BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Zu einer herbstlichen Veranstaltung im "Goldenen Oktober" mit neuem Wein und selbstgebackenem Zwiebelkuchen lä...
In einer Pause der SPD-Mitgliederversammlung im "Stage Center" hatte speyer-aktuell Chefredakteur Klaus Stein ...
Von Klaus Stein Jubel brandete im "Stage Center" auf, als Philipp Brandenburger am Dienstagabend während ein...

Speyerer Umweltdezernentin Seiler eröffnet Ausstellung "Konsum & Regenwald“ eröffnet mit Handy-Sammelaktion
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Mittwoch, den 20. September 2017 um 13:07 Uhr
Als Beitrag zur Fairen Woche 2017 hat Umweltdezernentin Stefanie Seiler die Ausstellung „Konsum & Regenwald“ am Montagnachmittag (18.09.17) im Glaspavillon des Rathausrückgebäudes (Maximilianstraße 12) eröffnet. Die Ausstellung der gemeinnützigen Stiftung OroVerde wird bis 28. September gezeigt und kann von Montag bis Donnerstag 9 bis 18 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr besucht werden. Begleitend wird eine Handy-Sammelaktion durchgeführt. "Die Ausstellung zeigt Alternativen auf, wie wir nachhaltig einkaufen können und dabei etwas zum Regenwaldschutz beitragen“, wirbt Beigeordnete Seiler für den Besuch der Ausstellung. Einen verantwortungsvollen Konsum zu fördern ist eines der Ziele, die die Stadt mit der Unterzeichnung der Agenda2030-Resolution verfolgt. Als Fairtrade-Stadt unterstützt Speyer dabei den Fairen Handel.

Seiler freut sich besonders über den Besuch von Schulklassen. Beim Nachhaltigkeitsmanagement der Stadt gibt es kostenfreies Begleitmaterial ab Klassenstufe 7 für Lehrkräfte, um die Ausstellungsthemen zu vertiefen. Insgesamt elf Banner geben Einblicke in die globalen Folgen des heutigen Konsums und stellen dabei die größten Treiber der Entwaldung vor, durch die artenreiche Lebensräume und ein wichtiger Puffer für das Weltklima zerstört werden. Themenschwerpunkte der Ausstellung sind Bodenschätze, Palmöl, Soja & Fleisch, Papier und Kakao.
Begleitend gibt es ganz praktische Tipps beispielweise die Teilnahme an einer Handy-Sammelaktion. Ziel ist es, wertvolle Rohstoffe aus Althandys zurück zu gewinnen, denn mit dem Rohstoffabbau ist nicht nur die Abholzung großer Regenwaldflächen verbunden. Häufig findet der Rohstoffabbau unter Menschenrechtsverletzungen statt. Es gibt erst wenige Anbieter, die Handys mit konfliktfreien Materialien herstellen.
Wer während des Ausstellungszeitraums ein Althandy abgeben möchte, kann dieses jeweils vormittags 9 bis 13 Uhr im Büro des Nachhaltigkeitsmanagement der Stadt (Maximilianstr. 12, Zimmer 16) abgegeben. Für Schulklasse, die an der Sammelaktion teilnehmen, haben die Stadtwerke Speyer eine kleine süße Belohnung gespendet. Die Handys werden in einer Sammelbox der Telekom einer Weiterverwertung und einem fachgerechten Recycling zugeführt. Die Erlöse kommen Naturschutz- und Umweltschutzprojekten der Deutschen Umwelthilfe zu Gute. (spa/Fotos: privat)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.