BECHER UND DIE GEGENWART

VIDEOS

URLAUB UND FREIZEIT

MENSCHEN

LESERBRIEFE

JUGENDMAGAZIN

MEIST GELESENE ARTIKEL

NATUR UND UMWELT

WIRTSCHAFT UND ARBEIT

MODE UND LIFESTILE

SOCIAL-BOOKMARKING

Hinzufügen zu: Facebook Hinzufügen zu: Mr. Wong Hinzufügen zu: Webnews Hinzufügen zu: Windows Live Hinzufügen zu: Favoriten.de Hinzufügen zu: Linksilo Hinzufügen zu: Readster Hinzufügen zu: Linkarena Hinzufügen zu: Del.icoi.us Information

Kleine Könige: Sternsinger segnen Hockenheimer Rathaus
Drucken
KURPFALZ | UEBERSICHT KURPFALZ
Mittwoch, den 05. Januar 2011 um 08:02 Uhr
„20 * C + M + B * 11“ steht nun wieder in großen Lettern über dem Eingang des Rathauses Hockenheim. Rund 40 Sternsinger der St. Georg-Gemeinde überbrachten auch in diesem Jahr Rathauschef Dieter Gummer die Segenswünsche für das laufende Jahr. „Ihr gebt allen Hoffnung, denen es nicht so gut geht. Mit eurem Engagement helft ihr vielen Kindern in der Welt, bei denen zum Beispiel Krieg herrscht, die kein Dach über dem Kopf haben oder an schweren Krankheiten leiden“, sagte Gummer.

Er dankte den Mitwirkenden, insbesondere auch dem Betreuerteam um Birgit Berger.
Seit Sonntag (2. Januar) sind die Kinder zwischen acht und 15 Jahren in der Stadt unterwegs, um den jährlichen Segen zu überbringen. Erstmals dabei ist in diesem Jahr der achtjährige David. „Naja, das Laufen ist schon ziemlich anstrengend, aber trotzdem gefällt es mir sehr gut. Und es lohnt sich“, erklärt der kleine König.
Mit Freunde und Engagement sind auch die übrigen jungen Königinnen und Könige wieder unterwegs. Unter dem Leitwort für 2011, „Kinder zeigen Stärke“, sammeln die jungen Leute Spenden für Kinderhilfsprojekte in aller Welt. In diesem Jahr ist Kambodscha das Beispielland der Aktion, die bundesweit vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ koordiniert wird. Im vergangenen Jahr, so Berger, konnten bei der Aktion rund 11.000 Euro gesammelt werden.
Die Hockenheimer Sternsinger sind noch bis einschließlich Mittwoch, 5. Januar, von 13.30 bis 17.30 Uhr unterwegs. Am Dreikönigstag, 6. Januar, gestalten sie außerdem den Dankgottesdienst um 10.30 Uhr in der Kirche St. Georg. (spa/Foto: Privat)

 

Kommentare können erst nach einer Anmeldung auf unserer Seite abgegeben werden.
Neue Einträge werden erst nach Freischaltung sichtbar.