BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Auf ein Neues: Orchester des Staatlichen Konservatoriums Kazan zum fünften Male zu Gast bei "PalatinaKlassik" ...
Marcel Adam, in Dudenhofen ein altbekannter Gast, schafft es immer wieder, sein Publikum zu begeistern. Für ein weiteres...
Mit dem Programm "100 Prozent Alko-Pop" und einem ungewöhnlichen Frauenduo namens Suchtpotenzial eröffnet der ...

Kultur Regional

Daniela Katzenberger tritt vor den Altar: Traumhochzeit in Weiß mit Lucas
KULTUR | Kultur Regional
Dienstag, den 31. Mai 2016 um 09:10 Uhr

Manchmal passt einfach alles und dann geht es auch ganz schnell. Die Katze hat ihren Kater gefunden, Baby Sophia ist auch schon da. Jetzt wird am 15. Juli 2016 geheiratet! Für Daniela Katzenberger erfüllt sich ein Traum nach dem anderen. Erst lernte sie mit dem Sänger Lucas Cordalis den Mann ihrer Träume kennen,  dann gründeten die beiden mit der Geburt von Tochter Sophia eine Familie und nun folgt die Hochzeit.

 
 
Comedy: "De Weeschwie’sch-MÄN" - Premierenvorsteung von Christian "Chako" Habekost im Capitol
KULTUR | Kultur Regional
Dienstag, den 31. Mai 2016 um 08:43 Uhr

Er ist ein Kämpfer für die Sache des niveauvollen Humors. Er ist Prediger für den Hintersinn des Witzes und er ist der unbestrittene Meister der Mundart. Mit seinem neuen Programm wird Christian "Chako" Habekost zum rhetorischen Superhelden, der die Pointen hageln lässt und zum Feuerwerk macht. Chako ist nicht Superman, nicht Batman, auch nicht Spiderman, sondern er ist zurück als de Weeschwie’sch-MÄN! Der Vollblut-Entertainer präsentiert im Herbst sein lang erwartetes, neues Programm "de Weeschwie’sch-MÄN", das am 13. Oktober 2016 im Mannheimer Capitol Premiere feiert. Allgemeiner VVK-Start ist am Dienstag, 31.05.2016, um 10 Uhr.

 
 
Live – Interview: Lust auf eigene Songs - Sängerin Lena Meyer-Landrut würde auch die Schauspielerei interessieren
KULTUR | Kultur Regional
Dienstag, den 24. Mai 2016 um 12:31 Uhr

Von Harald Stein
Sie macht einfach das, worauf sie Lust hat. Und der Erfolg gibt ihr Recht. Sie hat den Eurovision Song Contest in Oslo gewonnen und wird zum Liebling der Deutschen. "This is Crazy" sind die einzigen Worte der Siegerin am 29. Mai 2010. Als Lena startet sie 19-jährig ihre Karriere, als Lena Meyer-Landrut ist die heute gereifte 26-jährige noch immer auf Erfolg programmiert. 28 Jahre hat es gedauert bis nach Nicole der Sieg nach Deutschland geht. Nur zum Spaß meldet sie sich 2009 bei Stefan Raabs Casting-Show "Unser Star für Oslo". Drei Songs "Satellite", "Bee" und "Love Me" stehen zur Wahl. Das Lied "Satellite" wird zum Überflieger und gewinnt. Alle drei Songs stürmen die Top 5 der Charts, das hat vor ihr kein Künstler geschafft.

 
 
Live-Interview: Deutschlands beliebtester Moderator Günther Jauch hat immer noch Spaß daran, "Wer wird Millionär?" zu moderieren
KULTUR | Kultur Regional
Montag, den 23. Mai 2016 um 10:01 Uhr

Von Harald Stein
Mit keiner Sendung ist sein Name so verbunden wie mit der Ratesendung "Wer wird Millionär?"bei dem Privatsender RTL, und das bereits seit 16 Jahren. Das ist der größte "Coup"den der Wahlberliner landet. 1956 in Münster geboren zieht er schon früh nach Berlin. In der Münchner Journalistenschule studiert der beliebteste Medienmann Politik und Neuere Geschichte. Wie sein Freund Thomas Gottschalk beginnt auch Günther Jauch seine Karriere beim Radio, erst zwei Jahre beim RIAS Berlin dann als Sportredakteur zum BR. Der Juli 1985 war die Geburtsstunde des erfolgreichsten Duos in der deutschen Medienlandschaft. Jauch trifft auf Gottschalk!

 
 
Der Kettenhund liest im Naturspur
KULTUR | Kultur Regional
Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 21:40 Uhr

Der Kettenhund ist ein Magazin für Literatur und Illustrationen aus Speyer, welches von den Autoren Kai Kraus und Sabrina Albers sowie Jochen Fuchs herausgegeben wird. Zu ihren Lesungen laden die Herausgeber neben namenhaften Autoren der Underground-Szene auch angesagte Musiker ein. Damit schaffen die Kettenhunde eine Plattform für Kreative und bieten dem Zuschauer ein einzigartiges Live-Event.  Lesen werden die Herausgeber des Kettenhunds Kai Kraus und Sabrina Albers und als Gäste die Autoren Jenz Dieckmann und Ingo Bartsch jeweils eigene Prosa bzw. Lyrik.

 
 
Live-Interview: Schauspielerin und Schriftstellerin Andrea Sawatzki wagt in ihren Romanen Blicke in die Abgründe der menschlichen Seele
KULTUR | Kultur Regional
Mittwoch, den 18. Mai 2016 um 21:35 Uhr

Von Harald Stein
Sie gehört zu den meistbeschäftigten Schauspielerinnen Deutschlands und lebt seit fast 20 Jahren an der Seite des nicht weniger bekannten und erfolgreichen Schauspielers Christian Berkel. Die Rede ist von Andrea Sawatzki! 1963 im bayrischen Kochel am See geboren, zieht die Tochter eines Journalisten und einer Krankenschwester früh nach München. Nach erfolgreichem Studium an der Neuen Münchner Schauspielschule und einem Praktikum an den Münchner Kammerspielen gastiert die junge Künstlerin an Theatern in München, Stuttgart und Wilhelmshaven. Ihr Filmdebüt gibt die Wahl-Berlinerin in "Faust – Vom Himmel durch die Welt zur Hölle". Es dauert fast zehn Jahre bis Andrea Sawatzki mit dem Film "Die Apothekerin" von Alma Siebert den lang erhofften Kinodurchbruch schafft.

 
 
Live-Interview: Schauspieler Oliver Wnuk wollte mit seiner Lebensgefährtin Yvonne Catterfeld erst nichts zu tun haben
KULTUR | Kultur Regional
Montag, den 09. Mai 2016 um 09:03 Uhr

Von Harald Stein
Sein Kino-Debüt gab er 2000 in "Anatomie", ein Psychothriller mit Franka Potente. Ein Jahr später ritt Oliver Wnuk in Michael "Bully" Herbigs Mega-Erfolg "Der Schuh des Manitu" als Cowboy Jack an der Seite des Gangsters Santa Maria, gespielt von Sky du Mont, über die Kinoleinwand. Auch an einer der beliebtesten deutschen Comedy-Serie aller Zeiten war der Wahl-Berliner beteiligt: In "Stromberg" verkörperte er von 2004 bis 2012 den apathischen und unfähigen Mitarbeiter "Ulf Steinke". 2014 schlüpfte er noch einmal in diese Rolle, als Deutschlands witzigste Firma in "Stromberg – Der Film" auf die Kinoleinwand schaffte und fast 25 Millionen Euro einspielte. 10 weitere Kinofilme stehen in seiner Biografie. Sein nächster Film "Männertag" ist eine Komödie und kommt am 8. September in unsere Kinos.

 
 
Dudenhofen: Woodstock-Legende Leo Lyons im Spargeldorf – Ten Years After Mitbegründer lässt seine neue Band Hundred Seventy Split von Karlheinz Osche promoten
KULTUR | Kultur Regional
Freitag, den 06. Mai 2016 um 13:27 Uhr

Von Klaus Stein
Er ist einer der Mitbegründer von Ten Years After, hob gemeinsam mit Alvin Lee die weltberühmte Rockband Mitte der 60er Jahren aus der Taufe, gehörte mit der Band zu den Woodstock-Legenden und spielte - wie die Beatles - im Hamburger Star-Club: Die Rede ist vom Komponisten und Bassisten Leo Lyons. Der seltsame Name Ten Years After entstand dadurch, dass Leo in einer Zeitung gelesen hatte, dass es "Zehn Jahre nach dem Ende der Wehrpflicht im Vereinigten Königreich" sei. Dieser Gedanke gefiel ihm und den Anderen gut. Vor einigen Tagen besuchte das Rock-Idol in Dudenhofen einen alten Bekannten, Karlheinz Osche. Der betreibt einen Musikverlag und eine Veranstaltungsagentur und ist seit Jahrzehnten mit der Mannheimer Kultband Guru Guru unterwegs.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 10 von 86