BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

von Hansgerd Walch Fröhlich auf dem Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt sowie Kunsthandwerkermarkt sich mit Freunden...
Von Klaus Stein Große Fabrikhallen, in denen emsig produziert wird ganz ohne Menschen; Mehrstöckige Häuser mit 1.300 Q...
Gerade ist in Bonn die Welt-Klimakonferenz zu Ende gegangen. Da fast alle Menschen die rasante Veränderung des Weltklima...

Neue Kriterien beim Umweltpreis der Stadt Speyer
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Freitag, den 20. Oktober 2017 um 19:47 Uhr

Noch bis zum 17. November 2017 können sich Kindertagesstätten, Schulen, Vereine, Verbände sowie Arbeits- und Interessengemeinschaften sowie Privatpersonen für den mit 1250 Euro dotierten Umweltpreis 2017 der Stadt Speyer bewerben. Mit der Auslobung des Preises alle zwei Jahre sollen Aktivitäten zum Schutz der Lebensgrundlagen angeregt und gefördert werden. Zielsetzung ist es, das Verständnis für die Belange der Umwelt zu wecken und die Bereitschaft zu stärken, selbst im Umweltschutz aktiv zu werden.

 

Der Umweltausschuss hat beschlossen, erstmalig den Umweltpreis nicht unter ein vorgegebenes Motto zu stellen, sondern die Themenauswahl den Bewerbern selbst zu überlassen. Bewerbungen sollen eine aussagekräftige Beschreibungen des Projektes von max. vier DIN-A 4 Seiten sowie  Anlagen (Zeichnungen, Fotos) und natürlich die Adressenliste der am Projekt beteiligten Personen enthalten. Bewerbungen nimmt die Stadt Speyer, Abt. Umwelt und Forsten, Maximilianstraße 12, 67346 Speyer entgegen.
Die Jury, die sich aus den Mitgliedern des Umweltausschusses zusammensetzt, wird im Rahmen der Ausschusssitzung am 14. Dezember 2017, über die Preisvergabe entscheiden. Für Rückfragen steht Dr. Bernd Schwarz von der Abteilung Umwelt und Forsten zur Verfügung (Tel.:14 22 52, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ).

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.