BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Am Mittwoch 24. Mai, dem Vorabend zu Christi Himmelfahrt, wird Christoph Schoener – hauptverantwortlicher Kirchenm...
Rob Tognoni - der australische Gitarrenhexer kommt wieder nach Dudenhofen. Im Jahr 1994 wurde er in der europäischen Mus...
Zweieinhalb Stunden, die wie im Flug vergingen, ein Eintauchen in die Fragen und Konflikte des 19. Jahrhunderts und am E...
Kultur Regional

Guru Guru Gitarrist Hans Reffert ist tot – Mannheimer Urgestein der Rockmusik
KULTUR | Kultur Regional
Mittwoch, den 24. Februar 2016 um 10:14 Uhr

Die Musikszene in der Metropolregion ist ärmer geworden. Der Musiker, Komponist und langjährige Gitarrist der Mannheimer Rockband Guru Guru, der mit seiner Musik Geschichte geschrieben hat, ist am 21. Februar im Alter von 69 Jahren verstorben. Hans Reffert, der noch Ende 2015 im Heidelberger Karlstorbahnhof mit Guru Guru bei einem Auftritt zu Gast war und im Sommer beim legänderen Finkenbach-Festival mit der Band brillierte, galt als Urgestein der hiesigen Musikszene. 

 
 
Live Interview: „Musik, Mädchen und Party machen war unsere Lebensphilosophie“ - Harald Stein traf „The Beach Boys“-Sänger und Gründungsmitglied Mike Love sowie den Sänger Bruce Johnston
KULTUR | Kultur Regional
Dienstag, den 23. Februar 2016 um 09:42 Uhr

Von Harald Stein
The Beach Boys sind eine der erfolgreichsten Rock-Bands der 1960 und frühen 1970er Jahre. 1961 von den Brüdern Brian, Dennis und Carl Wilson, ihrem Cousin Mike Love und dem Schulfreund Alan Jardine im kalifornischen Hawthorne gegründet, zogen sie aus, musikalisch die Welt zu erobern. Bruce Johnston kam erst im Frühjahr 1965 zur Gruppe. Ihre Philosophie verspricht den Traum vom ewigen Sommer und immerwährende Jugend. Besondere Merkmale: Ihrer Musik sind einprägsame Melodien und ein differenzierter, häufig vierstimmiger Chorsatz unter Verwendung teilweise ungewöhnlicher Harmoniefolgen.

 
 
ÄL Jawala kommt nach Dudenhofen: Unverkennbarer Stil
KULTUR | Kultur Regional
Freitag, den 08. Januar 2016 um 09:29 Uhr

Sie waren damals unter den Ersten, die Club Beats und Hip Hop mit wilden, orientalischen Bläsersätzen kombinierten. Dies geschah völlig ohne Elektronik,denn die Gruppe tingeltenals Strassenmusiker von Freiburg aus durch halb Europa und entfachten auf unzähligen Trommeln und zwei Saxophonen das Feuer einer ganzen Gypsy Brass Band. Inzwischen rocken Äl Jawala Konzertbühnen vom Atlantik bis zum Schwarzen Meer und erfreuen sich selbst nach dem Höhepunkt des sogenannten "Balkan Hypes" einer stetig wachsenden Fangemeinde. Sie tourten bis nach China, Jordanien und Kanada und steuerten unlängst mit einigen ihrer Songs zum Soundtrack der MTV Reihe "Rebel Music" bei.

 
 
Night of the Proms 2015: Gigantische Premiere in Frankfurt - von "The Beach Boys" bis "OMD"
KULTUR | Kultur Regional
Dienstag, den 08. Dezember 2015 um 20:34 Uhr

Von Harald Stein
Adventszeit ist Promszeit! Pünktlich vor Weihnachten, wie der Glockenschlag, tourt zum 22sten Mal „Night of the Proms“ durch Europas Hallen. Von Frankfurt, Köln, Mannheim, Stuttgart, München bis Berlin trifft in 17 Konzerten wieder Klassik auf Pop. Es gibt keine Veranstaltung bei der ein „Crossover“ so harmonisch präsentiert wird, wie bei „Night of the Proms“. Mit „The Hanging Tree“, dem Soundtrack aus dem Film „Die Tribute von Panem“ spannt das Orchester den musikalischen Bogen über dieses abwechslungsreiche Konzert.

 
 
"Menschwerdung" Ausstellung zum Advwent in der Galerie Martin Eckrich
KULTUR | Kultur Regional
Mittwoch, den 02. Dezember 2015 um 11:02 Uhr

Die Adventsausstellung "Menschwerdung" in der Galerie Martin J.Eckrich zeigt Malereien der Heiligen Familie und Übermalungen von Mariendarstellungen in unterschiedlichen Formaten. Sie sind schwungvoll mit einer Acrylmischtechnik auf Papier und Leinwand dargestellt. Außerdem gibt es eine Reihe kunsthandwerklich angefertigter Kleinplastiken zu sehen, die auch humorvolle weihnachtliche Motive haben. Die Menschwerdung ist laut Aussage des Künstlers eine Veredelung des Geistes mit dem irdischen Körper durch Jesus Christus. Am Samstag, 5.12. ab 19 Uhr spielt Martin J.Eckrich hierzu komponierte Lieder auf der Gitarre. Die Ausstellung kann jeweils donnerstags, freitags, samstags und sonntags von 14 bis 19 Uhr in der Iggelheimer Str. 54 in Schifferstadt bis 23.12.15 besichtigt werden. 

 
 
Live-Interview: Für Schauspielerin Iris Berben hat eine Traumfrau nichts mit Perfektion zu tun - Ein Film soll auch Diskussionen anregen
KULTUR | Kultur Regional
Sonntag, den 29. November 2015 um 13:45 Uhr

Von Harald Stein
Sie ist eine der bekanntesten Schauspielerinnen Deutschlands. Ihren Einsatz für Charity-Projekte wie die Aktion Gesicht Zeigen! oder ihre Kooperation mit der Hebräischen Universität Jerusalem – Iris Berben nutzt ihre Medienöffentlichkeit konsequent, um für die Verständigung der Menschen und gegen Hass und Antisemitismus zu werben. 1969 stand Iris Berben erstmals vor der Kamera. Heute ist die Schauspielerin eine der Prominentesten Film- und Fernsehpersönlichkeiten Deutschlands. Ob in der Comedy-Serie Sketchup im Historien-Epos Die Krupps – Eine deutsche Familie, oder in der Literaturverfilmung Buddenbrooks, die gebürtige Detmolderin begeistert ihre Zuschauer in allen Genres.

 
 
Live-Interview: Harald Stein kann sich in nächsten Leben auf Sängerin Maria Mena freuen - Im vertrauten Gespräch mit der Norwegerin an der Bar eines Mannheimer Hotels
KULTUR | Kultur Regional
Samstag, den 21. November 2015 um 10:12 Uhr

Von Harald Stein
Sie sieht nicht aus wie eine Norwegerin, wurde aber in Oslo geboren. Die Sängerin Maria Mena kommt aus einer musikalischen Familie. Mutter aus Norwegen und schreibt Lieder, ihr Vater stammt aus Nicaragua und spielt Schlagzeug. Schon früh hat sie Kontakt in Sachen - Musik. Als sich ihre Eltern trennen ist klein Maria erst neun Jahre. Mit 13 zieht die Künstlerin zu ihrem Vater, der sie schon früh in die Musikszene einführt. Die Scheidung ihrer Eltern verarbeitet die Popmusikerin mit dem Song "My Lullaby" der sofort auf Platz fünf der norwegischen Single-Charts klettert.

 
 
Tanzpaar Kim und Samuel vom KV Böhler Hängsching starten mit großen Ambitionen in die diesjährige Kampagne - Teilnahme an den Deutsche Meisterschaft in Karlsruhe angestrebt
KULTUR | Kultur Regional
Dienstag, den 17. November 2015 um 10:16 Uhr

Seit April 2014 tanzen Kim Mollenhauer aus Harthausen und Samuel Natus aus Rödersheim/Gronau zusammen als Tanzpaar im Karnevalistischen Tanzsport für den KV Böhler Hängsching. Der Tanzsport setzt sich zusammen aus tänzerischen und akrobatischen Elementen, bei dem es, im Gegensatz zum Tanzmariechen, sehr auf die Synchronität ankommt. Trainiert werden die beiden vom mehrfachen deutschen Meister, Oliver Weber, der immer noch aktiv für den TSV Landau tanzt. Bereits in der ersten Kampagne konnten die beiden beachtliche Erfolge feiern. 

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 10 von 83