BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Was in Zellen exakt auf Nanoebene passiert, ist für die Forschung bislang noch ein Rätsel. Wie ordnen sich Strukturen, e...
Wenig Bewegung, fettes Essen, viele Zigaretten – Faktoren wie diese begünstigen eine Arterienverkalkung, auch Arte...
Kinder mit Lese-Rechtschreibschwierigkeiten haben meist das Nachsehen. In der Schule bekommen sie oft schlechte Noten, d...
SCHULE-UNI-BERUF

Ganzheitliche internationale Doktorandenbetreuung der TU Kaiserslautern
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Freitag, den 17. September 2010 um 07:41 Uhr

Im Jahr 2010 wurde die TU Kaiserslautern für ihr ganzheitliches Konzept der internationalen Doktorandenbetreuung von externen Gutachtern des DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) als Best-Practice-Beispiel gewürdigt. Der DAAD fördert das Konzept der International School for Graduate Studies (ISGS) der TU mit 150.000 Euro für drei Jahre (2010 bis 2012).

 
 
BIZ & Donna: Selbstbewusst ins Vorstellungsgespräch – Meistern Sie die letzte Hürde
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Donnerstag, den 02. September 2010 um 05:56 Uhr

Auf dem Weg zu einem neuen Job können viele Hindernisse im Weg liegen. Wer al-lerdings zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen wird, hat die meisten Hürden be-reits erfolgreich genommen. Nun gilt es noch diese letzte Hürde ebenfalls zu meistern.

 
 
Christian Kramer neuer Leiter: Führungswechsel bei Agentur für Arbeit Speyer
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Montag, den 30. August 2010 um 16:03 Uhr

Der bisherige Geschäftsstellenleiter der Agentur für Arbeit Speyer, Markus Lawall, wird zum 01. September 2010 an die Führungsakademie der Bundesagentur für Arbeit in Lauf wechseln. Seine Nachfolge in Speyer wird am 01.Oktober 2010 Christian Kramer antreten. Bis dahin übernimmt Gerhardt Werling, stellvertretender Geschäftsstellenleiter, die Aufgaben.

 
 
Karrierechancen in der Finanzverwaltung: Info-Hotline rund um Ausbildung und Studium im Finanzamt
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Mittwoch, den 25. August 2010 um 07:37 Uhr

Am Donnerstag, 2. September 2010 bietet die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter einen Tag rund um das Thema „Ausbildung und Studium in der Finanzverwaltung“ an.

 
 
Schwieriges mathematisches Problem: Kaiserslauterer Mathematiker Dr. Stephan Westphal erarbeitet Spielplan für Fußball-Bundesliga
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Donnerstag, den 19. August 2010 um 07:00 Uhr

Die Gestaltung eines optimalen Spielplans für die Fußball-Bundesliga ist ein schwieriges mathematisches Problem. Der aktuelle Spielplan wurde mit anspruchsvollen mathematischen Methoden berechnet, die eigens für diesen Zweck von dem Mathematiker Dr. Stephan Westphal am Fachbereich Mathematik der TU Kaiserslautern für die Deutsche Fußball Liga (DFL) entwickelt wurden.

 
 
Traumjob Marketing: SRH Fachschule Heidelberg bildet erstmals Fachwirte für Marketing und Kommunikation aus
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Freitag, den 13. August 2010 um 07:20 Uhr

Produkte kreativ vermarkten, Strategien entwickeln und Informationen zielgruppengerecht aufbereiten – Jobs im Marketing sind abwechslungsreich und deshalb heiß begehrt. Mit Web 2.0 haben sich die Möglichkeiten erweitert und Unternehmen und Agenturen suchen nach jungen Fachleuten, die mit neuen Medien groß geworden sind.

 
 
Lehre unter der Lupe: MRN entwickelt Lehrbaustein für Hochschulen - Vereinbarkeit von Beruf und Familie soll fester Bestandteil der Führungskräfte-Ausbildung werden
GESELLSCHAFT UND KIRCHE | SCHULE-UNI-BERUF
Samstag, den 24. Juli 2010 um 08:21 Uhr

Mit dem Fachkongress „MehrWert = Studium/Beruf + Familie“ und der Broschüre „Die familienfreundlichen Hochschulen in der Met-ropolregion Rhein-Neckar“ hat die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH (MRN) in der Vergangenheit bereits die Angebote der 21 regionalen Hochschulen zur Vereinbarkeit von Beruf/Studium und Familie unter die Lupe genommen.

 
 
«StartZurück1112131415161718WeiterEnde»

Seite 17 von 18