BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

"Unsere Stücke bewegen sich im gesellschaftlichen Rahmen und die zugrundeliegenden Themen sind wichtig für Jugendli...
Starke Rückendeckung und viel Lob bekam der Vorstand der Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt bei der Mitgliederversammlung ...
Mehr als 200 Mädchen und Jungen haben sich am Dienstag, dem Weltkindertag, für Kinderrechte stark gemacht. Die Schule im...

Leichtathletik: Uwe Drescher gewinnt 29. Brezelfest-Straßenlauf - Auch ein Starter aus Colorado/USA im Teilnehmerfeld
Drucken
SPORT | Leichtathletik
Mittwoch, den 12. Juli 2017 um 16:29 Uhr
Uwe Drescher (DSW Dannstadt) heißt der Sieger des 29. Brezelfest-Straßenlaufes des TSV Speyer am 9. Juli 2017 in der Speyerer Innenstadt. Nach dem Start des 8.200 Meter langen Laufes mit 773 Teilnehmern auf der historischen Maximilianstraße durch Oberbürgermeister Hansjörg Eger kristallisierte sich bald eine sechsköpfige Spitzengruppe heraus. In Runde zwei konnte nur noch Patrick Klein (Team Physio-110) das Tempo von Uwe Drescher mitgehen, alles hautnah beobachtet von TSV-Lauforganisator Herbert Kotter, der die Spitze des Feldes per Fahrrad und als Lotse begleitete. Nach einem feinen Laufduell musste sich Klein (28:46 Minuten) Drescher (28:37 Minuten) klar geschlagen geben.

Ähnlich knapp ging es bei den Frauen zu. Josefa Matheis aus Eisenberg siegte zum sechsten Mal in Speyer und verwies nach 33:04 Minuten Eve Rauschenberg (LC Haßloch), ebenfalls einer früheren Siegerin, auf Platz zwei. Sie benötigte 33:11 Minuten und hatte alle Mühe, Dr. Isabel Bonnen (Team Physio-110) mit einer Sekunde auf Abstand zu halten.
Die Gesamtsieger/innen  Josefa Matheis und Uwe Drescher erhielten die obligatorische Original-Siegerbrezel von Brezel-Berzel sowie Fitness-Gutscheine von VeniceBeach Speyer. Die zahlreichen Klassensieger sowie die Zweit- und Drittplatzierten der Frauen, Männer und Jugend erliefen sich Sachpreise von Lidl, Eichbaum. Für die Ersten bei der U 18 gab es ebenfalls Sport-Gutscheine von FitCamp.
Daniel Kopf (FV Dudenhofen) auf Platz 3, Thomas Nieser (TG Waldsee, Platz 6) und der Speyerer Lars Kegler auf Platz 7 konnten sich unter die Top-Ten platzieren. Auch die Damen aus Speyer und dem Umland schlugen sich ordentlich. Nadja Vierle (Rheindamm-Kenianer) auf Platz sechs, Ana Dalbeck (TSV Speyer) auf acht und Sabine Zürker (TV Dudenhofen) auf dem elften Platz der Frauenwertung ragten hier hervor. Insgesamt erreichten 671 Teilnehmer das Ziel, darunter 190 Frauen und 481 Männer. Die weiteste Anreise dabei hatte ein Starter aus Colorado/USA. Auch die Basketballerinnen des TSV Speyer nahmen im Rahmen ihrer Saison-Vorbereitungen für die zweite Bundesliga am Lauf teil. RC Vorwärts Speyer-Macher Dieter Sanderbeck war in seiner Altersklasse M 60 nicht zu bezwingen.
Zu Beginn des 29. Brezelfest-Straßenlaufes konnte Lauf-Chef Herbert Kotter mit Oberbürgermeister Hansjörg Eger und dem TSV-Vorsitzenden Wolfgang Behm prominente Gäste begrüßen. Im Jahr 2017 begeht der TSV sein 170. Bestehen.
Nach seinem Grußwort an die Läuferinnen und Gäste und Anerkennung an den TSV Speyer 1847 e.V., den Verkehrsverein und die Sparkasse Vorderpfalz, übernahm OB Eger die Funktionen des Starters in allen Läufen.
Im Bambinilauf über 500 Meter waren 118 junge Aktive am Start. 106 davon erreichten das Ziel. Auf dem ersten Lauf-Abschnitt leisteten zwei Leichtathletik-Jugendliche des TSV läuferische Hilfestellung. Max Müller bei den Jungs (2:07 Minuten) und Emma Knobloch (TSV Rot, 2:26 Minuten) waren hier die Schnellsten. Alle Finisher erhielten gleiche Mitmach-Präsente von McDonald’s und der Speyerer Zahnärztin Dr. Zibandeh Balke. Sieger-Medaillen von Eckhard Krieg und Preise von Bücherwurm Klaus-Uwe Belendorff und Sparkasse Vorderpfalz erwarteten zudem die drei Erstplatzieren der Mädchen und Jungs.
Nach der Lauffreigabe von OB Eger und Moderator Herbert Kotter erreichten 90 der 96 Gemeldeten das Ziel des Kinderlaufes über 1.500 Meter. Zunächst hatten die Kinder der Altersklassen U 10 und U 12 einen Laufkurs auf der Maximilianstraße mit Wendemarken von McDonald’s zu durchlaufen. Auch sie erhielten die Mitmachprämien wie die Bambinis zuvor. In der Altersgruppe U 12 gewann Moritz Götten (Landau) in 5:45 Minuten bei den Jungs und Elena Matheis (Eisenberg in 6:28 Minuten) bei den Mädchen. In der Altersklasse U 10 waren Tim Müller (Mechtersheim) und Farton Mohamed vorne. Bücherwurm Belendorff sorgte auch hier für erschwingliche Startgebühren.
Große Teilnehmerfelder im Bambini- und Kinderlauf stellten die Handball-Abteilung des TSV Speyer, der Kita St. Joseph, Speyer und die Rheinpark-Family Speyer.
Vor dem Hauptlauf erfolgte die Siegerehrung der Bambinis. Die Ergebnisfeststellung des Kinderlaufes verzögerte sich technisch bedingt und wurde später durchgeführt. Dies führte auch zu einer Verzögerung im Hauptlauf, der um 12.10 Uhr auf der Maximilianstraße in Höhe von Intersport Scheben startete. Ein „Fehlstart“ hatte aber keinerlei Auswirkungen. Bei etwa 30 Grad und Sonnenschein, aber keinen witterungsbedingten Einschränkungen, nahm das Läuferfeld rasch Fahrt auf und folgte dem Feuerwehrfahrzeug auf dem Traditions-Rundkurs. Nach drei Jahren Bautätigkeit war er wieder frei und konnte belaufen werden. Einige  Erfrischungsstationen bei Start und Ziel am Stadthaus (Intersport Scheben, Lidl Speyer, TSV, Getränke Zimmermann) sowie auf der gesamten Strecke, z. B. am Hirschgraben von der Currysau, waren begehrt. Auch der Flattermann der Autohäuser Neubeck am Stadthaus zeigte den Läufern den Weg. Eine aufblasbare Riesen-Brezel signalisierte das Ziel am Stadthaus und die bewährte Laufdusche am Ziel war willkommener Erfrischungstreff während und nach dem Lauf.
Eine Überraschung gab es bei der Betriebewertung, die im Rahmen des Hauptlaufes ausgetragen wurde. Nach der Addition der drei schnellsten Läuferinnen oder Läufern eines Teams wurde das Ergebnis festgestellt. Erstmals am Start und sofort erfolgreich war das Team Physio-110 mit der Gesamtzeit von 1:35:12 Minuten vor Mann+Hummel (1:46:46 Minuten) und 10 Sekunden vor der Speyerer Universität. Die Handballer der HSG Dudenhofen-Schifferstadt belegten einen guten sechsten Platz, erfreuten sich aber besonders an den Eichbaum-Bier-Fässchen, wie alle größeren Mannschaften auch. Bemerkenswerte Lauf-Leistungen wiesen die Teilnehmer  von DSP Speyer unter Dr. Segiet nach, in einer Aktion, die „dem Zucker bzw. Diabetes davonläuft“.  Platz 13 war der Lohn und sollte weiterer Ansporn sein.
Das erklärte Ziel von Familie Neuwirth war der Gewinn der Familienwertung. Dieses Vorhaben konnte sie klar umsetzen und verwies mit einer Gesamtzeit von 1:36:00 Minuten die Familie Matheis (1:42:07 Minuten) und Familie Dreßing (1:51:47) auf die weiteren Plätze.
Im Rahmen der Voranmeldungen gingen drei Meldungen für Betriebe/Gruppen mit mehr als 30 Teilnehmern ein (BKB & Kollegen, HSG Dudenhofen-Schifferstadt, RC Vorwärts Speyer). Starke Felder zeigten auch Mann+Hummel, Lidl, Diakonissen Speyer-Mannheim, DSP Speyer, Automobile Neubeck, Sandbox Warriors, TanQuid und Markt Journal Hengst.  Einen reibungslosen Ablauf stellten die unverzichtbaren Organisationen  wie Polizei-, Rettungs- und Sanitätsdiensten, THW oder auch die Freiwillige Feuerwehr Speyer mit einem neuen Führungsfahrzeug sicher. Ihnen und den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des TSV Speyer galt der Dank von OB Eger und der TSV-Verantwortlichen. (spa/Fotos: privat)

Ergebnisdienst: www.br-timing.de
www.brezelfestlauf.de,
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.