BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Uebersicht Vorderpfalz

Hanhofen: Ratsmitglieder pflanzen Erlen und Kätzchenweiden auf Ausgleichsfläche hinter dem "Wasserhaus“
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Sonntag, den 29. März 2015 um 11:04 Uhr

Strahlender Sonnenschein und eine motivierte, gut gelaunte Helfergruppe unter Führung der Ortsbeigeordneten Silke Schmitt machte die Baumpflanzaktion am Samstagvormittag in Hanhofen hinter dem "Wasserhaus" zu einem angenehmen Ereignis. Mitglieder des Gemeinderats, darunter die Vorsitzenden der Ratsfraktionen, Andreas Wehrmeister (SPD) und Barbara Grundhöfer (CDU), hatten es übernommen, 20 Bäume, jeweils zehn Roterlen und zehn Sal-Weiden, auf der Ausgleichsfläche für das neue Baugebiet "An der Schlossmühle" zu pflanzen. Aufgrund ihrer frühen Blütezeit ab Anfang März ist die Sal-Weide eine wichtige, erste Futterpflanze für Insekten. Der Baum ist auch unter dem Namen Kätzchen- oder Palm-Weide bekannt.

 
 
Dudenhofen: Mit der Natur in seinem Heimatort fest verbunden – Bürgermeister Peter Eberhard ist mit 60 immer noch voller Energie und Tatkraft
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Montag, den 16. März 2015 um 22:53 Uhr

Man sieht Peter Eberhard seine 60 Jahre nicht an. Dabei war er etwas im Stress, denn er habe in seinen 60. Geburtstag hinein gefeiert, meinte er am Sonntagvormittag im Gespräch mit unserer Zeitung, als er die Gäste einer Feierstunde zu seinen Ehren in der Festhalle begrüßte. Dudenhofens Ortsbürgermeister strahlt Energie und Tatkraft aus. Als beharrlich, wenn es um das Durchsetzten seiner Ideen geht, und davon hatte er in der Vergangenheit eine ganze Menge und sie gehen ihm auch jetzt, im reiferen Alter, nicht aus. "Peter Eberhard, den ich seit Jahrzehnten als zuverlässigen Freund kenne, liebt Essen und Trinken", so Beigeordneter Ronny Zürker, der durch den Festakt geleitete.

 
 
Harthausen: Brennholzpreis trotz billigen Rohöls bei Holzauktion im Gemeindewald weiter auf hohem Niveau
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Sonntag, den 22. Februar 2015 um 11:01 Uhr

Die spannende Frage vor Beginn der traditionellen Holzauktion in Harthausen war für Jürgen Render, Förster des Reviers "Modenbach", ob angesichts der billigen Rohölpreise der durchschnittliche Versteigerungserlös für einen Ster Brennholz weiter steige, wie dies in den zurückliegenden Jahren der Fall gewesen ist. "Im vergangenen Jahr lag der Durchschnittspreis bei etwa 68 Euro", so Render. Gleich beim ersten der 40 am Samstagvormittag versteigerten Ster Holz, 39 Mal Buche und ein Mal Birke, wurde mit 73 Euro der Preisrekord aus dem Vorjahr eingestellt. "Eine Versteigerung ist eine ernste Sache, denn mit dem Zuschlag wird ein Vertrag geschlossen", informierte Render, bevor er mit der Auktion begann. Genau wurde über alles Buch geführt.

 
 
Fasnachtsumzug in Mechtersheim: Trotz grauem Himmel ausgelassene Stimmung (MIT FOTOSERIE)
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Donnerstag, den 19. Februar 2015 um 10:21 Uhr

Ausgelassene Stimmung herrschte am Dienstag wieder auf den Straßen Mechtersheims. Der Römerberger Teilort braucht den Vergleich mit den karnevalistischen Hochburgen nicht zu scheuen. Auch wenn alles etwas kleiner ist, so ist die Stimmung vergleichbat - und Kamelle werden auch reichlich unters närrische Volk verteilt. Schon seit vielen Jahren ist das fasnachtliche Großereignis im Süden des Rhein-Pfalz-Kreises ein Magnet für die Menschen aus der gesamten Region. Auch am diesjährigen Fasnachtsdienstag waren Tausende bei recht frischen Temperaturen und grauem Himmel in das Dorf gepilgert, um dem närrischen Geschehen beizuwohnen.

ZUR FOTOSERIE

 
 
Harthausen: 13 Arbeiten von Steinbildhauer Siegfried Keller auf der Landesgartenschau Landau
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Montag, den 09. Februar 2015 um 16:14 Uhr

Vom 17.April bis zum 18.Oktober 2015 verwandelt sich das 27 Hektar große ehemalige Kasernengelände "Estienne et Foch" in Landau in eine prachtvolle Gartenanlage, die durch abwechslungsreiche Veranstaltungsprogramme bereichert wird. Auch ein Musterfriedhof wird auf dem Gartenschaugelände entstehen auf dem die Friedhofsgärtner und die Steinmetzen- und Steinbildhauer von Rheinland Pfalz zeitgemäße Grabstättengestaltungen in hoher Qualität präsentieren. Die Musterfriedhöfe gehören innerhalb von Landes- und Bundesgartenschauen zu den am meisten frequentierten Ausstellungsbeiträgen.

 
 
Hanhofen: Ebli mahnt bau Neujahrsempfang zu Hilfe und Solidarität – Sinnvolle Investitionen werden getätigt, aber sparsame Haushaltsführung oberstes Gebot
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Montag, den 12. Januar 2015 um 09:50 Uhr

"Für Fremdenhass ist in unserer Gemeinde kein Platz", sagte Bürgermeisterin Friederike Ebli beim Neujahrsempfang im vollbesetzten Haus Marientraut und mahnte zu Hilfe und Solidarität. Im vergangenen Jahr hatte sie, noch als Abgeordnete, Gelegenheit, mit Flüchtlingsorganisationen in Italien, Rumänien und Bulgarien zu sprechen. "Europa steht hier in der Pflicht", so Ebli. Wir dürfen diese Länder nicht allein lassen. Sie seien unsere europäischen Außengrenzen und brauchten deswegen auch die Solidarität ganz Europas, auch Deutschlands, das wohlgeschützte Außengrenzen habe. "Wir haben Flüchtlinge gesehen, die gerade angelandet sind, bettelarm und traumatisiert. Wenn diese Menschen zu uns kommen, brauchen sie unsere Hilfe."

 
 
Dudenhofen: Neujahrsempfang mit "Kultcharakter" - Auftakt zu 40 Jahre Partnerschaft mit Martell - Mehr Licht und schnelles Internet
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Samstag, den 10. Januar 2015 um 19:44 Uhr

"Der Neujahrsempfang hat mittlerweile durchaus Kultcharakter", meinte Dudenhofens Ortsbürgermeister zu Beginn seiner Rede anlässlich der "Kult"-Veranstaltung am Freitagabend in der Festhalle. Man identifiziere sich mit seiner Gemeinde, erfahre, was im neuen Jahr die Gemeinde alles vor ha, lerne neue Leute kennen oder man treffe alte Bekannte, die man aus den Augen verloren hatte. Obwohl der Ablauf dem der vergangenen Jahre ähnle gebe es einige Dinge, die sich geändert hätten, so Eberhard. So sei erstmals seit 2002 der Ortsbürgermeister nicht gleichzeitig Verbandsbürgermeister. Auch nehme letztmals eine Abordnung der Patenschaftskompanie aus der Speyerer Kurpfalzkaserne offiziell am Neujahrsempfang teil. Der Bürgermeister lobte die gute Zusammenarbeit mit der Bundeswehr in den zurückliegenden drei Jahrzehnten. 

 
 
Waldsee: Zweifamilienhaus brennt - Meterhohe Flammen schlagen aus dem Dachstuhl - Feuer unter Kontrolle
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 09. Januar 2015 um 20:35 Uhr

Meterhoch schlugen die Flammen aus dem Dachstuhl, als die am heutigen Freutag um 14.16 verständigte Polizei bei einem Zweifamilienhaus in Waldsee in der Haardtstraße ankam. Ein Mieter aus dem Obergeschoss konnte über den Balkon durch eine angestellte Leiter von den Hilfskräften gerettet werden. Die übrigen Bewohner konnten sich selbständig retten. Durch die Feuerwehren aus Waldsee, Altrip, Neuhofen und Otterstadt konnte der Brand unter Kontrolle gebracht werden. Die Löscharbeiten wurden durch den starken Wind erschwert.

 
 
Otterstadt: Schweiz - Zwischen Großstadt und Heidiland - Vortrag von Michael Stephan
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 09. Januar 2015 um 13:11 Uhr

Klein, aber fein, so könnte man die Schweiz beschreiben. Das kleine Land weist alles auf, was einen Urlaub spannend und erholsam macht: natürliche Schönheit, ein großes kulturelles Angebot, Berge, Täler, Seen, Gletscher und natürlich kulinarische Köstlichkeiten. Die Schweiz, das beliebte Alpenland, bezaubert vor allem durch seine Vielfalt, die in diesem Vortrag in ihren unterschiedlichen Facetten präsentiert wird: da sind mondäne Ferienorte wie St. Moritz oder Zermatt, der "langsamste Schnellzug der Welt", der Clacier-Express, der Bernina-Express. das Matterhorn, der Aletschgletscher, der "Hexenzauber" und das "Brotbacken" im Wallis, die Bäderlandschaft Leukerbads, die UNESCO-Weltkulturerbestätten wie Kloster St. Müstair, Bellinzona, der Stiftsbezirk St. Gallen oder die Bundeshauptstadt Bern.

 
 
Dudenhofen: jeden Tag neu an Menschenrechte erinnern - "Soroptimist Club" Speyer enthüllt Menschenrechts-Tafel in Realschule+
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Samstag, den 13. Dezember 2014 um 13:57 Uhr

Mit der Enthüllung einer Tafel im Eingangsbereich der Realschule+ in Dudenhofen am Mittwochvormittag wollte die Schwestern des "Soroptimist Club" Speyer am Tag der Menschenrechte, gleichzeitig der "Soroptimist-Tag", ein Zeichen setzen. "Immer noch, auch 66 Jahre nach deren Deklaration durch die Vereinten Nationen, werden die Menschenrechte vor allem für Frauen und Kinder weltweit gesellschaftlichen Veränderungen geopfert", erklärte Clubpräsidentin Dr. Susanne Oberdorf im Gespräch mit unserer Zeitung die Zielsetzung der Aktion.

 
 
Dudenhofen: vergnügte Menschen - Weihnachtswaldbasar trotz nasskalten Wetters wieder Besuchermagnet (MIT FOTOSERIE)
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Mittwoch, den 17. Dezember 2014 um 08:41 Uhr

Der Andrang war nicht ganz so groß am Sonntag beim Dudenhofener Weihnachtswaldbasar, der traditionell am dritten Advent im Gemeindewald Dudenhofen über die Bühne geht. Trotz des Regens am Vormittag, der dem Waldboden tief und schlammig gemacht hatte, hatten Menschen aus der ganzen Region sich zu einem Ausflug ins Spargeldorf und zum Besuch dieses ganz besonderen Weihnachtsmarktes auf den Weg gemacht. Das nasskalte Wetter tat der guten Stimmung keinen Abbruch. So sang ein Gruppe vergnügter Menschen, vom Sänger der Speyerer Kultband "Rudolph und die Renntiere", Thomas Hoppe, auf der Ukulele begleitet, fröhliche Lieder.

ZUR FOTOSERIE

 
 
Hanhofen: Beschaulicher Weihnachtsmarkt um die Barockkirche
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Montag, den 01. Dezember 2014 um 08:31 Uhr

Das erste Adventswochenende ist in vielen Orten traditionelle die Zeit für den Weihnachtsmarkt. So begann in Hanhofen am Samstag der Weihnachtsmarkt rund um die schöne Barockkirche in der Dorfmitte mit einem Gottesdienst und der anschließenden besinnlichen Eröffnungsfeier mit Bürgermeisterin Friederike Ebli, begleitet vom gemischten Chor des MGV Hanhofen. Die Kinder bekamen Weihnachtsgeschichten vorgelesen und natürlich kam am Sonntag auch der Nikolaus.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 8 von 36