BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Hochwasserwarnung in Heidelberg: Der Neckarpegel steigt weiter - B 37 an Alter Brücke bald überflutet
Drucken
KURPFALZ | UEBERSICHT KURPFALZ
Mittwoch, den 08. Dezember 2010 um 09:51 Uhr

Dauerregen und Tauwetter lassen den Neckarpegel weiter steigen. Die Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg rechnet damit, dass im Laufe des heutigen Tages in Heidelberg die Marke von 3,50 Metern überschritten wird. Ein weiterer Anstieg wird im Laufe des Abends und der Nacht erwartet. Bei 3,55 Metern würde die B 37 unter der Alten Brücke überflutet. Das Tiefbauamt der Stadt Heidelberg sichert die gefährdeten Stellen derzeit mit Sandsäcken, um die Überflutung zu verhindern oder mindestens hinauszuzögern.

 

Das Hochwasserbüro der Stadt Heidelberg in der Unteren Neckarstraße ist besetzt und unter Telefon 06221 58-27590 zu erreichen.
Aktuelle Informationen zur Hochwasserlage und Hinweise zum Verhalten im Hochwasserfall sind im Internet unter www.heidelberg.de zu finden. Über den jeweils aktuellen Stand und die erwartete Entwicklung der Pegelstände informiert die Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg unter www.hvz.baden-wuerttemberg.de. (spa/Foto: webcam)
 

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.