BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Ob Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau – wer noch nicht genau weiß, welches Fach es nach dem Abitur genau...
Abi – was nun? Das ist die Frage, mit der sich junge Menschen jedes Jahr befassen. Denn wer das Reifezeugnis hat, ...
Auch im kommenden Jahr fördert das Land die Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen und baut sie weiter aus. "...
SCHULE-UNI-BERUF

TU Kaiserslautern: Keinen Durchblick im Dschungel der Studienangebote? Neues Orientierungsstudium schafft Abhilfe
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Mittwoch, den 17. Januar 2018 um 17:46 Uhr

Ob Elektrotechnik, Informatik oder Maschinenbau – wer noch nicht genau weiß, welches Fach es nach dem Abitur genau sein soll, dem bietet die Technische Universität Kaiserslautern (TUK) ab dem Sommersemester das neue Orientierungsstudium „TUKzero“ an. Studierende können dabei in Studienfächer hineinschnuppern, sich ein Bild vom Studienalltag auf dem Kaiserslauterer Campus machen und sich auf das Wunschfach vorbereiten. Auch machen sie sich mit wichtigen Lernkompetenzen vertraut, um später besser durchs Studium zu kommen. Erbrachte Leistungen können zudem anerkannt werden. Das Studium wird ab dem Sommersemester erstmals angeboten. Eine Einschreibung ist bis zum 28. Februar möglich.

 
 
Abiturientensprechstunde bei der Arbeitsagentur
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Samstag, den 06. Januar 2018 um 14:53 Uhr

Abi – was nun? Das ist die Frage, mit der sich junge Menschen jedes Jahr befassen. Denn wer das Reifezeugnis hat, dem stehen unzählige Berufswahl-Türen offen: duale Ausbildung, duales Studium, Studium an einer Fachhochschule oder Universität. Eine Wahl zu treffen, ist bei all den Alternativen nicht immer einfach. Ein Gespräch hilft da oftmals weiter. Daher sind die Beraterinnen und Berater für akademische Berufe der Agentur für Arbeit Ludwigshafen nah dran an den jungen Menschen, um sie ein Stück auf ihrem beruflichen Weg weiterzubringen.

 
 
Speyer: Land fördert Schulsozialarbeit an berufsbildender Schule
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Mittwoch, den 03. Januar 2018 um 19:27 Uhr

Auch im kommenden Jahr fördert das Land die Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen und baut sie weiter aus. "Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter leisten hervorragende Arbeit. Sie sind Vermittler zwischen Schülerinnen und Schülern, ihren Eltern und den Lehrkräften. Sie begleiten die Jugendlichen auf ihrem Weg in den Beruf und haben darüber hinaus auch ein offenes Ohr für die privaten Sorgen und Nöte der jungen Frauen und Männer." Das erklärte Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig, die jetzt den öffentlichen und freien Trägern mehr als 1,54 Millionen Euro für Schulsozialarbeit an berufsbildenden Schulen bewilligt hat. An der BBS Speyer und der BBS Gewerbe und Technik in Trier wird die Schulsozialarbeit zudem ausgebaut beziehungsweise neu eingerichtet.

 
 
TU Kaiserslautern: Neue Stiftungsprofessur für Nanophysiologie - Der zellulären Ordnung auf der Spur
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Montag, den 11. Dezember 2017 um 10:11 Uhr

Was in Zellen exakt auf Nanoebene passiert, ist für die Forschung bislang noch ein Rätsel. Wie ordnen sich Strukturen, etwa Membranen und Enzymkomplexe, in einer Zelle an? Woher weiß eine Zelle, wo vorne, hinten, unten und oben ist? Wie entstehen räumlich und zeitlich aufeinander abgestimmte Strukturen? Antworten darauf soll die Stiftungsprofessur für Nanophysiologie an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) liefern. In den ersten fünf Jahren wird sie von der Carl-Zeiss-Stiftung mit einer Million Euro gefördert.

 
 
Medica 2017: Neue Software ermöglicht frühe Diagnose bei Arterienverkalkung
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Freitag, den 24. November 2017 um 08:30 Uhr

Wenig Bewegung, fettes Essen, viele Zigaretten – Faktoren wie diese begünstigen eine Arterienverkalkung, auch Arteriosklerose genannt. Wird das Blut nicht mehr richtig durch die Adern gepumpt, kann es zu Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen. Ärzte können die Erkrankung meist erst im fortgeschrittenen Stadium diagnostizieren. Informatiker der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickeln ein Computerprogramm, mit dem Ärzte die Verkalkung früher aufzuspüren sollen. Dazu nutzen sie Bilddaten aus Computertomographien (CT). Auf der Medizintechnikmesse Medica vom 13. bis 16. November in Düsseldorf stellen sie die Technik am Forschungsstand (Halle 7a, Stand B06) von Rheinland-Pfalz vor.

 
 
TU Kaiserslautern: Neues Computerprogramm "Lautarium" hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Donnerstag, den 16. November 2017 um 07:19 Uhr

Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, da das Lesen und Schreiben in fast allen Unterrichtsfächern wichtig ist. Hilfe bietet nun ein computerbasiertes Training, das ein Psychologenteam an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK) entwickelt hat. Mehrere wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Programm die Lese- und Rechtschreibfähigkeiten der Kinder deutlich verbessert. Das Programm kann von ihnen weitgehend selbständig durchgearbeitet werden. Zur Motivation beinhaltet es ein virtuelles Aquarium, für das die Kinder nach richtig gelösten Aufgaben Fische, Pflanzen und weiteres Zubehör erstehen können.

 
 
TU Kaiserslautern: Tagung befasst sich mit Entwicklung von Produkten in der Industrie 4.0
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Donnerstag, den 05. Oktober 2017 um 17:14 Uhr

Wie wird die Digitalisierung Produktionsabläufe verändern? Wie werden Maschinen künftig miteinander vernetzt sein? Was passiert in Fabriken, wenn reale und virtuelle Welt verschmelzen? Über Fragen wie diese diskutieren am Mittwoch, 11. Oktober, Experten aus Forschung und Wirtschaft bei der Tagung "Business of Engineering – Unternehmens – und Engineering-Prozesse von morgen". Organisiert wird die Veranstaltung von Professor Dr. Martin Eigner und seinem Team vom Lehrstuhl für Virtuelle Produktentwicklung an der Technischen Universität Kaiserslautern (TUK). Sie findet im Brauhaus an der Gartenschau in Kaiserslautern statt.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 19