BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Hansgerd Walch In einer harmonisch verlaufenen Mitgliederversammlung des FC Speyer 09 wurde der Vorstand einstimmig...
Die Interessengemeinschaft der Behinerten und ihrer Freunde (IBF) bietet allen Kunst- und Kulturinteressierten - erstmal...
Den zweiten Platz und die Auszeichnung "Kleiner Stern des Sports" in Silber im Bundesland Rheinland-Pfalz geht...

Frank Dupré, Präsident des Baugewerbeverbandes Rheinland-Pfalz, ist 60 Jahre - Saison-Kurzarbeitergeld und Angleichung der Mindestlöhne in Ost und West seine Verdienste
Drucken
LEBEN | MENSCHEN
Dienstag, den 14. Oktober 2014 um 12:41 Uhr
Frank Dupré, Präsident des Baugewerbeverbandes Rheinland-Pfalz und Vizepräsident des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, vollendete am 11. Oktober 2014 sein 60. Lebensjahr. Der Unternehmer aus Speyer ist ein typischer Vertreter des baugewerblichen Mittelstandes, der sich seit vielen Jahren ehrenamtlich europäischer, Bundes- und Landesebene für das Baugewerbe engagiert und sich dabei große Verdienste erworben hat.

Als Präsident des Baugewerbeverbandes Rheinland-Pfalz ist Dupré ein kenntnisreicher und geschätzter Gesprächspartner der Landesregierung und des Landtages. Dabei geht es ihm immer wieder darum, den Zusammenhang zwischen bauwirtschaftlichen, gesamtwirtschaftlichen und staatspolitischen Erfordernissen transparent zu machen. Die Kontinuität in der Konjunktur- und Auftragspolitik auf dem Bausektor, die Neuordnung der Wettbewerbsverhältnisse auf dem Baumarkt und eine faire Partnerschaft zwischen Auftraggebern und Auftragnehmern macht er zu seinem eigenen Anliegen.
Als Vizepräsident des Zentralverbandes Deutsches Baugewerbe und als Vorsitzender des Ausschusses für Sozial- und Tarifpolitik gestaltet Frank Dupré entscheidend die Sozial- und Tarifpolitik für die gesamte Bauwirtschaft. Besondere Verdienste hat er sich mit der Einführung des Saison-Kurzarbeitergeldes, eines innovativen Instrumentariums zur Verringerung der Winterarbeitslosigkeit auf dem Bau erworben. Darüber hinaus ist die Angleichung der Mindestlöhne in Ost und West sowie die Einführung einer tariflichen Zusatzrente seinem Engagement zuzuschreiben.
Seit vielen Jahren ist Dupré alternierender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Zusatzversorgungskasse der Bauwirtschaft und des Verwaltungsrats der Urlaubs- und Lohnausgleichskasse der Bauwirtschaft und hat sich in dieser Funktion sehr für deren Modernisierung und für eine Optimierung der Geschäftsprozesse eingesetzt.
Darüber hinaus ist Dupré Vorstandsmitglied der Bundesvereinigung Deutscher Arbeitgeberverbände sowie Mitglied im Vorstand der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft und Vorsitzender des Vereins „Berufsgenossenschaftliche Heilbehandlung Heidelberg“, der zwei Unfallkliniken betreibt.
Schlussendlich vertritt Frank Dupré die Interessen der heimischen, mittelständischen Bauwirtschaft auch auf europäischer Ebene; er Vizepräsident des Europäischen Bauverbandes (FIEC).
Für sein vielfältiges und zeitraubendes Engagement ist Frank Dupré bereits vielfach ausgezeichnet worden, und zwar mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, der Goldenen Verdienstmedaille des Zentralverbandes des Deutschen Baugewerbes, der Goldenen Ehrennadel des Baugewerbeverbandes Rheinland-Pfalz und der Ehrennadel in Gold der Handwerkskammer der Pfalz. (spa)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.