BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Uebersicht Vorderpfalz

Germersheim: Advent ist die Zeit für Modelleisenbahn im Zeughaus
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Sonntag, den 23. November 2014 um 23:03 Uhr

Der Advent ist in diesem Jahr in Germersheim besondere Modellbahnzeit: An allen vier Adventssonntagen ist zwischen 14 und 18 Uhr reger Fahrbetrieb an der öffentlichen Eisenbahnanlage im Zeughaus der Festung Germersheim angesagt. Die Mitglieder der Interessengemeinschaft Eisenbahnfreunde Germersheim e.V. machen auf den mehr als 700 Meter langen Modellgleisen nochmal ordentlich Volldampf zum Jahresausklang. Außerdem bieten sie  eine Ausstellung historischer Bilder und Dokumente zu „150 Jahre Eisenbahn in Germersheim“ und erzählen in einer kleinen Fotoschau ihre eigene, 15-jährige Vereinsgeschichte.

 
 
Der sanfte Weg: macht den Kindern Spaß und fördert die Konzentration - Judo AG in der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg in Berghausen
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Mittwoch, den 19. November 2014 um 17:19 Uhr

17 Kinder in weißen Anzügen stehen in einer Reihe und verbeugen sich voller Ernst in Richtung Trainer. Dann suchen sie sich einen Partner und fordern ihn wiederum mit einer kleinen Verbeugung zum Partnertraining auf. Sie greifen sich am Revers der Judo-Jacke oder versuchen, einen Armhebel anzusetzen. Der Trainer geht durch die Reihen, erklärt, zeigt und gibt Tipps. Was wie ein normales Judo-Training aussieht, findet jeden Donnerstag in der Realschule plus Dudenhofen-Römerberg am Standort Berghausen statt. Die Schüler der 5. Klassen der Ganztagsschule werden durch Leander Riegert und Niko Tsimakuridze vom Judo-Sportverein Speyer betreut, während in der gleichen Sporthalle ein Feld weiter Fußball gespielt wird. Warum Judo? "Das Judomaxx ist sehr, sehr positiv belegt. Judo macht den Kindern Spaß und fördert die Konzentration. Da immer weniger Kinder von sich aus im Verein aktiv sind, soll der Unterricht auch Ideengeber für die private Freizeitgestaltung sein", erklärt Schulleiterin Claudia Berger.

 
 
Harthausen: Männerchor mal anders - "achorat" mit Rock- und Popsongs
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 07. November 2014 um 06:40 Uhr

"Life Is Live" von OPUS und "Who Wants To Live Forever" von QUEEN, diese und andere Rock- und Pop-Songs werden erklingen, wenn der Männerchor "achorat" des MGV 1911 Harthausen am Samstag, 22. November, um 20 Uhr, in der Heilsbruckhalle Harthausen konzertieren wird. Ein für einen Männerchor ganz und gar untypisches Programm wird an diesem Abend zum Vortrag kommen. "Seit gut einem Jahr proben wir für dieses Konzertprogramm", sagt der junge Mannheimer Chorleiter Christoph Niederer, der ursprünglich aus Schifferstadt kommt. "Mit zusätzlichen Chorwochenenden im Frühjahr und Herbst sowie speziellen Stimmbildungsseminaren bereiten wir uns gezielt auf diesen großen Tag vor." Niederer hat an der Musikhochschule Mannheim das Fach Schulmusik studiert und leitet  "achorat" seit 2008.

 
 
Agrarforschung: Gewächshaus der Zukunft in Schifferstadt nominiert für Deutschen Nachhaltigkeitspreis
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Donnerstag, den 06. November 2014 um 17:04 Uhr

Das Forschungsverbundprojekt "Zukunftsinitiative Niedrigenergiegewächshaus" (ZINEG) ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis Forschung nominiert worden. Im Rahmen des Projekts hat das Dienstleistungszentrum Ländlicher Raum (DLR) Rheinpfalz gemeinsam mit der Technische Universität München in Schifferstadt eines der  modernsten und energiesparendsten Gewächshäuser Deutschlands errichtet. "Herkömmliche Gewächshäuser sind Energieverbraucher, bei denen erhebliches Einsparpotenzial besteht.

 
 
Dudenhofen: Kerwestimmung rund ums Pfarramt (MIT FOTOSERIE)
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Samstag, den 18. Oktober 2014 um 21:32 Uhr

Noch bis Dienstag, 21. Oktober, wird in Dudenhofen rund um das katholische Pfarramt in der Raiffeisenstraße die Kerwe gefeiert. Ergänzend gibt es eine Seniorenmesse und einen Café-Treff im Bürgerhaus, nachdem es bereits am Donnerstag in der Festhalle von der Clem Clempson Band und Chris Farlowe, arrangiert vom Kulturverein, mächtig was auf die Ohren gab. Am Kerwe-Dienstag, 21. Oktober, 19 Uhr heißt es im Bürgerhaus Dudenhofen ProzentKerwemusik und alte SchlagermelodienProzent, hervorgeholt von Theo Ofer.

ZU DEN FOTOS

 
 
39. Böhl-Iggelheimer Hungermarsch: 350 laufen für Verbesserung der Trinkwasserversorgung und Gesundheitssituation in Burkina Faso
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 17. Oktober 2014 um 17:35 Uhr

Unter dem Motto "Wasser ist Leben - Wir bauen Tiefbrunnen für Garango/Burkina Faso (Afrika)" fand am 12. Oktober 2014 in Böhl-Iggelheim der 39. ökumenische Hungermarsch statt. 350 Teilnehmer nutzten die Gelegenheit um sich bei nebeligem Herbstwetter für das diesjährige Hungermarschprojekt auf die beiden zehn Kilometer langen Strecken im Böhl-Iggelheimer und Schifferstadt Wald auf den Weg zu machen. Sie leisteten damit einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Trinkwasserversorgung und der Gesundheitssituation in Burkina Faso.

 
 
Römerberg: Manfred Scharfenberger erster ehrenamtlicher Ortsbürgermeister - Achtungsergebnis für Grünen-Gegenkandidat Matthias Hoffmann
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Sonntag, den 28. September 2014 um 18:48 Uhr

Manfred Scharfenberger (CDU) ist der erste ehrenamtliche Ortsbürgermeister der Gemeinde Römerberg. Gegen 19.45 Uhr verkündete Ortsbeigeordnete Käthe Maier  das vorläufige amtliche Endergebnis. Demnach setzte sich Scharfenberger mit 64,26 Prozent der Stimmen setzte er sich bei der heutigen Wahl klar gegen Matthias Hoffmann von den Grünen durch. Die Wahlbeteiligung liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 45 Prozent. Aber halt, werden sicherlich einige sagen, Scharfenberger war doch schon Römerberger Bürgermeister und überhaupt gab es schon mehrere vor ihm - und wieso ist er denn erste?

 
 
Bürgermeisterwahl in Römerberg: CDU-Kandidat Manfred Scharfenberger - "Die letzte Insolvenz ist für mich ein Schlag gewesen"
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Donnerstag, den 18. September 2014 um 05:57 Uhr

Die Römerberger Wähler müssen nachsitzen, denn am 28. September wird dort ein neuer Ortsbürgermeister gewählt. Sie haben die Wahl zwischen Manfred Scharfenberger (CDU), der seit 1999 Bürgermeister der selbstständigen Gemeinde Römerberg war und seit 1. Juli Bürgermeister der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen ist, und Matthias Hoffmann (Grüne), Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat und seit zehn Jahren Mitglied dieses Gremiums. Für speyer-aktuell hat Klaus Stein beide zu ihren politischen Vorstellungen befragt.

 
 
Bürgermeisterwahl in Römerberg: Grünen-Kandidat Matthias Hoffmann - "Die Zukunft Römerbergs aktiver gestalten"
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Donnerstag, den 18. September 2014 um 05:53 Uhr

Die Römerberger Wähler müssen nachsitzen, denn am 28. September wird dort ein neuer Ortsbürgermeister gewählt. Sie haben die Wahl zwischen Manfred Scharfenberger (CDU), der seit 1999 Bürgermeister der selbstständigen Gemeinde Römerberg war und seit 1. Juli Bürgermeister der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen ist, und Matthias Hoffmann (Grüne), Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat und seit zehn Jahren Mitglied dieses Gremiums. Für speyer-aktuell hat Klaus Stein beide zu ihren politischen Vorstellungen befragt.

 
 
Hanhofen: Historisches Dorffest mit flott inszeniertem Theaterstück eröffnet - Drei Tage ausgelassene Gastlichkeit
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Freitag, den 05. September 2014 um 23:12 Uhr

"Mir feiern drei Dach, die Hauptstroß runner unn nuff", reimte Friederike Ebli, Landtagsabgeordnete und Ortsbürgermeisterin von Hanhofen, bei der Eröffnung des historischen Dorffestes am Freitagabend. "Was wäre unser Fest ohne die zahlreichen Vereine, die es tragen", lobte sie das ehrenamtliche Engagement im Dorf. Nachdem sie die zahlreichen Ehrengäste begrüßt hatte, darunter ihr Landtagskollege Dr. Axel Wilke, den Dudenhofener Bürgermeister Peter Eberhard und dessen Speyerer Kollegen Hansjörg Eger sowie eine Reihe von Beigeordneten und Vertretern des öffentlichen Lebens, machte sie die Bühne frei für den Showteil des Programms.

 
 
Waldsee: Karnevalverein UNO feiert 66 Jahre närrisches Treiben mit dreitägigem Sommerfest
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Montag, den 15. September 2014 um 22:01 Uhr

Närrische Jubiläen wollen gefeiert werden, und das nicht nur während der winterlichen fünften Jahreszeit, sondern auch ganz zünftig mit einem großen Sommerfest - zumindest in Waldsee. Die Narren vom Karnevalverein UNO dürfen auf stolze 66 Jahre erfolgreiches närrisches Treiben zurück blicken und feiern dies vom 19. bis zum 21. September mit drei vielfältigen Festtagen in der Sommerfesthalle. Bereits am Freitagabend, noch bevor Bürgermeister Otto Reiland, der auch die Schirmherrschaft über die Veranstaltung übernommen hat, das Fest gegen 19.30 Uhr in der Sommerfesthalle eröffnen wird, wollen die Narren den "Walter" Bürgern den Festbeginn ankündigen.

 
 
Dudenhofen: Enttäuschung bei Theatergruppe - Doppelvergabe der Halle verhindert Aufführung von "Sag mir wo die Kohlen sind"
VORDERPFALZ | Uebersicht Vorderpfalz
Dienstag, den 26. August 2014 um 19:28 Uhr

"Liebe Theaterfreunde, leider muss das Stück 2014 'Sag mir wo die Kohlen sind' abgesagt werden!" So ist seit dem Wochenende auf der Homepage der Theatergruppe Dudenhofen zu lesen. Beim Pressetermin am Montagabend im vorgesehenen Spielort Festhalle gab es dann auch bedröppelte Mienen bei den Akteuren. "Eine Bedienstete der Gemeinde hat die Halle doppelt vergeben, ausgerechnet am Premierenwochenende", erklärt Pressewart Helmut Vögeli. Es sei nicht möglich, auszuweichen und woanders zu spielen, was man durchaus überlegt habe.

 
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 9 von 36