BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Zu einer herbstlichen Veranstaltung im "Goldenen Oktober" mit neuem Wein und selbstgebackenem Zwiebelkuchen lä...
In einer Pause der SPD-Mitgliederversammlung im "Stage Center" hatte speyer-aktuell Chefredakteur Klaus Stein ...
Von Klaus Stein Jubel brandete im "Stage Center" auf, als Philipp Brandenburger am Dienstagabend während ein...

Böhl-Iggelheim: "100 Prozent Alko-Pop" - Frauenduo "Suchtpotenzial" eröffnet DorfArt-Spielzeit
Drucken
KULTUR | Kultur Regional
Samstag, den 30. September 2017 um 22:17 Uhr
Mit dem Programm "100 Prozent Alko-Pop" und einem ungewöhnlichen Frauenduo namens Suchtpotenzial eröffnet der Böhl-Iggelheimer Kulturverein DorfArt am Samstag, 7. Oktober 2017, um 20.00 Uhr, in der VfB-Halle Iggelheim die neue Spielzeit 2017/2018. Als die Berliner Sängerin Julia Gámez Martin, belastet mit übelster Gesangsneurose und dauerhaftem Darstellungszwang auf die schwäbische Pianistin Ariane Müller trifft, realisieren die beiden, dass eine konventionelle Therapie wohl keine Heilung bringen wird.

Sie brechen aus und starten einen subtilen Selbstheilungstrip mit Songs über all die Suchtfaktoren, die das Leben nicht immer nur erschweren, sondern hin und wieder ja auch ein Stück lebenswerter machen. Seither ist bei dem daraus hervorgegangenen Duo vieles in Bewegung. In letzter Zeit räumen die beiden viele Preise ab, wie den Comedian der Woche bei SWR-3 (2017), die  Tuttlinger Krähe (2016), den Hamburger Comedy Pokal beim NDR (2016),  und sie sind nominiert zum Stuttgarter Besen 2017 beim SWR.
Suchtpotenzial singt und sinniert über Penisneid, Gutmenschen, Körbchen-Größen und den Sinn des Seins: Sich mit Haut und Haaren den Süchten hinzugeben… Eifersucht, Spielsucht, Gelbsucht, Biersucht, Streitsucht, Fresssucht, Sehnsucht, Tobsucht, Drogen? Sex? Facebook?
Ariane Müller und  Julia Gámez Martin jedenfalls sind allen Süchten verfallen! Doch am größten ist Ihre Gier nach Musik. Sie wirbeln wie die Wahnsinnigen durch alle Genres, gespickt mit Texten, zu laut fürs Altersheim, zu versaut für den Kindergarten - dafür leidenschaftlich albern. Vorsicht! Suchtpotenzial – freigegeben ab 18 Jahren! Also nix wie hin! Der Eintritt kostet 18 €. Ihre Kartenreservierung nehmen wir unter der Rufnummer 06324/ 81 81 76 (Anrufbeantworter) oder unter der E-Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.   gerne entgegen. Einlass ist ab 19:15 Uhr.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.