BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Unsere Stücke bewegen sich im gesellschaftlichen Rahmen und die zugrundeliegenden Themen sind wichtig für Jugendli...
Starke Rückendeckung und viel Lob bekam der Vorstand der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt bei der Mitgliederversammlung ...
Mehr als 200 Mädchen und Jungen haben sich am Dienstag, dem Weltkindertag, für Kinderrechte stark gemacht. Die Schule im...

Speyer: Videoausstellung "Was wir erlebt haben" zeigt Flucht und Vertreibung heute
Drucken
SPEYER | Kultur Speyer
Mittwoch, den 17. Mai 2017 um 09:27 Uhr
Dass auch heute noch Flucht und Vertreibung sehr aktuell sind, zeigt eine Videoausstellung, die im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung ODYSSEY von der Stadtbibliothek und der Volkshochschule  erstellt wurde. Fünf Flüchtlingen, zwei Frauen aus dem Iran und Eritrea, sowie drei Männer aus Syrien, Afghanistan und dem Iran haben sich bereit erklärt, im Rahmen eines Gesprächs ihr persönliches Schicksal zu schildern. Die Filme von je zirka fünf Minuten  werden am Sonntag, 21. Mai, um 15.00 Uhr, im Rahmen einer offiziellen Eröffnung mit Bürgermeisterin Monika Kabs und musikalischer Begleitung durch die Musikschule vorgestellt.

Die Veranstaltung ist auch ein Dank an die Betroffenen, die bereit waren, ihre Geschichte zu erzählen. Beim anschließenden Empfang in den Räumen der Stadtbibliothek stehen die Betroffenen auch für persönliche Rückfragen zur Verfügung. 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.