BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Harald Stein Durch die Verleihung des "Radio Regenbogen Award 2017" steht das idyllische Dorf Rust zum fü...
Weltstars wie Grammy-Gewinnerin Nelly Furtado, MTV-Europe-Music-Awards-Preisträger Milow und die Musiklegenden The Sweet...
Die kleinen, zwischenmenschlichen Themen unserer Zeit – kaum einer kann sie so in Worte und Musik fassen wie Tim B...
Kultur Regional

Live-Interview: Für Schauspielerin Iris Berben hat eine Traumfrau nichts mit Perfektion zu tun - Ein Film soll auch Diskussionen anregen
KULTUR | Kultur Regional
Sonntag, den 29. November 2015 um 13:45 Uhr

Von Harald Stein
Sie ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands. Ihren Einsatz für Charity-Projekte wie die Aktion Gesicht Zeigen! oder ihre Kooperation mit der Hebräischen Universität Jerusalem – Iris Berben nutzt ihre Medienöffentlichkeit konsequent, um für die Verständigung der Menschen und gegen Hass und Antisemitismus zu werben. 1969 stand Iris Berben erstmals vor der Kamera. Heute ist die Schauspielerin eine der Prominentesten Film- und Fernsehpersönlichkeiten Deutschlands. Ob in der Comedy-Serie Sketchup im Historien-Epos Die Krupps – Eine deutsche Familie, oder in der Literaturverfilmung Buddenbrooks, die gebürtige Detmolderin begeistert ihre Zuschauer in allen Genres.

 
 
Live-Interview: Harald Stein kann sich in nächsten Leben auf Sängerin Maria Mena freuen - Im vertrauten Gespräch mit der Norwegerin an der Bar eines Mannheimer Hotels
KULTUR | Kultur Regional
Samstag, den 21. November 2015 um 10:12 Uhr

Von Harald Stein
Sie sieht nicht aus wie eine Norwegerin, wurde aber in Oslo geboren. Die Sängerin Maria Mena kommt aus einer musikalischen Familie. Mutter aus Norwegen und schreibt Lieder, ihr Vater stammt aus Nicaragua und spielt Schlagzeug. Schon früh hat sie Kontakt in Sachen - Musik. Als sich ihre Eltern trennen ist klein Maria erst neun Jahre. Mit 13 zieht die Künstlerin zu ihrem Vater, der sie schon früh in die Musikszene einführt. Die Scheidung ihrer Eltern verarbeitet die Popmusikerin mit dem Song "My Lullaby" der sofort auf Platz fünf der norwegischen Single-Charts klettert.

 
 
Tanzpaar Kim und Samuel vom KV Böhler Hängsching starten mit großen Ambitionen in die diesjährige Kampagne - Teilnahme an den Deutsche Meisterschaft in Karlsruhe angestrebt
KULTUR | Kultur Regional
Dienstag, den 17. November 2015 um 10:16 Uhr

Seit April 2014 tanzen Kim Mollenhauer aus Harthausen und Samuel Natus aus Rödersheim/Gronau zusammen als Tanzpaar im Karnevalistischen Tanzsport für den KV Böhler Hängsching. Der Tanzsport setzt sich zusammen aus tänzerischen und akrobatischen Elementen, bei dem es, im Gegensatz zum Tanzmariechen, sehr auf die Synchronität ankommt. Trainiert werden die beiden vom mehrfachen deutschen Meister, Oliver Weber, der immer noch aktiv für den TSV Landau tanzt. Bereits in der ersten Kampagne konnten die beiden beachtliche Erfolge feiern. 

 
 
Live-Interview: Für Andy McCluskey, Sänger von OMD, ist die Tournee kein Stress, denn er ist in armen Verhältnissen in Liverpool aufgewachsen
KULTUR | Kultur Regional
Sonntag, den 15. November 2015 um 11:09 Uhr

Von Harald Stein
Unter "Orchestral Manoeuvres in the Dark" kennen sie viele, in der Abkürzung "OMD oder O.M.D." ist die Band weltbekannt. 1978 wollten zwei Engländer die Musikszene revolutionieren. Von der deutschen Band "Kraftwerk" inspiriert gründeten die Freunde Andy McCluskey und Paul Humphreys "OMD". Mit dem Popeinerlei der Charts konnten sie nichts anfangen und entwickelten den "Synthie Pop". Alltagsgeräusche wurden in Rhythmus und Melodie umgewandelt. Schnell sicherten die Vertreter des "Synthie Pop" und "New Wave" ihren Platz in der Musiker-Gilde.

 
 
Deutsches Theater Berlin mit Schauspiel "Onkel Wanja" zu Gast im Pfalzbau
KULTUR | Kultur Regional
Donnerstag, den 22. Oktober 2015 um 11:47 Uhr

Mit der vielfach ausgezeichneten Aufführung von Anton Tschechows Schauspiel "Onkel Wanja" gastiert das Deutsche Theater Berlin am Samstag, 31.10. und am Sonntag, 1.11.2015, jeweils um 19.30 Uhr im Rahmen der Festspiele Ludwigshafen im Theater im Pfalzbau mit Eintrittspreisen in den verschiedenen Platzkategorien zu 38, 32, 26 und 20 Euro. 

 
 
Gregorianik zum Mitsingen - Kursangebot der Kirchengemeinde Herz Jesu
KULTUR | Kultur Regional
Donnerstag, den 22. Oktober 2015 um 09:57 Uhr

Die Kirchengemeinde Herz Jesu in Ludwigshafen veranstaltet am Samstag, dem 7. und Sonntag, dem 8. November unter Dozent Markus Braun den Kurs "Gregorianik zum Mitsingen". Der Kurs wird in Kooperation mit dem Arbeitskreis Musik in der Jugend und der Katholischen Erwachsenenbildung der Diözese Speyer durchgeführt. Eingeladen sind am Gesang interessierte Sängerinnen und Sänger, Musiklehrer und Theologen sich mit dem gregorianischen Choral zu beschäftigen und dabei auch Grundlagen der Notation (Einführung in die Quadratnotation und die St. Galler Neumenschrift) sowie der Aufführungspraxis kennen zu lernen. Dem Termin entsprechend werden Gesänge zum Ende des Kirchenjahres geprobt. 

 
 
Kulturschmaus am Nachmittag: Kuratoren führen durch Ausstellung "Kosmos Kunst" im Reiss-Engelhorn-Museum
KULTUR | Kultur Regional
Donnerstag, den 15. Oktober 2015 um 12:34 Uhr

Am Mittwoch, den 21. Oktober 2015 bieten die Reiss-Engelhorn-Museen einen Einblick in ihre kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlungen. Im Rahmen der Reihe "Kulturschmaus am Nachmittag" führen die Kunsthistorikerin Tanja Vogel und der Kurator Andreas Krock durch die Ausstellung "Kosmos Kunst". Sie stellen ausgewählte Meisterstücke vor. Der Rundgang startet um 14.30 Uhr an der Kasse im Museum Zeughaus C5. Die Teilnahmegebühr beträgt 5,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro. Um Anmeldung unter 0621/293.3150 wird gebeten.

 
 
Reiss-Engelhorn-Museen: Vortragsabend zur Wiederentdeckung des Empirestils
KULTUR | Kultur Regional
Donnerstag, den 15. Oktober 2015 um 12:24 Uhr

Am Donnerstag, den 22. Oktober 2015 lädt der Mannheimer Altertumsverein bei freiem Eintritt zu einem Vortragsabend in die Reiss-Engelhorn-Museen ein. Dr. Jörg Ebeling, Leiter der Bibliothek am Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris, gibt Einblick in seine Forschungen über den Empirestil. Die Veranstaltung findet um 19 Uhr im Anna-Reiß-Saal im Museum Weltkulturen D5 statt. Im Mittelpunkt des Vortrags steht der Palais Beauharnais in Paris.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 10 von 82