BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Priorität für Kunst und Kultur bei der Weissen Flotte Heidelberg: Reederei im Wandel
Drucken
KURPFALZ | UEBERSICHT KURPFALZ
Dienstag, den 23. Juni 2015 um 10:07 Uhr

Dem Konzept Kultur-Wandel bei der Weissen Flotte Heidelberg steht eine glänzende Zukunft bevor. Es geht voll auf und findet bei den Gästen beste Resonanz. Schiffsführer Karl Hoffstätter und sein Team ließen die Motto-Ausflugsfahrt nach Neckarsteinach am letzten Freitagabend zu einem außergewöhnlichen, lebendigen Erlebnis werden. Die Dinnershow "Auf hoher See" mit dem stimm – und  wortgewaltigen Duo Susanne Back und Sascha Kleinophorst als Albrecht und Monika aus Klein-Otterbach garantierte für beste Unterhaltung. Ein dickes Lob verdiente sich auch die gute Küche mit ihren nimmermüden Servicekräfte an Bord, die mit einem köstlichen 4-Gänge Menüs für Gaumenfreuden sorgten. 

Die Schiffe der Weissen Flotte Heidelberg verkehren auf unterschiedlichen Touren zwischen Eberbach am Neckar und St. Goar am Rhein, im Liniendienst, auf Sonder- und Feuerwerksfahrten und seit dem Jahr 2012 auch bei Event- und Mottofahrten. Die Weisse Flotte Heidelberg besteht aus fünf Fahrgastschiffen sowie der Fähre Liselotte von der Pfalz. Diese Schiffe müssen, um den gewachsenen Anforderungen an aktuelle Standards gerecht und immer neuen gesetzlichen Vorschriften zu entsprechen, ständig nachgerüstet werden. Im Frühjahr 2016 erwartet die Weisse Flotte auch aus diesen Gründen ein neues Schiff.  Es ist seit 47 Jahren das erste neue Fahrgastschiff auf dem Neckar, ausgestattet mit Lift für Gehbehinderte, Klimaanlage, Konferenztechnik, und einem großen Sonnendeck. Der große Innenraum mit deutlich erhöhter Platzkapazität garantiert größere Effizienz bei Veranstaltungen und dem Service.  Nach der Schiffstaufe hat die Weisse Flotte dann eine maximale Beförderungskapazität von 2600 Personen. Jahr für Jahr befördern die Schiffe der Weissen Flotte etwa 200.000 Passagiere. Das Einzugsgebiet reicht von Stuttgart bis nach St. Goar am Rhein. Über das Jahr hinweg sind bei der Weissen Flotte 15 Personen fest beschäftigt, in der Hauptsaison kommen noch einmal 40 Beschäftigte hinzu. Regelmäßig verkehren die Schiffe der Weissen Flotte Heidelberg in der Hauptsaison zwischen Ostern und Mitte Oktober auf den Routen zwischen Heidelberg und Hirschhorn auf dem Neckar und zwischen Heidelberg und Lorsch am Rhein. Längere Ausflugsfahrten führen nach St. Goar, ins Tal der Loreley, nach Rüdesheim oder ins idyllische Bad Wimpfen. Die Rückfahrten dieser längeren Tagestouren werden mit dem Bus organisiert. 

Die Weisse Flotte Heidelberg: 

Die Fahrgastschifffahrt in Heidelberg begann Mitte der siebziger Jahre im 19. Jahrhundert. Von da an boten unterschiedliche Unternehmen Schiffstouren auf dem Neckar an. Die Weisse Flotte Heidelberg ging 2013 aus der Rhein-Neckar-Fahrgastschifffahrt (RNF) hervor. 1972 schlossen sich in dieser Gesellschaft drei Heidelberger und zwei Neckarsteinacher Unternehmen zusammen, um die Personenschifffahrt zu koordinieren. Die Zusammenarbeit beendete einen jahrzehntelangen Konkurrenzkampf zwischen den selbstständigen Unternehmen. Die sechs Gesellschafter brachten damals 14 Schiffe in die neue Gesellschaft ein. Heute fahren unter der Flagge der Weissen Flotte bei nur noch drei Gesellschaftern mit Karl Hofstätter an der Spitze fünf Kursschiffe und das Fährschiff "Lieselotte". Das größte Schiff ist bislang die "Europa", sie wurde 1969 in Dienst gestellt und 2009/2010 grundlegend saniert, als Karl Hofstätter dieses Schiff und in den Folgejahren weitere übernahm. Zur Flotte gehören nun außerdem die "Alt Heidelberg", das Galerieschiff "Schloss Heidelberg", die "Merian" und die "Germania". Ab dem Frühjahr 2016 erhält die Weisse Flotte Heidelberg ein neues Schiff, das bisher größte auf dem Fluss.  Auf dem Anleger der Weissen Flotte Heidelberg existiert seit 2011 das Se(e)mann´s – ein Café, Bar und Restaurant, das sich in unmittelbarer Nachbarschaft zur Heidelberger Stadthalle und auf einem Ponton im Neckar befindet. 

Motto-, Event- und Charterfahrten

Mit dem Umbau und der Renovierung der Schiffe seit dem Jahr 2009 eignen sich diese inzwischen nicht mehr nur für Ausflugsfahrten. Die neue Technik und Inneneinrichtung machen es möglich, die Schiffe in kurzer Zeit zu kleinen Konferenz- oder zu Kulturschiffen umzuwandeln. Während sie tagsüber im Liniendienst sind, werden sie abends für feierliche Anlässe, für Firmenevents oder kulturelle Ereignisse hergerichtet. Im Jahr 2015 zählt die Weisse Flotte in ihrem Jahresprogramm 24 Motto- Fahrten. Darunter befinden sich zum Beispiel das Candle-Light-Dinner, die Eventfahrt „Mord an Bord“, bei der die Gäste einen Kriminalfall untersuchen dürfen, die AfterWork-Party mit Tanz und Musik vom DJ, der „Italienische, Französische oder der Kurpfälzer Abend“ mit der entsprechenden Musik und passenden nationalen Speisen und Getränken. Wer beim Dinner ein wenig zusätzliche Unterhaltung mag, ist bei der Dinnershow „Auf hoher See“ richtig, und wer es lieber romantisch-ruhig mag, der wird das „Dinner an Deck“ mit einem 3-Gänge-Menü wählen. Auch Musik und Tanz an Bord spielen eine große Rolle: Neben der AfterWork-Party legt etwa das „Salsa-Boot“ ab und die klassische Riverside Dixie-Fahrt kreuzt auf den Spuren des New-Orleans-Jazz. Aber auch andere Musikstile sind an Bord heimisch, so etwa die Fahrt „Rock on the River“ Gegen Ende des Jahres Im Spätherbst und im frühen Winter legen weitere Motto- und Eventschiffe ab. Sie widmen sich in dieser Jahreszeit thematisch dem Wein, etwa mit dem „Weinschiff“, tauchen mit dem Schiff „Winterzauber“ in die Welt der Magie ein oder begeben sich auf „Glühweinfahrt“ zum Weihnachstmarkt nach Ladenburg. Neu ist in diesem Jahr die Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Bad Wimpfen. Traditionell klingt das Jahr der Fahrgastschifffahrt mit den beliebten Silvesterfahrten und einem brillanten Feuerwerk auf dem Neckar aus. Wer mag, kann sich auch in der Zeit außerhalb der Saison ein Schiff chartern. (spa/Foto:privat)

 

 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.