BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

NATUR UND UMWELT

KLARTEXT: Donald Trump und andere Dumpfbacken
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 28. Juli 2016 um 05:41 Uhr

Von Klaus Stein
Es gibt sie noch, die Leugner des durch Menschen gemachten Klimawandels und der daraus resultierenden negativen Folgen. Neben dem US-Präsidentschaftskandidaten Donald Trump ist das auch die AfD. Ihr vermeintliches Wissen beziehen sie durch Studien wie die des "Wissenschaftlers"  Wei-Hock Soon, laut Handelsblatt eine Art Ikone der Klimawandelleugner. Studie um Studie legte der Wissenschaftler am Harvard-Smithsonian Center for Astrophysics vor. 2015 flog er als Schwindler auf denn es kam heraus, dass er von Energiekonzernen mehr als eine Million Dollar für verharmlosende Studien zum Klimawandel bekommen hatte.

 
 
Mit mehr Unwettern leben: Immer wärmer und immer extremer - Klimawandelfolgen durch Wetterkapriolen für Jedermann begreifbar
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 28. Juli 2016 um 05:37 Uhr

Von Klaus Stein
Städte und Gemeinden unter Wasser, kleine Bäche werden zu reißenden Strömen und auch im vom Wetter eher begünstigten Speyer stürzten am Wochenende in West und Nord während eines Gewitters Bäume um. Spielt das Wetter wirklich verrückt oder ist das alles noch im Rahmen des bei uns üblichen Spektrums? Sind das die Folgen des weltweiten Klimawandels? Die meisten Experten rechnen damit, dass wir in Mitteleuropa mit mehr Unwettern leben müssen. Das gilt offenbar auch für die Zunahme von schweren Gewittern.

 
 
Urlaub für die Stromrechnung: Energietipp der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Freitag, den 22. Juli 2016 um 09:17 Uhr

Davon gehen wir eigentlich aus: Wenn im Sommer endlich der wohlverdiente Urlaub ansteht und die Wohnung verlassen ist, machen auch die Stromkosten zuhause mal Pause. Da-mit der Stromzähler aber nicht dennoch munter weiter läuft, müssen vor der Abreise wirklich alle Stromfresser abgestellt werden. So banal es klingt: Am wichtigsten ist es, vor der Abreise wirklich alle elektrischen Geräte auszuschalten. Im Zweifelsfall den Stecker ziehen, selbst wenn an der Stereoanlage im Off-Zustand keine Kontroll-lämpchen mehr leuchten.

 
 
"Wir machen mit": Protestantische Kindertagesstätten erhalten Klimasiegel
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Mittwoch, den 13. Juli 2016 um 14:28 Uhr

"Kleiner Daumen – große Wirkung": 15 protestantische Kindertagesstätten im Bereich der Evangelischen Kirche der Pfalz werden am 14. Juli, für ihre Teilnahme am Projekt Klimaschutz im Kindergarten von der Energieagentur Rheinland-Pfalz und der Metropolregion Rhein-Neckar mit dem Klimasiegel "Wir machen mit!" ausgezeichnet.

 
 
Fernsehtip: Expedition in die Heimat: Unterwegs im Altrheingebiet mit dem SWR
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Freitag, den 08. Juli 2016 um 12:15 Uhr

In der Reihe „Expedition in die Heimat“ zeigt das SWR Fernsehen am Freitag, 15.7., um 20.15 Uhr, einen Ausflug in das Gebiet des Altrheins zwischen Karlsruhe und Speyer. Moderatorin Anna Lena Dörr ist am und auf dem alten Rhein unterwegs, dem Rhein, wie er vor den massiven Eingriffen des Menschen und durch natürliche Veränderungen des Flussbettes ausgesehen hat. Seit der großen Rheinbegradigung im 19. Jahrhundert sind mittlerweile grüne Idyllen, ruhige Seitenarme, fast unberührte Landstriche, Inseln und Halbinseln entstanden.

 
 
41 Kindergärten erhalten Klimaschutzsiegel für ihr Engagement beim Energiesparen
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Donnerstag, den 07. Juli 2016 um 09:23 Uhr

Erzieherinnen und Erzieher aus 41 Kitas in der Metropolregion Rhein-Neckar und der Westpfalz haben in den  letzten sechs Monaten an der Weiterbildung "Kleiner Daumen – große Wirkung: Klimaschutz im Kindergarten" teilgenommen. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz, der Verband Region Rhein-Neckar und das NaturGut Ophoven werden diese Kindergärten dafür am 14. Juli 2016 in der Städtischen Kindertagesstätte Haydnstraße, Haydnstraße 5, 67227 Frankenthal mit dem Klimasiegel auszeichnen.

 
 
Energie Agentur Rheinland-Pfalz stellt Klima-Coach ins Netz
NATUR UND UMWELT | NATUR UND UMWELT
Montag, den 04. Juli 2016 um 11:44 Uhr

Gerade hat der Klima-Coach der Energieagentur-unter www.klimacoach.rlp.de oseinen Weg ins Netz gefunden. Der Klima-Coach ist ein Online-Tool, welches Nutzern auf die Möglichkeiten, Kohlendioxid im Büro, zu Hause oder bei Freizeitaktivitäten einzusparen, hinweist. Mit diesem Werkzeug möchte die Landesenergieagentur somit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst sowie alle Bürgerinnen und Bürger des Landes motivieren, ihren Energieverbrauch zu reduzieren. Denn Veränderungen im Nutzerverhalten bieten ein Energieeinsparpotenzial von fünf bis 30 Prozent.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 5 von 20