BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Regen, Hagel und eine Rennunterbrechung, das 24-Stunden-Rennen am Nürburgburgring war geprägt vom chaotischen Wetter. Mi...
Beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist in diesem Jahr auch ein Team aus Hockenheim und Altlußheim a...
Wenn Vivien Volk aufs Gaspedal tritt, dringt sie in Grenzbereiche vor und will nach ganz vorne. Ihre Erfolge bestätigen,...

Motorsport

Hockenheimer "Kampfpanzer" trotzt Wetterchaos beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgburgring
SPORT | Motorsport
Freitag, den 03. Juni 2016 um 08:55 Uhr

Regen, Hagel und eine Rennunterbrechung, das 24-Stunden-Rennen am Nürburgburgring war geprägt vom chaotischen Wetter. Mittendrin das RacingTeamInside.de aus Hockenheim, das trotz eines Ausfluges ins Kiesbett auf Platz 92 fuhr. Der "Kampfpanzer" machte seinem Ruf alle Ehre und hielt durch. "Für unsere Premiere beim 24-Stunden-Rennen hätten wir uns natürlich besseres Wetter gewünscht. Es war sehr chaotisch und schwierig zu fahren. Umso größer ist mein Stolz auf das gesamte Team und unseren zweiten Fahrer Johan Sandberg. Wir haben unser Ziel erreicht: ankommen.

 
 
Motorsport: Hockenheimer Team "RacingTeamInside.de" startet beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring
SPORT | Motorsport
Sonntag, den 15. Mai 2016 um 12:59 Uhr

Beim diesjährigen 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring ist in diesem Jahr auch ein Team aus Hockenheim und Altlußheim am Start. Mit zwei Fahrern, einer Handvoll Mechanikern und viel Enthusiasmus möchte das Team RacingTeamInside.de vor allem eins: ankommen. Dabei setzt das junge Rennteam auf ein Auto mit Gasantrieb. „Mit der Teilnahme am 24-Stunden-Rennen mit dem eigenen Team im eigenen Fahrzeug geht für mich ein Kindheitstraum in Erfüllung“, sagt Christian Gatterer, einer der beiden Fahrer des Teams. Gatterer, der die Fahrschule-Inside.de in Hockenheim betreibt. Er ist Inhaber der Internationalen C Lizenz und fährt seit 1997 Rennen.

 
 
Grenzbereiche austesten: Auf dem Weg an die Spitze - Im Gespräch mit Speyerer Rennfahrerin Vivien Volk
SPORT | Motorsport
Samstag, den 27. Oktober 2012 um 07:26 Uhr

Wenn Vivien Volk aufs Gaspedal tritt, dringt sie in Grenzbereiche vor und will nach ganz vorne. Ihre Erfolge bestätigen, dass sie auf dem richtigen Weg ist. Klar, die fast 400 PS ihres Seat Leon Supercopa MK2 wollen gebändigt sein. Doch der 22-jährigen Erzieherin, die in ihrer Freizeit Rennen auf allen bekannten Strecken fährt, stellt sich gar nicht erst die Frage, ob sie in eine Männerdomäne eindringt. Denn die Leidenschaft für den Motorsport wurde ihr quasi in die Wiege gelegt.

 
 
Beim Motorradfinale in Hockenheim fallen in allen Soloklassen die Titelentscheidungen
SPORT | Motorsport
Mittwoch, den 12. September 2012 um 15:33 Uhr

Am kommenden Wochenende, 15. und 16. September, findet auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg das Finale zur Internationalen Deutschen Motorrad-Straßenmeisterschaft (IDM) in den Klassen 125 ccm, Moto3, Supersport, Superbike sowie den Seitenwagen statt. Bei der achten und letzten Veranstaltung fallen beim „Wilhelm-Herz-Memorial“ auf dem 3,692 km langen Hockenheimring in allen Soloklassen die Titelentscheidungen. In der 125 ccm Klasse haben noch drei Piloten Titelchancen. Das 16-jährige Talent Florian Alt (Nümbrecht/KTM) gewann neun Rennen und liegt mit 225 Punkten nur zwei Zähler hinter dem Tschechen Ladislav Chmelik (Aprilia/227 Zähler). Max Enderlein (Hohenstein-Ernstthal/Honda) hat mit 203 Punkten ebenfalls noch Titelhoffnungen.

 
 
Motocross: Römerberger Nils Hagen wird Zweiter beim Südwest Cup in Fischbach - Weiter auf Platz 1 der Meisterschaftstabelle
SPORT | Motorsport
Montag, den 10. September 2012 um 21:43 Uhr

Einen heißen Kampf lieferten sich der Römerberger Motocross-Fahrer Nils Hagen und sein Rivale Ludwig Säger um den Sieg beim Rennen zum Südwest Cup in Fischbach am Wochenende. 19 Fahrer gingen am Sonntag in der Prestigeklasse ins Rennen, das vom MSC Fischbach vorbildlich organisiert war. Die Strecke war gut präpariert so dass sich packende Zweikämpfe entwickelten.

 
 
«StartZurück12345WeiterEnde»

Seite 1 von 5