BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Bereits zum siebten Mal fand in der Stadthalle die Berufsinformationsmesse der Integrierten Gesamtschule Kolb in Speyer ...
Von Klaus Stein "Ich bekomme zwar von meinen Eltern ein Taschengeld, aber wenn ich mir beispielsweise Markenklamo...
Wie auf einem archäologischen Ausgrabungsfeld kamen sich die Helfer beim Dreck-weg-Tag in den letzten Jahren vor, deren ...
Archäologen berichten über Gerabfunde der Stadtgeschichte Speyer auf dem Gelände des Diakonissenkrankenhauses
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Dienstag, den 28. Februar 2017 um 10:07 Uhr

Rund 300 Gräber aus der Spätantike und umfangreiche Siedlungsfunde aus dem Mittelalter haben die Archäologen der Generaldirektion kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz bei ihren Grabungen auf dem Gelände der Diakonissen Speyer-Mannheim geborgen. Am 8. März informieren sie ab 19.30 Uhr im Mutterhaus in der Hilgardstraße über ihre Arbeit.

 

Dr. Ulrich Himmelmann, Leiter der Außenstelle Speyer der Direktion Landesarchäologie, und Andreas Zschommler M. A. berichten ausführlich über die Funde, die auf dem Diakonissen-Gelände zutage kamen, ordnen die neuen Erkenntnisse in den Kontext der Speyerer Stadtgeschichte ein und ziehen erste Schlüsse aus der Grabung. Darüber hinaus erläutern sie am Beispiel der Ausgrabung am Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer, wie die Landesarchäologie arbeitet. Sie erklären, woher sie wissen, an welchen Stellen etwas im Boden ist und stellen verschiedene Arbeitsschritte und Methoden vor, die vor, während und nach einer Grabung zum Einsatz kommen. (spa)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.