BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Die Interessengemeinschaft der Behinerten und ihrer Freunde (IBF) bietet allen Kunst- und Kulturinteressierten - erstmal...
Den zweiten Platz und die Auszeichnung "Kleiner Stern des Sports" in Silber im Bundesland Rheinland-Pfalz geht...
Bereits zum vierten Mal veranstaltete der Lions Club Palatina den Malwettbewerb an den Speyerer Grundschulen. Die Resona...

Speyerer Herbstmesse stimmungsvoll eröffnet - Stefanie Seiler braucht (rekordverdächtig) beim Anzapfen nur einen Schlag - Lärmobergrenze eingepegelt
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Samstag, den 21. Oktober 2017 um 08:12 Uhr
von Hans G. Walch
Es war 1245 als Kaiser Friedrich II die Erlaubnis erteilte in Speyer eine Herbstmesse zu veranstalten. Gestern wiederholte sich dieses Ereignis zum 772. Mal. bei der Eröffnung der Herbstmesse war es etwas wie beim Oktoberfest, nur nicht ganz so pompös. Das Festzelt Schumann war bereits am frühen Abend relatv gut besucht und die Atmosphäre so, wie schon seit vielen Jahren nicht mehr. Das lag zum Einen an der tollen Stimmungsband "Klostergold", zum Anderen an der Beigeordneten Stefanie Seiler Die sensationell und rekordverdächtig nur einen Schlag brauchte, um das Bierfass anzustechen, so dass die durstigen Seelen schnell zu ihrem Freibier kamen. 

Umgeben war Seiler von Frauenpower pur, nämlich von den charmanten Markmeisterinnen Eva Nestkudla und Heidi Jester. Vor der offiziellen Eröffnung gab es eine Führung über den Festplatz bei der Eva Neskudla erklärte was die Schausteller und Beschicker in diesem Jahr so alles anzubieten haben.
In ihrer Eröffnungsansprache ging die Beigeordnete auf die Geschichte des Marktes ein, bedankte sich aber auch bei allen, die zum Gelingen dieser Messe beigetragen haben. Sie vergaß auch nicht Feuerwehr, Hilfsdienste, die Polizei, den städtischen Bauhof und das Ordnungsamt. Unter den Ehrengästen waren die Speyerer Brezelkönigin Laura I., der Landtagsabgeordnete Rainer Ölbermann (CDU), Ex-Beigeordneter und Seilers Vorgänger Frank Scheid, Vertreter des Verkehrsvereins sowie Schausteller-Sprecher Andreas Barth, der mit der an diesem Tag 51 Jahre alt wurde. 
Gästeführer Frank Seidel nahm die Gelegenheit wahr, nochmals auf seine historische Führung durch die Speyrer Messe- und Marktgeschichte hinzuweisen (26.10.17 und 29.10.17.,jeweils ab 15.00  Geschirrplätzel). In diesem Jahr kommt der Erlös dieser Veranstaltung, deren Preis 9 Euro beträgt, dem Café Malta zugute, in dem man sich um demente Menschen kümmert.
Am Freitagvormittag hatten Mitarbeiter des städtischen Ordnungsdienstes Lärmmessungen vorgenommen. "Alle Schausteller, bei denen Musik läuft oder sonst wie Geräusche gemacht werden, mussten einzeln ihre Regler so lange langsam hochdrehen, bis an der Messtelle nahe des Wohngebietes 60 Dezibel erreicht waren. Danach wurde die Einstellung markiert und zum Schluss mussten alle Schausteller zusammen ihre Geräuschmacher einschalten und tatsächlich wurden auch da die gesetzlich erlaubten 60 Dezibel eingehalten", erklärte Andreas Barth im Gespräch mit unserer Zeitung.
Stefanie Seiler hatte im Presse-Vorgespräch die Geräuscheinpegelung angekündigt, wollte damit Proteste von Anwohnern vorbeugen.
Bis zum 31. Oktober ist nun allerhand auf der Herbstmesse geboten. Das Fest am Reformationstag mit einem Familien-Musik-Feuerwerk. (Fotos: ks)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.