BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

NATUR UND UMWELT

Ehrfurcht vor allem Leben: 25 Jahre Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 27. Juli 2017 um 10:32 Uhr

Die Schöpfung zu bewahren, die Werte der Ehrfurcht vor allem Leben zu vermitteln, das 21. Jahrhundert zu einem Jahrhundert der Ökologie und der regenerativen Energien zu entwickeln und die Soziale Marktwirtschaft zu einer Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft fortzuentwickeln, sind die zentralen Ziele der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.. Diese Organisation, die ihre Geschäftsstelle in Rülzheim hat, feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen. Gegründet wurde der gemeinnützige und parteipolitisch neutrale Verein am 12. September 1992 auf Initiative von Hans-Joachim Ritter (Rülzheim), der den Träger der politischen Bildung bis heute leitet.

 
 
Gärtnern für die Artenvielfalt: Veranstaltungen des Biosphärenreservats im August
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Montag, den 24. Juli 2017 um 15:06 Uhr

Hobbygärtner können sich über das neue Projekt "Gärtnern für die Artenvielfalt" des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen freuen, denn es bietet etliche interessante Veranstaltungen an. So erfährt die breite Öffentlichkeit, wie wichtig die Artenvielfalt ist und jeder diese durch ökologisches Handeln in den unbebauten Flächen von Städten und Dörfern fördern kann. Auch im August gibt es neben Terminen auf französischer Seite auch im Pfälzerwald Veranstaltungen. Am Freitag, 4. August, heißt es von 16.30 bis 18 Uhr in Fischbach bei Dahn in der Hauptstraße "Offener Garten – Einstieg in die Selbstversorgung". Susanne Maurer erläutert, wie man mitmachen kann und gibt Einblick in Arbeitsumfang, Strukturen, Netzwerke und Planung.

 
 
BASF Sondermülldeponie - Grünen und BUND wollen Gefahr für das Trinkwasser in Speyer entgegentreten - Weiteres Fachgespräch vorgesehen
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Mittwoch, den 29. März 2017 um 08:33 Uhr

Die Sondermülldeponie Flotzgrün der BASF liegt südlich von Speyer am Berghäuser Altrhein in einem wertvollen Rheinauen-Gebiet. Seit 1966 sind auf einem rund 80 Hektar großen Gelände gefährliche Abfälle wie Dioxine, Pestizide, Bentazon und Mecoprop der BASF gelagert. Aus heutige Sicht ist nicht nachvollziehbar, dass die BASF-Sondermülldeponie im Auwald immer noch genutzt und nicht ausreichend abgedichtet, ja sogar weiter ausgebaut wird. BUND und GRÜNE kritisieren, dass die Altlasten der letzten Jahrzehnte auf den Deponieabschnitten 1- 5 eine Grundwassergefährdung darstellen und von Seiten der BASF bisher nicht ausreichend reagiert wird.

 
 
Unerwünschte Stoffe in der Nahrungskette – Risiken für den Verbraucher? Vortrag in der LUFA Speyer
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Dienstag, den 14. März 2017 um 12:01 Uhr

"Unerwünschte Stoffe in der Nahrungskette" – mit diesem brisanten Thema beschäftigt sich Prof. Dr. Hans Schenkel vom Institut für Nutztierwissenschaften an der Universität Hohenheim am Mittwoch, 29. März, um 19 Uhr im Konferenzraum der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer, Obere Langgasse 40 bei freiem Eintritt.

 
 
Kohlenstoffspeicherung im Boden: Bedeutung für den Klimawandel- Vortrag in der LUFA Speyer
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Montag, den 27. Februar 2017 um 09:59 Uhr

"Die Bedeutung der Kohlenstoffspeicherung in Böden für den Klimawandel – Daten aus Rheinland-Pfalz", lautet das aktuelle Thema mit dem sich der Diplom-Geograph Dr. Tilmann Sauer vom Rheinland-Pfalz Kompetenzzentrum für Klimawandelfolgen Trippstadt am Mittwoch, 1. März, um 19 Uhr im Konferenzraum der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer beim freiem Eintritt befasst.

 
 
Studie: Viren unterstützen Fotosynthese bei Bakterien – Vorteil in der Evolution?
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 23. Februar 2017 um 12:47 Uhr

Viren verbreiten sich, indem sie eine Wirtszelle befallen und sich in ihr vermehren. Betroffen als Wirtszelle hiervon sind nicht nur solche von Menschen und Tieren, sondern auch Bakterien. Diese Art von Viren nennt man Bakteriophagen. Sie tragen in ihrem Genom sogenannte metabolische Hilfsgene. Diese sorgen für die Produktion bestimmter Proteine, die dem Virus einen Vorteil verschaffen. Forscher der Technischen Universität (TU) Kaiserslautern und der Ruhr-Universität Bochum haben die Struktur eines solchen Proteins genauer analysiert. Es scheint die Fotosynthese der Mikroorganismen zu unterstützen. Die Studie wurde jetzt in der renommierten Fachzeitschrift "The Journal of Biological Chemistry" veröffentlicht.

 
 
Energieatlas Rheinland-Pfalz mit Klimaschutzaktivitäten von Kommunen erweitert
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Montag, den 13. Februar 2017 um 13:17 Uhr

Der Energieatlas Rheinland-Pfalz enthält jetzt in einer weiteren Ausbaustufe eine  Übersichtskarte mit den Klimaschutzaktivitäten von Kommunen auf Gemeinde-, Stadt- und Landkreisebene in Rheinland-Pfalz. Darin sind Konzepte, Akteure von Kommunen sowie die Teilnahme an verschiedenen Programmen regional und zeitlich zugeordnet dokumentiert. "Die Karte zeigt deutlich, dass sich bereits viele Kommunen in Rheinland-Pfalz im Klimaschutz engagieren. Durch Verknüpfungen im Energieatlas wird dieses Engagement mit Praxisbeispielen und Energiedaten unterlegt. Damit erweist sich der Energieatlas immer mehr als zentrales Instrument zur Dokumentation der Energiewende in Rheinland-Pfalz", sagte Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 19