BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Obwohl er "De klää Franzos" genannt wird, ist er ein ganz Großer - mit großem Herzen, großer Ausdauer und groß...
Am Sonntag wurde die Feuerwehr kurz nach neun Uhr gerufen, da es an der Ecke Peter-Drach-Straße/Am Woogbach stark nach G...
Gemeinsam etwas Kreatives tun und Abwechslung in den Alltag bringen – das kommt an bei den Mädchen in Speyer-Nord,...
Neun zusätzliche Klassenzimmer: Symbolischer Spatenstich für Erweiterung der Speyerer Woogbachschule
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Freitag, den 29. September 2017 um 20:34 Uhr
Den offiziellen Startschuss für die Bauarbeiten zur Erweiterung der Woogbachschule gaben am Mittwoch Oberbürgermeister Hansjörg Eger und Bildungsdezernentin Monika Kabs, gemeinsam mit Schulleiterin Heike Neugebauer, Elternvertreterin Nina Hemmerich und Rolf Meyerer vom ausführenden Unternehmen Philipp und Wahl aus Ludwigshafen. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von den Schülerinnen und Schülern der Klasse 3b, die sich – nachdem sie für den musikalische Rahmen gesorgt hatten – sichtbar über die Abwechslung vom normalen Schulalltag freuten.

Für insgesamt 2,1 Mio. Euro entsteht in den kommenden zwei Jahren ein Anbau an das bestehende Gebäude der Grundschule im Speyerer Westen. Auf drei Etagen entstehen dabei neun zusätzliche Klassenzimmer. Gefördert wird das Vorhaben mit 975.000 EUR aus Landesmitteln, wie Oberbürgermeister Eger den anwesenden Gästen, darunter Vertreterinnen und Vertreter des Stadtrats sowie der beteiligten Ausschüsse und Unternehmen, erläuterte.
Die Erweiterung war aufgrund der gestiegenen Schülerzahlen in den vergangenen Jahren nötig geworden, eine Entwicklung, die auch in absehbarer Zeit nicht nachlassen werde, so Bürgermeisterin Kabs. Zudem steige der Bedarf an Ganztagesplätzen und auch dem werde mit dem Anbau Rechnung getragen.
Einige Klassen der Woogbachschule sind wegen des Raummangels momentan in der Burgfeldschule untergebracht; Schulleiterin Neugebauer freute sich daher über die Aussicht, in Zukunft alle Klassen der Schule unter einem Dach unterbringen zu können. (spa/Foto: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.