BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information
"Rette die Bildungskette": Weiterbildungsträger starten Petition zur Verdoppelung des Budgets an zukünftige Landesregierung
Drucken
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Montag, den 11. April 2016 um 14:31 Uhr

Nach dem Start der Koalitionsverhandlungen in Rheinland-Pfalz zwischen SPD, Grünen und FDP wenden sich die sieben anerkannten Weiterbildungsträger des Landes mit einer Petition zur Verdoppelung des Weiterbildungsbudgets an die zukünftige Landesregierung. Mit dem Aufruf "Rette die Bildungskette" machen sie auf die lange vernachlässigte Förderung des Weiterbildungssektors als vierte Säule im Bildungssystem aufmerksam. Hintergrund der Petition sind eine Vielzahl, mit dem aktuellen Budget nicht mehr leistbarer, gesellschaftlicher Herausforderungen.

 

Dazu zählen die Sprachkurse für Flüchtlinge, die heute oft noch monatelang auf einen Kurs warten müssen sowie die Sicherung und den Ausbau von Angeboten zur allgemeinen, beruflichen und politischen Bildung als Basis für den sozialen Frieden in unserer Gesellschaft. Die notwendige Unterstützung soll jetzt durch eine Petition auf change.org erreicht werden. Die Petition wird eingereicht von den sieben staatlich anerkannten Weiterbildungsträgern in Land Rheinland-Pfalz. Dazu gehören neben der Katholischen Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz – Landesarbeitsgemeinschaft, der Verband der Volkshochschulen, Arbeit & Leben gGmbH Rheinland-Pfalz, das Bildungswerk des Landessportbundes Rheinland-Pfalz, die Evangelische Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Rheinland-Pfalz, die Landesarbeitsgemeinschaft anderes lernen und die Landesvereinigung für ländliche Erwachsenenbildung Rheinland-Pfalz. Die Kampagne "Rette die Bildungskette" will erreichen, dass Weiterbildung in Rheinland-Pfalz auch in Zukunft für alle gesellschaftlichen Schichten und Altersklassen verfügbar ist und bleibt. Am 18. Mai tritt voraussichtlich der neu gewählte Landtag zusammen und kann die politischen Weichen dafür stellen. Politische Entscheider wie jeder andere Bürger können das Anliegen unterstützen, indem sie die Petition auf www.rette-bildungskette.de unterschreiben. (spa)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.