BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Von Klaus Stein Geteu dem Motte "Man soll die Feste feiern wie sie fallen" nehmen die Stadtwerke Speyer die E...
Zum traditionsreichen Privilegienfest zu Ehren Kaiser Heinrichs IV. lädt die Saliergesellschaft für Samstag, 5. August, ...
Das Speyerer Picknickkonzert am 6. August 2017 auf dem Platz der Französischen Garnison steht ganz im Zeichen des franzö...

Technik Museum Speyer: US Astronaut Kevin Ford hält Vortrag und gibt Autogramme
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Mittwoch, den 19. April 2017 um 10:16 Uhr
"Faszination Weltraum" - dies ist ein Thema das viele begeistert. Seit 2008 widmet man im Technik Museum Speyer diesem Bereich eine eigene Ausstellungshalle. In Europas größter Raumfahrtausstellung "Apollo and Beyond" werden zahlreiche Exponate zur bemannten Raumfahrt, von den Anfängen bis hin zu aktuellen Geschehnissen, ausgestellt. Neben einem sowjetischen Space Shuttle, einem original Apollo 15 Mondstein oder einer Sojus Landekapsel sind auch viele kleine Utensilien wie Astronautennahrung, Kleidung, Checklisten oder Experimente zu sehen.

Am Samstag, 27. Mai 2017 besucht der US Astronaut Kevin Ford das Speyerer Museum und hält ab 14.30 Uhr einen Vortrag in englischer Sprache. In seiner Präsentation berichtet der Amerikaner über seine Missionen und beantwortet anschließend die Fragen der Besucher. Danach gibt Kevin Ford in der Raumfahrthalle ab etwa 15.30 Uhr Autogramme und steht für Fotos mit den Besuchern zur Verfügung. Vortrag und die Autogrammstunde sind im regulären Eintrittspreis erhalten. Sitzplätze im Forum-Kino gibt es nur begrenzt.                                 Im Juli 2000 wurde Kevin Ford als Astronautenkandidat ausgewählt und begann einen Monat später mit der Ausbildung. Nach erfolgreichem Abschluss wurde er 2002 als Capsule Communicator (CAPCOM) dem Missionskontrollzentrum und anschließend als NASA-Verbindungsmann am Juri-Gagarin-Kosmonautentrainingszentrum im Sternenstädtchen bei Moskau zugeteilt. Am 29. August 2009 startete Ford als Pilot der Mission STS-128 an Bord der Raumfähre Discovery zu einer 14-tägigen Mission zur Internationalen Raumstation. Mit dem an Bord befindlichen Logistikmodul "Leonardo" wurde die ISS mit mehreren Tonnen Nachschub versorgt. Die Landung seiner ersten Mission erfolgte nach 13 Tagen, 20 Stunden und 54 Minuten. Am 23. Oktober 2012 startete er an Bord des Sojus TMA-06M Raumschiffs zur ISS. Ford war ISS-Flugingenieur der Expedition 33 und ab dem 19. Dezember 2012 Kommandant der Expedition 34. Am 16. März 2013 landete er nach 143 Tagen, 16 Stunden und 15 Minuten in der Steppe von Kasachstan. Kevin Ford befand sich insgesamt 157 Tage, 13 Stunden und 9 Minuten im Weltraum. (spa/Foto: Museum)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.