Kunst und Kirche kommen nach den Worten des pfälzischen Kirchenpräsidenten Christian Schad ohne einander nicht aus – sie ergänzen sich und fordern zum Dialog auf. "Mir liegt die Wertschätzung der Kunst sehr am Herzen", sagte Schad beim Neujahrsempfang am Donnerstag im Landeskirchenrat in Speyer. Gerade Bilder seien "Teil des kulturellen Gedächtnisses". Sie hätten die Kraft, nicht nur innere Räume zu erschließen, sondern auch Kirchenräume immer wieder neu zu erkunden. Beim Neujahrsempfang stellte der Kirchenpräsident das diesjährige Thema der Reformationsdekade "Bild und Bibel" in den Mittelpunkt seiner Ansprache.

 
Speyer: Diakonissen übernehmen Erziehungsberatung des Diakonischen Werks
SPEYER - Speyer heute
Montag, den 19. Januar 2015 um 13:50 Uhr

Zum 1. Januar haben die Diakonissen Speyer-Mannheim die örtliche Erziehungsberatungsstelle des Diakonischen Werkes Pfalz mit Sitz in Speyer übernommen.  Durch die Übernahme der Erziehungsberatungsstelle in der Speyerer Ludwigstraße sichern die Diakonissen Speyer-Mannheim dieses wichtige niedrigschwellige Angebot für Familien, Kinder und Jugendliche. „Ratsuchende können sich direkt an die Beratungsstelle wenden, sie ist damit eine gute Ergänzung und Erweiterung zu unseren bereits bestehenden ambulanten Betreuungsangeboten“, erklärt Rolf Schüler-Brandenburger, Leiter der Diakonissen Kinder- und Jugendhilfe, die neben stationären Wohngruppen etwa die Sozialpädagogische Familienhilfe und Schülerhilfe oder Erziehungsbeihilfe betreibt.

 
Mehr Beiträge...
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 6 von 84

NEWSLETTER

Abbonieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und erhalten alle wichtigen Infos.

Zur Zeit online

Wir haben 119 Gäste online