BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Es ist einfach toll, was wieder auf die Beine gestellt wurde", lobte Schaustellersprecher Andreas Barth beim ...
Normalerweise bringt spever-aktuell keine Stellungnahmen, die sich auf Artikel einer anderen Zeitung beziehen. Im vorl...
Vor zwei Jahren setzten die Stadtwerke Speyer (SWS) die erste Ladestation für Elektrofahrzeuge. Sukzessive wurde die Lad...

Live-Interview mit Max Mutzke: speyer-aktuell Mitarbeiter Harald Stein traf den Sänger bei RPR 1 zum Presse-Exclusiv-Interview
Drucken
KULTUR | Kultur Regional
Donnerstag, den 08. Juli 2010 um 12:41 Uhr

Max Mutzke gewann 2004 die Casting-Show von Stefan Raab (SSDSGPS) und belegte bei dem Eurovision Song Contest 2004 in Istanbul den 8. Platz. speyer-aktuell-Mitarbeiter Harald Stein traf den Sänger bei RPR zu einem Presse-Exclusiv-Interview.

Harald Stein: Hallo Max. Zurzeit spricht die ganze Welt von der Fußballweltmeisterschaft. Wie ist Dein Tipp Deutschland gegen Spanien?
Max Mutzke: Eigentlich interessiere ich mich nicht für Fußball, doch in diesem Jahr hat auch mich das Fußballfieber gepackt. Das Spiel Deutschland gegen Spanien wird nicht so hoch ausfallen wie gegen Argentinien. Ich glaube, Deutschland gewinnt 2:0.

Harald Stein: Wie sieht Dein Tipp für das Endspiel aus?
Max Mutzke: Das wird wieder eine interessante Begegnung zwischen Deutschland und den Niederlande. Ich glaube, bei der letzten Begegnung hat Deutschland gewonnen. Die deutsche Mannschaft hat in diesem Jahr wirklich Weltklasseniveau erreicht und wird mit 2:1 der verdiente Weltmeister sein. Ich werde jedenfalls alle Spiele unserer Mannschaft anschauen und beide Daumen drücken.

Harald Stein: Anderes Thema. Du hattest 2004 beim Eurovision Song Contest teilgenommen. Wie siehst Du das diesjährige deutsche Abschneiden?

Max Mutzke: Die Teilnahme an diesem Contest habe ich total vergessen. Nein, jetzt mal Ernst! Ich hatte 2004 in Istanbul mit „Can't Wait Until Tonight“ einen für Deutschland fantastischen 8. Platz erreicht. In den folgenden Jahren belegten die deutschen Teilnehmer doch nur die hinteren Ränge. Mit meinem Song landete ich auch auf Platz 1 der deutschen Charts, was seit 1956 bis heute nur sechs Lieder schafften. Der diesjährige Sieg von Lena ist berechtigt. In jedem Jahr wurden Gründe für das schlechte Abschneiden des deutschen Beitrages gesucht. „Können uns die anderen Länder nicht leiden?“ oder „Ist es ein reines Politikum?“. In diesem Jahr können wir sagen, „Das beste Lied hat gewonnen?“.

Harald Stein: Würdest Du noch einmal an diesem Wettbewerb teilnehmen?

Max Mutzke: Ein klares Nein! 2004 wusste ich, dass Stefan Raab ein Song nach Istanbul schicken will. Deshalb hatte ich mich auch bei diesem Casting beworben. Mit meinem Abschneiden waren wir alle sehr zufrieden. Ich bin auch dankbar für meine gesammelten Erfahrungen auf einem internationalen Parkett. Heute könnte ich hinter dieser Aktion nicht mehr stehen. Ich muss mich mit dem was ich tue auch identifizieren können. Das wäre bei dem Eurovision Song Contest nicht mehr möglich.

Harald Stein: Du veröffentlichst ein neues Album. Unter welchem Titel können Deine Fans diese CD kaufen?
Max Mutzke: „Expected The Unexpected“ ist mein viertes Studio-Album und ich glaube, es ist auch mein bestes. Vorab wurde ein Song ausgekoppelt. „Let It Happen“ kann man heute schon hören.

Harald Stein: Wurden die Text von Dir geschrieben?

Max Mutzke: Einiges stammt auch aus meiner Feder. Für das ganze Album stand ein tolles Team an meiner Seite und das Ergebnis hört sich auch fantastisch an.

Harald Stein: Wann können Dich Deine Fans wieder live erleben?

Max Mutzke: Am 29. Juli bin ich bei dem Open-Air-Festival in Bad Dürrheim. Da werde ich nicht nur meine alten Lieder singen.

Harald Stein: Vielen Dank für Dein freundliches Interview.

 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.