BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Studienstart im Finanzamt Speyer-Germersheim - 222 Nachwuchsbeamte starten dreijährige duale Ausbildung
Drucken
VORDERPFALZ | VORDERPFALZ-RUNDBLICK
Donnerstag, den 06. Juli 2017 um 10:07 Uhr
Insgesamt 222 Nachwuchsbeamte haben am 3. Juli 2017 das Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH) mit einer vierwöchigen Praxisphase bei einem der 23 rheinland-pfälzischen Finanzämter begonnen, davon 8 im Finanzamt Speyer-Germersheim. Der duale Studiengang, der Praxis und Theorie miteinander verbindet, dauert drei Jahre. Fachstudien an der Hochschule für Finanzen in Edenkoben/Pfalz und Praxisphasen im Finanzamt wechseln sich ab. Damit bietet die Steuerverwaltung eine Alternative zum klassischen Studium. Vorteil hierbei: Die Studierenden verdienen vom ersten Tag an mit monatlich rund 1.050 Euro ihr eigenes Geld und kommen als angehende Beamte zudem in den Genuss einer privaten Krankenversicherung.

Rund 300 Ausbildungs- und Studienplätze vergibt die rheinland-pfälzische Steuerverwaltung pro Jahr. Neben den 220 Studienplätzen zum Diplom-Finanzwirt (FH) und 5 zum Verwaltungsinformatiker, bieten die Finanzämter auch 75 Ausbildungsplätze für die zweijährige Ausbildung zum Finanzwirt (Ausbildungsstart: 1. Oktober).
Bewerbungen für das Studium oder die Ausbildung im Jahr 2018 können bereits jetzt online unter www.jobs.fin-rlp.de erfolgen.
Durch Praktika können Schüler mehr über die vielfältigen Aufgaben eines Finanzamts und die Berufsaussichten erfahren. Auskunft erteilt die Ausbildungsleiterin des Finanzamts unter Tel. 06232/6017-33008.
Weitere Infos, insbesondere zu Ausbildungsmessen oder Schnuppertagen unter: www.facebook.com/Finanzverwaltung

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.