BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Dass das Politikerleben stressig und nicht einfach ist, vor allem zu Wahlkampfzeiten, musste Anne Spiegel, die rhein...
"Unsere Stücke bewegen sich im gesellschaftlichen Rahmen und die zugrundeliegenden Themen sind wichtig für Jugendli...
Starke Rückendeckung und viel Lob bekam der Vorstand der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt bei der Mitgliederversammlung ...

Erlebnis für alle Sinne: Markt der Genüsse und palatia jazz am Pfingstwochenende 2010 im Herrenhof Neustadt/Mußbach
Drucken
KULTUR | Kultur Regional
Freitag, den 14. Mai 2010 um 07:27 Uhr

Der Markt der Genüsse im Herrenhof Neustadt/Mußbach, als ältester Spezialitätenmarkt im Süddeutschen Raum, ist mittlerweile zu einer lieb gewonnenen Kultveranstaltung in der Region geworden. Im Jahr 2010 präsentieren sich zum dreizehnten Mal über 50 Spezialitäten-Aussteller, allesamt Direktvermarkter von Produkten aus Lebensmittelmanufakturen und Kleinbetrieben.

 Hierbei konnten über 35.000 Besucher begrüßt werden. Im Jahre 2010 bietet der Spezialitätenmarkt seinen Besuchern am langen Pfingstwochenende vom 22. bis 24. Mai 2010, täglich von 11.00 Uhr bis 20.00 Uhr wieder kostenlos die Gelegenheit, sich über die Produkte zu informieren, diese zu verkosten und für den privaten Gebrauch zu Hause auch zu erwerben. Bereits im Dezember 1999 wurde im Rahmen der Projektmesse „Wir tun `was" der Markt der Genüsse von der Landesregierung Rheinland-Pfalz als innovatives Projekt des freiwilligen und bürgerschaftlichen Engagements im Bereich „Kultur und Musik“ ausgezeichnet.
Der Markt der Genüsse setzt sich dafür ein, dass mehr Aufmerksamkeit auf regionale Hersteller und ihre Produkte gerichtet wird und fördert dadurch deren Bekanntheitsgrad und Absatz. Die Besucher werden angeregt, direkt beim Produzenten zu kaufen – zur Wahrung der regionalen Traditionen und Rezepturen – aber auch zum Schutz  vor dem Konsum industriell hergestellter Lebensmittel. Menschen, die ernährungsbewusst und geschmacksorientiert ihren Speisezettel erweitern möchten, aber auch Fachhändler und Wiederverkäufer, finden bei diesem Spezialitätenmarkt eine reiche Angebotspalette.
Ministerpräsident Kurt Beck wird als Schirmherr, wie schon in den Jahren 2000, 2003 und 2006, auch in diesem Jahr den Markt der Genüsse am Samstag, den 22. Mai um 16 Uhr eröffnen und an dem anschließenden Presserundgang teilnehmen.
Größter Wert wird dabei auf Qualität und Vielfalt der Produkte gelegt. Das Sortiment reicht von Fleisch- und Wurstwaren, frischem Fisch und traditionell erzeugten Backwaren, Milchprodukten, aromatischen Kräutern und Gewürzen bis hin zu edlen Weinen, Spirituosen, Tabakwaren und einer Auswahl an Wellnessprodukten. In der „Toskana Deutschlands“ dürfen natürlich auch mediterrane Spezialitäten nicht fehlen: hausgemachte Pasta, würzige Öle und Essige, sowie südländische Feinkost laden zum Probieren ein.
Wer vom vielen Riechen, Schmecken und Anschauen Appetit bekommen haben sollte, kann sich im Gastronomiebereich der Veranstaltung genüsslich niederlassen. Das Angebot reicht von frisch zubereiteten Speisen, über rustikale Pfälzer Klassiker bis hin zu raffinierten Spezialitäten, begleitet von ausgesuchten Pfälzer Weinen, Bier und alkoholfreien Getränken. Über alle drei Tage findet ein kulturelles Rahmenprogramm für Groß und Klein statt: Tagsüber erwarten die Besucher bunte Trachtengruppen aus der Schweiz, Griechenland, Spanien sowie der Region. Urige Folklore kommt von den Fußgönheimer Jagdhorn- und Alphornbläsern sowie der bekannten Zitherspielerin Gaby Kiessling. Für unsere kleinen und großen Besucher bietet das Puppentheater Dornerei einen interessanten Aufenthalt, während deren Eltern die angebotenen Spezialitäten verkosten können. Während des Spaziergangs über den Markt können ebenso Seminare zu den Themen: „Schaukäsen – wie entsteht ein Käse“, ein informatives Quiltseminar zum Thema „Kissen und Decken“, aber auch eine Vorführung eines Zigarrendrehers kostenlos besucht werden.)
Am Pfingstmontag, den 24. Mai 2010 findet eine aussergewöhnliche Weinverkostung im Festsaal statt: Hans-Günter Schwarz, die Pfälzer Kellermeister-Ikone wird zusammen mit 10 Pfälzer Winzern, teils Mitglieder des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter, eine Weinverkostung von ausgesuchten Weiß- und Rotweinen durchführen und besprechen. Gegen 11:45 Uhr und 14:30 Uhr präsentiert er in zwei Talkrunden die Themen "100 Jahre Qualitätsweinbau in der Pfalz" und "Die junge Winzergeneration in der Pfalz". Diese besprochene Verkostung wird von der Zigeunerswing spielenden Gruppe WaWau Adler begleitet, die anlässlich des 100. Geburtstages von Django Reinhardt ihre pressefrische CD "Here's to Django!" live darbietet. Jeweils zur vollen Stunde wird das Trio um den bekannten deutschen Jazzgitarristen Wawau Adler ein Set von 15-20 Minuten spielen.
Die Weinverkostung mit Vortrag und Musik kann gegen einen Probengutschein von 5,- Euro besucht werden, dahingegen der Besuch des Marktes kostenlos ist, wie alle Jahre zuvor.
An den drei Abenden vom 21. bis 23. Mai gastiert das Internationale Pfälzer Jazzfestival palatia jazz im Herrenhof und präsentiert im großen Festsaal parallel zum Marktgeschehen faszinierende Stars des Jazz. Eingeladen wurden drei Aufsehen erregende Pianisten mit ihren Ensembles: Jacky Terrasson Trio, Thierry Lang Lyoba Revisited sowie aus Kuba Roberto Fonseca.
Tickettelefon: 06326-96 77 77 oder auf der Homepage www.palatiajazz.de.

 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.