BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

AKTUELLE MELDUNGEN

Wie auf einem archäologischen Ausgrabungsfeld kamen sich die Helfer beim Dreck-weg-Tag in den letzten Jahren vor, deren ...
Wenn sich ein Speyerer oder eine Speyrerin die Haare schneiden und frisieren lässt dann hat er gute Chancen, das Der- o...
"Ich war freudig überrascht als ich davon gehört habe, dass wir vom Restaurant 'Porto Vecchio' eine Spende über 1.2...
OB-Kandidatin Stefanie Seiler möchte Lärmschutz-Beratungsstelle einführen
Drucken
SPEYER | Speyer heute
Dienstag, den 10. April 2018 um 09:23 Uhr
Immer mehr Menschen klagen über die Zunahme des Verkehrslärms in Speyer. In den vergangenen Jahren hat insbesondere der Verkehrslärm durch Kraftfahrzeuge, Flugzeuge aber auch durch die Bahn zugenommen. Viele Bürgerinnen und Bürger fühlen sich durch die massive Zunahme des Verkehrs in Speyer gestört. Natürlich sind die genannten Lärmquellen nicht von gleicher Qualität. Auch und häufig nur auf Unwissenheit zurückzuführen sind Lärmbelästigungen, die wir Bürgerinnen und Bürger innerhalb der Ruhezeiten selbst verursachen.

Diese Störungen sollten wir vermeiden, um unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern, insbesondere auch den Kindern, dringend benötigte Ruhe- und Erholungsphasen zu ermöglichen. Aber auch außerhalb der Ruhezeiten stellen wir Lärmbelästigungen fest, die mit Aufklärung und gutem Willen im Sinne einer gemeinsamen Aufgabe und Verantwortung vermieden werden können. Den Bedürfnissen der Bevölkerung in diesem Bereich gerecht zu werden, ist aufgrund des engen Personalkorsetts kaum möglich.
Deshalb werde ich als Oberbürgermeisterin die Stelle eines/r Lärmschutzberaters/in, der/die bei allen Anliegen rund um den Lärmschutz berät, einführen. Diese/r soll dann Ansprechpartner für alle Anliegen rund um den kommunalen Lärmschutz, insbesondere hinsichtlich des Verkehrslärms, einschließlich des Fluglärms, aber auch aller anderen Lärmquellen sein. Hierbei möchte ich prüfen, ob die Stelle auch ehrenamtlich übernommen werden kann. Unter Einbeziehung der Bürgerinnen und Bürger soll zudem der kommunale Lärmaktionsplan fortgeführt und umgesetzt werden.

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.